Wie viel Nimesil kannst du pro Tag trinken?


Die entzündungshemmende, schmerzstillende und antipyretische Wirkung von Nimesil ermöglicht Ihnen die Verschreibung einer Reihe von pathologischen Zuständen: Grippe, Osteochondrose, Zahnschmerzen, Prellungen und Verletzungen. Wie oft Nimesil pro Tag getrunken werden kann, hängt nicht von der Schwere des Krankheitsverlaufs ab, sondern von den physiologischen Eigenschaften der Person.

Feature bedeutet

Das Medikament wird als Haupt- und Hilfskomponente für die Behandlung von Infektionskrankheiten der Atemwege und rheumatischen Entzündungen verschrieben. Nimesils Aktion dauert 6 Stunden. Die empfohlene therapeutische Dosis: Zwei Beutel täglich, morgens und abends. Erhöhen Sie in seltenen Fällen den Empfang auf drei Gepäckstücke (das dritte bei Nacht).

Warum werden Schmerzen bevorzugt? Die Vorteile des Medikaments sind schnelle Resorption, Langzeitwirkung (bis zu 8 Stunden) und geringes Risiko für Nebenwirkungen.

Wie ist Nimesil einzunehmen?

Nimesil ist ein entzündungshemmendes nichtsteroidales Breitspektrum. Zur Einnahme wird das Pulver mit warmem, gekochtem Wasser mit einem Volumen von 100 ml verdünnt. Ein Beutel enthält 100 mg einer Substanz, die ausreicht, um Entzündungssymptome innerhalb einer halben Stunde zu lindern. Die Farbe der Lösung variiert je nach Wassertemperatur von hellgelb bis zu einem gesättigten Farbton. Die maximale Konzentration von Nimesulid im Blutplasma wird nach 2-3 Stunden festgestellt. Der primäre Metabolismus von Nimesil verläuft in der Leber, die über den Stuhl ausgeschieden wird, und mit dem Urin.

Allgemeine Regeln für die Verwendung von Nimesil:

  • Trinken Sie das Medikament nicht mit leerem Magen. Wie andere NSAIDs wirkt sich das Medikament bei regelmäßiger Langzeitanwendung negativ auf die Magenschleimhaut aus.
  • Bewahren Sie die resultierende Lösung nicht auf, trinken Sie das Getränk 15 Minuten lang;
  • Das Medikament darf nicht bei Kindern unter 12 Jahren verwendet werden.

Wie viele Tage kannst du Nimesil trinken? Die Dauer der Behandlung hängt von der Erstdiagnose und dem Auftreten von Begleiterkrankungen ab. Im Durchschnitt kann ein Erwachsener ein bis zwei Wochen lang Medikamente einnehmen. Die übliche Dosierung des Arzneimittels beträgt 1 Beutel um 12 Uhr.

Die Erhöhung der Tagesdosis ist bei starken Zahnschmerzen möglich, um die Auswirkungen von Verletzungen und Quetschungen zu beseitigen. In diesem Fall können Sie bis zu dreimal Nimesil pro Tag trinken, also 6 g Substanz.

Nimesil ist kein Heilmittel, es ist verboten, es systemisch anzuwenden. Nach der Entfernung der akuten Symptome wird das Medikament abgebrochen.

Verwendung des Medikaments in besonderen Personengruppen

Bei einer Nierenerkrankung sollte die Behandlung unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Im Alter muss die Kombination mit anderen Medikamenten berücksichtigt werden. Ein Kreuzeffekt ist in Kombination mit Druckmedikamenten und Diuretika möglich. Wenn Nimesil mit Glukokortikoiden in Wechselwirkung tritt, können Magengeschwüre und innere Blutungen ausgelöst werden.

Kontraindikationen für die Anwendung von Nimesil:

  • allergische Reaktion auf NSAIDs;
  • gleichzeitige Anwendung mit Hepatotoxika;
  • akute entzündliche Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • Asthma bronchiale;
  • Herz und Niere, Leberversagen;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • chronischer Alkoholismus.

Wie ist Nimesil einzunehmen: 100 mg täglich, morgens und abends nach den Mahlzeiten, um die Auswirkungen auf den Magen-Darm-Trakt zu reduzieren. Das Medikament wird bei längerem Gebrauch bei Erwachsenen gut vertragen. Der Arzt kann eine individuelle Kur vorschlagen, während die tägliche Dosis reduziert wird.

Laut den Anweisungen ist es verboten, während der Behandlung mit Nimesil Alkohol, andere NVPPs und Blutverdünner zu trinken. Das Risiko von Nebenwirkungen steigt mit einer längeren Behandlungsdauer von mehr als zwei Wochen.

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste

Wie ist Nimesil einzunehmen?

Nimesil ist ein entzündungshemmendes Mittel der NSAID-Kategorie, ist ein selektiver Inhibitor von COX-2 und wird in der Medizin zur Behandlung verschiedener Erkrankungen verwendet, die mit Entzündungen und Schmerzsyndrom einhergehen.

Aufgrund der Tatsache, dass Nimesil die Form eines Granulats hat, wird die Wirkung des Arzneimittels schneller. Wie bei allen Medikamenten gelten für Nimesil bestimmte Regeln für die Verabreichung und Dosierung, die befolgt werden sollten, da das Medikament ziemlich toxisch ist und bei häufiger und übermäßiger Einnahme in der Zukunft Leberzirrhose, Fibrose oder toxische Hepatitis verursachen kann.

Wie ist Nimesil in Granulat einzunehmen?

Nimesil steht für hellgelbe kleine Körnchen mit Orangengeschmack. Vor dem Gebrauch müssen Sie etwas 100 ml Wasser aufwärmen und den Inhalt des Beutels in ein Glas Wasser gießen und gründlich mischen. Wenn Nimesil in heißem Wasser gelöst wird, hat die Lösung eine gesättigte Farbe.

Wie bei jedem nichtsteroidalen entzündungshemmenden Mittel sollte dieses Arzneimittel nicht auf leeren Magen eingenommen werden. Der Wirkstoff - Nimesulid - wirkt sich nachteilig auf die Magenschleimhaut aus, die bei regelmäßiger Anwendung zu Gastritis oder Magengeschwür führen kann.

Die vorbereitete Lösung sollte sofort eingenommen werden, da dieses Werkzeug nur in trockener Form gelagert wird.

Nimesil ist nur für Patienten gedacht, die älter als 12 Jahre sind.

Wie viele Tage Nimesles einnehmen?

Wie lange Nimesil eingenommen werden kann, hängt vom allgemeinen Wohlbefinden und vom Krankheitsverlauf ab, aufgrund dessen das Medikament verschrieben wurde.

Die übliche Dosierung des Medikaments beträgt 1 Beutel 1 Mal pro 12 Stunden. Dies gilt für moderate Schmerzen und leichte Entzündungen, Schmerzen und andere milde Symptome.

Die maximale Dosierung des Arzneimittels pro Tag beträgt 6 g Nimesulid, was drei Beuteln Nimesil entspricht. Diese Dosierung ist bei starken Zahnschmerzen, rheumatischen Schmerzen, bei schweren Verletzungen der Verstauchungen usw. möglich.

Der systemische Gebrauch des Medikaments wird am besten vermieden. Es soll die Schmerzen in kurzer Zeit lindern und ist kein Mittel zur Behandlung. Nimesils Zweck - Schmerz zu dämpfen und Entzündungen zu lindern.

Wenn Sie gefragt werden, wie viele Tage Nimesil eingenommen werden kann, sollte die Gesamtdauer der meisten Arzneimittel eingehalten werden - 7 Tage.

Wie ist Nimesil bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion einzunehmen?

Menschen mit eingeschränkter Nierenfunktion sollten auf die Einnahme zahlreicher toxischer Medikamente achten, und daher sollte die Dosierung von Nimesil für diese Personengruppe minimal sein - 2 g pro Tag. Nur unter Aufsicht eines Arztes können Sie die Dosierung erhöhen, wenn das Risiko die Notwendigkeit einer Behandlung mit diesem Medikament rechtfertigt.

Wie kann ich Nimesil in Säcken bei älteren Patienten einnehmen?

Oft haben ältere Menschen einen Komplex von Arzneimitteln in Behandlung, und Nimesil gehört zu den Mitteln, die nicht mit allen Arzneimitteln kombiniert werden. In Kombination mit folgenden Arzneimitteln kann Nimesil daher bestimmte Wirkungen haben:

  • bei Glukokortikosteroiden - ein Magengeschwür oder die Öffnung von Blutungen ist möglich;
  • mit Diuretika - schwächt ihre Wirkung;
  • mit blutdrucksenkenden Medikamenten - Nimesil reduziert die Wirkung usw.

Indikationen für die Verwendung des Arzneimittels

Indikationen für die Verwendung von Nimesil

  • akute Schmerzsyndrome (rheumatische Schmerzen, Muskeln, Gelenksluxationen, Zahnschmerzen, Schleimbeutelentzündung usw.).
  • Arthrose;
  • Algomenorrhoe.

Kontraindikationen für die Anwendung von Nimesil

Das Medikament sollte nicht bei Personen eingenommen werden, die Folgendes zeigen:

  • allergische Reaktion auf NSAIDs;
  • Kombination mit hepatotoxischen Medikamenten;
  • entzündliche Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • Fieber vor dem Hintergrund einer Infektionskrankheit;
  • Asthma bronchiale;
  • Herzversagen;
  • Nierenversagen;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Leberversagen;
  • Alkoholismus.

Wie oft können Sie Nimesil einnehmen?

Wie ist "Nimesil" einzunehmen?

"Nimesil" - ein Medikament, das entzündungshemmende, antipyretische und analgetische Wirkungen hat. Das Medikament gehört zu den Sulfonamiden. Der Wirkstoff ist Nimesulid. Das Prinzip von "Nimesil" besteht darin, die Synthese von Prostaglandinen zu hemmen. Bei längerer Therapie wird das Medikament gut vertragen. Es wird verschrieben bei Zahn-, Kopfschmerzen, Menstruationsschmerzen, Rheuma, Infektions- und Entzündungskrankheiten, degenerativen Erkrankungen, vaskulären, gynäkologischen und urologischen Erkrankungen sowie bei hoher Körpertemperatur. Das Medikament wird empfohlen, um starke Schmerzen abzumildern und lange zu behandeln. "Nimesil" ist für Kinder kontraindiziert. Das Arzneimittel sollte auch nicht bei Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Arzneimittels, Diabetes mellitus, Bluthochdruck, Herzversagen, Durchfall, Übelkeit, schwere Nierenfunktionsstörung, Magengeschwüre, schwere Blutungen aus dem Gastrointestinaltrakt, Schwangerschaft und Stillzeit verwendet werden. Nimesil wird Patienten über 12 Jahren verschrieben. Das Medikament wird oral nach einer Mahlzeit mit etwas Flüssigkeit verabreicht. Die Tagesdosis beträgt 200 mg. "Nimesil" ist in Beuteln zu 100 Gramm erhältlich. Daher sollte das Medikament zweimal täglich für einen Beutel eingenommen werden. Der Inhalt muss in ein Glas gegossen werden, warmes Wasser hinzufügen und mischen. Bei besonders schweren Symptomen kann die Dosis erhöht werden. Die Dosierung kann auch abhängig vom Zustand des Patienten und seinem Alter angepasst werden. Die maximale Behandlungsdauer beträgt 15 Tage. Medikamente zu Beginn der Therapie und in hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Enzephalopathie, Angst, Albträume, Hitzewallungen, Blähungen, Atemnot, Dysurie, Anämie und allergische Reaktionen verursachen. Während der Aufnahme von "Nimesil" sollten Lebertransaminasen überwacht werden. Bei einer Überdosierung von Medikamenten treten folgende Symptome auf: Apathie, Erbrechen, Übelkeit und epigastrische Schmerzen. Zeichen verschwinden mit der Erhaltungstherapie. "Nimesil" wird häufig bei komplexen Behandlungen verwendet. Es verbessert die therapeutische Wirkung von "Furosemid" und Medikamenten zur Verringerung der Blutgerinnung. Das Medikament sollte auch in Kombination mit Medikamenten gegen Druck, Diuretika, Schmerzmittel und entzündungshemmende Medikamente mit Vorsicht angewendet werden. Bei der Einnahme von "Nimesila" wurde die Verwendung von hepatotoxischen Arzneimitteln und alkoholischen Getränken verboten. Apotheke Droge ist streng rezeptpflichtig. Hersteller ist das italienische Pharmaunternehmen Laboratori Guidotti S.p.A. "Nimesil" ist ein Medikament, das fiebersenkend und entzündungshemmend wirkt. Es zieht schnell in den Magen-Darm-Trakt ein und wirkt innerhalb einer Stunde nach der Einnahme. Die Dauer dieses Medikaments beträgt 6 Stunden. "Nimesil" wird nur für Erwachsene verschrieben. Es ist für Schmerzen verschiedener Herkunft (Menstruations-, Kopf- und Zahnschmerzen, postoperative und posttraumatische Schmerzen), Infektions- und Entzündungskrankheiten, Erkrankungen des Bewegungsapparates, urologischen, gynäkologischen Erkrankungen, Gefäßerkrankungen sowie bei einer Erhöhung der Körpertemperatur unabhängig von der Ursache angezeigt. Dieses Medikament ist kontraindiziert bei Störungen der Nierenfunktion, Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür, Schwangerschaft, Stillzeit sowie bei Allergien gegen die Bestandteile des Arzneimittels. "Nimesil" ist in Form von Pulver und Granulat zur Herstellung von Suspensionen erhältlich. Es hat eine gelbliche Farbe und einen Orangenduft. Tragen Sie "Nimesil" zweimal täglich auf 100 mg auf. Dazu wird 1 Beutel Pulver in einem halben Glas gekochtem Wasser verdünnt. Ebenso gezüchtet und Granulat. Je nach dem Zustand des Patienten und der Verträglichkeit des Arzneimittels kann sich die Dosis erhöhen. Ältere Menschen reduzieren in der Regel die Dosis. In jedem Fall sollten Sie sich mit Ihrem Arzt über die Verwendung dieses Arzneimittels beraten. "Nimesil" hat wie jedes Medikament seine Nebenwirkungen. Eine Person, die Nimesil einnimmt, kann Kopfschmerzen, Schwindel, Benommenheit, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Atemnot, allergische Reaktionen, Harnverhalt usw. auslösen. Diese Symptome treten jedoch ziemlich selten auf. Sie sind am ausgeprägtesten bei der Überdosierung von Nimesil. In diesem Fall wird dem Opfer Magenspülung und Aufnahme von Aktivkohle vorgeschrieben. Patienten, die drucksenkende Medikamente, Diuretika sowie entzündungshemmende und schmerzstillende Mittel einnehmen, müssen dieses Arzneimittel mit Vorsicht einnehmen.

  • Beschreibung der Droge "Nimesil"

Wie man Nimesil in Säcken einnimmt, um kein Magengeschwür zu verursachen

Eine Person, die im Durchschnitt ein- bis zweimal im Monat über 15 Jahre alt ist, hat Schmerzen. Kopfschmerzen und Zähne können weh tun; Die Gelenke schmerzen regelmäßig (im Erwachsenenalter). Und von einer Erkältung, bei der die Temperatur steigt, kann man absolut nichts erreichen. Bei Schmerzen und entzündlichen Erkrankungen wird häufig das Medikament Nimesil verschrieben, dessen Anweisungen eine recht umfangreiche Liste von Nebenwirkungen enthalten. Wie man Nimesil-Pulver einnimmt, um das Risiko für sich selbst zu minimieren.

Was ist Nimesil?

Nimesil ist ein Mittel, um Entzündungen zu reduzieren, Schmerzen zu lindern und die Körpertemperatur auf ein normales Niveau zu senken. Es wird als "Nichtsteroid" bezeichnet, was bedeutet, dass es nicht hormonell ist (Hormon-Corticosteroide, die in menschlichen Nebennieren produziert werden, beseitigen die Symptome einer Entzündung). Nimesil wird in Form von Tabletten, Gel zur Hautapplikation, Injektionslösung, Tabletten zur Resorption sowie Pulver mit Granulat zur Herstellung einer Trinksuspension hergestellt.

Das Wesentliche an Nimesils Aktion ist, dass eines der Enzyme blockiert wird, die die Entwicklung der Entzündungsreaktion auslösen, begleitet von Schmerzen, Schwellungen und einer Temperaturerhöhung. Gleichzeitig beeinflusst das Medikament praktisch keine andere Fraktion desselben Enzyms, die für den Schutz vor Salzsäure durch den Magen verantwortlich ist. Das heißt, das Medikament Nimesil (Nimid, Nimesulide, Nimegezik) hat bei richtiger Einnahme eine geringe Chance, die Schleimhaut der ersten Abschnitte des Gastrointestinaltrakts zu schädigen, im Gegensatz zu seinem nicht selektiven Diclofenac, Aspirin, Analgin, Ibuprofen. Aber das Risiko ist immer noch da, also müssen Sie wissen, wie man Nimesil-Pulver verdünnt.

Konzentrationsspitze des Arzneimittels im Blut wird in 2-3 Stunden beobachtet. Es wird in der Leber metabolisiert und sowohl im Kot als auch im Urin ausgeschieden. Die maximale Halbwertszeit beträgt 6 Stunden.

Wann brauchst du Nimesil?

Das Medikament wird verschrieben für:

  • akute Zahnschmerzen;
  • postoperatives Schmerzsyndrom;
  • Schmerzen bei rheumatoider Arthrose und Arthrose;
  • Schmerzsyndrom während der Menstruation sowie gynäkologische Erkrankungen;
  • bei entzündlichen Erkrankungen die Temperatur zu senken.

Art der Anwendung

Wie man Nimesil-Pulver trinkt. Für Kinder über 12 Jahre wird der Wirkstoff zweimal täglich mit einer Dosis von 100 mg (1 Beutel) im Abstand von mindestens 8 Stunden verordnet. Die optimale Tagesdosis beträgt 200 mg (1 Beutel zweimal täglich im Abstand von 12 Stunden). In den ersten Tagen einer Virusinfektion oder nach einer Operation sind 300 mg des Arzneimittels erlaubt. Es wird darauf hingewiesen, dass dieses Mittel von einem Arzt verschrieben wird, da es nicht die Grundlage der Behandlung ist. Ohne Wirkung muss für drei Tage ein Arzt aufgesucht werden.

Wie man Nimesil züchtet Der Inhalt des Beutels wurde in ein Glas gegossen und 100-150 ml kaltes gekochtes Wasser eingegossen. Die fertige Suspension hat einen Orangengeschmack; Lösen Sie das Pulver unmittelbar vor Gebrauch auf, da die Suspension nicht in verdünnter Form gelagert wird.

Nehmen Sie Nimesil nach einer Mahlzeit ein, um das Risiko einer Verschlimmerung der Gastritis oder Anzeichen von Magenblutungen zu verringern.

Gegenanzeigen

Nimesil sollte nicht genommen werden, wenn:

  • Allergien gegen dieses Arzneimittel oder Arzneimittel aus dieser Gruppe;
  • Exazerbation der Ulkuskrankheit;
  • Zustände, die von einer erhöhten Blutung begleitet werden;
  • schwere Grade von Nieren-, Leber- und Herzinsuffizienz;
  • Kinder unter 12 Jahren;
  • alle Trimester der Schwangerschaft und Stillzeit.

Nebenwirkungen

Sie können die folgenden Nebenwirkungen von Nimesil (nach Häufigkeit des Auftretens) auflisten:

  • Durchfall;
  • Übelkeit und / oder Erbrechen;
  • erhöhte Blutspiegel von ALT und manchmal von Bilirubin;
  • Verstopfung;
  • Verschlimmerung der Gastritis;
  • Flatulenz;
  • hoher Blutdruck;
  • juckende Haut;
  • übermäßiges Schwitzen;
  • Urtikaria;
  • Schwellung;
  • Kurzatmigkeit;
  • Ohnmacht
  • Abnormalitäten im Blutbild;
  • anaphylaktischer Schock;
  • Panikattacken;
  • gruselige Träume;
  • Nervosität;
  • Reye-Syndrom;
  • Gefühl von "Gezeiten";
  • Blutdruckschwankungen;
  • erhöhte Herzfrequenz;
  • Magenblutung;
  • Sehbehinderung;
  • Blut im Urin;
  • vermindertes Wasserlassen;
  • Temperaturabsenkung auf unterdurchschnittliche Werte (unter 36,0 ° C).

Die Anweisungen weisen darauf hin, dass die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen verringert wird, wenn das Medikament so kurz wie möglich genommen wird. Da Nimesil eine toxische Wirkung auf die Leber hat, kann es nicht gleichzeitig mit Alkohol und Medikamenten eingenommen werden, die die Blutgerinnung reduzieren (Warfarin, Aspirin). Die gleichzeitige Anwendung dieses Arzneimittels mit anderen Analgetika ist ebenfalls verboten.

Wie ist Nimesil einzunehmen?

Nimesil ist ein entzündungshemmendes Mittel der NSAID-Kategorie, ist ein selektiver Inhibitor von COX-2 und wird in der Medizin zur Behandlung verschiedener Erkrankungen verwendet, die mit Entzündungen und Schmerzsyndrom einhergehen.

Aufgrund der Tatsache, dass Nimesil die Form eines Granulats hat, wird die Wirkung des Arzneimittels schneller. Wie bei allen Medikamenten gelten für Nimesil bestimmte Regeln für die Verabreichung und Dosierung, die befolgt werden sollten, da das Medikament ziemlich toxisch ist und bei häufiger und übermäßiger Einnahme in der Zukunft Leberzirrhose, Fibrose oder toxische Hepatitis verursachen kann.

Wie ist Nimesil in Granulat einzunehmen?

Nimesil steht für hellgelbe kleine Körnchen mit Orangengeschmack. Vor dem Gebrauch müssen Sie etwas 100 ml Wasser aufwärmen und den Inhalt des Beutels in ein Glas Wasser gießen und gründlich mischen. Wenn Nimesil in heißem Wasser gelöst wird, hat die Lösung eine gesättigte Farbe.

Wie bei jedem nichtsteroidalen entzündungshemmenden Mittel sollte dieses Arzneimittel nicht auf leeren Magen eingenommen werden. Der Wirkstoff - Nimesulid - wirkt sich nachteilig auf die Magenschleimhaut aus, die bei regelmäßiger Anwendung zu Gastritis oder Magengeschwür führen kann.

Die vorbereitete Lösung sollte sofort eingenommen werden, da dieses Werkzeug nur in trockener Form gelagert wird.

Nimesil ist nur für Patienten gedacht, die älter als 12 Jahre sind.

Wie viele Tage Nimesles einnehmen?

Wie lange Nimesil eingenommen werden kann, hängt vom allgemeinen Wohlbefinden und vom Krankheitsverlauf ab, aufgrund dessen das Medikament verschrieben wurde.

Die übliche Dosierung des Medikaments beträgt 1 Beutel 1 Mal pro 12 Stunden. Dies gilt für moderate Schmerzen und leichte Entzündungen, Schmerzen und andere milde Symptome.

Die maximale Dosierung des Arzneimittels pro Tag beträgt 6 g Nimesulid, was drei Beuteln Nimesil entspricht. Diese Dosierung ist bei starken Zahnschmerzen, rheumatischen Schmerzen, bei schweren Verletzungen der Verstauchungen usw. möglich.

Der systemische Gebrauch des Medikaments wird am besten vermieden. Es soll die Schmerzen in kurzer Zeit lindern und ist kein Mittel zur Behandlung. Nimesils Zweck - Schmerz zu dämpfen und Entzündungen zu lindern.

Wenn Sie gefragt werden, wie viele Tage Nimesil eingenommen werden kann, sollte die Gesamtdauer der meisten Arzneimittel eingehalten werden - 7 Tage.

Wie ist Nimesil bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion einzunehmen?

Menschen mit eingeschränkter Nierenfunktion sollten auf die Einnahme zahlreicher toxischer Medikamente achten, und daher sollte die Dosierung von Nimesil für diese Personengruppe minimal sein - 2 g pro Tag. Nur unter Aufsicht eines Arztes können Sie die Dosierung erhöhen, wenn das Risiko die Notwendigkeit einer Behandlung mit diesem Medikament rechtfertigt.

Wie kann ich Nimesil in Säcken bei älteren Patienten einnehmen?

Oft haben ältere Menschen einen Komplex von Arzneimitteln in Behandlung, und Nimesil gehört zu den Mitteln, die nicht mit allen Arzneimitteln kombiniert werden. In Kombination mit folgenden Arzneimitteln kann Nimesil daher bestimmte Wirkungen haben:

  • bei Glukokortikosteroiden - ein Magengeschwür oder die Öffnung von Blutungen ist möglich;
  • mit Diuretika - schwächt ihre Wirkung;
  • mit blutdrucksenkenden Medikamenten - Nimesil reduziert die Wirkung usw.

Indikationen für die Verwendung des Arzneimittels

Indikationen für die Verwendung von Nimesil

  • akute Schmerzsyndrome (rheumatische Schmerzen, Muskeln, Gelenksluxationen, Zahnschmerzen, Schleimbeutelentzündung usw.).
  • Arthrose;
  • Algomenorrhoe.

Kontraindikationen für die Anwendung von Nimesil

Das Medikament sollte nicht bei Personen eingenommen werden, die Folgendes zeigen:

  • allergische Reaktion auf NSAIDs;
  • Kombination mit hepatotoxischen Medikamenten;
  • entzündliche Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • Fieber vor dem Hintergrund einer Infektionskrankheit;
  • Asthma bronchiale;
  • Herzversagen;
  • Nierenversagen;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Leberversagen;
  • Alkoholismus.
Verwandte Artikel:

In der ophthalmischen Praxis verwendet man häufig Arzneimittel, die Kaliumjodid enthalten, das antiseptische Eigenschaften hat. Wie man Augentropfen verwendet, bei welchen Krankheiten sie helfen und wem strikt kontraindiziert sind, lesen Sie unser neues Material.

Bei Verletzung der Gallensekretion und der Funktion ihrer Ausscheidung im Zwölffingerdarm werden choleretische Medikamente verordnet. Diese Medikamente sind recht umfangreich, können natürlich und synthetisch sein. Lesen Sie mehr über Choleretika in unserem Artikel.

In unserem neuen Artikel erfahren Sie mehr über das Medikament, das den Augeninnendruck effektiv senkt - Azarga-Tropfen. Wir erklären Ihnen, wie Sie das Arzneimittel anwenden, bei dem es kontraindiziert ist, welche Nebenwirkungen diese Tropfen verursachen können und wie Sie sie ersetzen können.

Bei entzündlichen Prozessen der Sehorgane ist es wichtig, Maßnahmen zu ergreifen, um das Risiko einer Ausbreitung der Infektion sowie mögliche Komplikationen aufgrund der Erkrankung zu reduzieren. Augenärzte empfehlen dazu die Verwendung von Augentropfen. Thiotriazolin ist eine solche Droge.

Nimesil Gebrauchsanweisungen, Zusammensetzung, Angaben, Analoga und Bewertungen

Lesen Sie die offiziellen Informationen über das Medikament Nimesil, deren Gebrauchsanweisungen allgemeine Informationen und Behandlungsschemata enthalten. Der Text dient nur zur Information und kann nicht als Ersatz für die Konsultation eines Arztes dienen.

Nimesil gehört zur Gruppe der entzündungshemmenden Medikamente. Die für dieses Arzneimittel charakteristischen Wirkungen sind fiebersenkend, entzündungshemmend und anästhetisch. Ein Merkmal von Nimesil ist, dass es während einer Langzeittherapie vom Körper ziemlich gut vertragen wird.

Zusammensetzung und Freigabeform

Nimesulin ist in Form von Granulaten zur Verwendung in Form einer Suspension von 100 mg in einem Beutel zur einmaligen oralen Verabreichung erhältlich.

Gemäß den Anweisungen muss das Medikament Nimesil an einem trockenen und dunklen Ort gelagert werden, an dem eine konstante Temperatur von nicht mehr als 25 ° C aufrechterhalten wird. Haltbarkeit Nimesil - 2 Jahre. Nach dem Ablaufdatum kann dieses Tool nicht mehr verwendet werden.

  • Wirkstoff: Nimesulid 100 mg;
  • Sonstige Bestandteile: Ketomacrogol 1000, Saccharose, Maltodextrin, wasserfreie Zitronensäure, Orangenaroma.

Gemäß den Anweisungen wird Nimesil ausschließlich für erwachsene Patienten verschrieben. Die Methode der Verwendung des Arzneimittels ist oral. Der Empfang erfolgt erst nach einer Mahlzeit.

Die empfohlene tägliche Einnahme von Nimesil zur Anwendung beträgt etwa 200 mg, die in zwei Dosen von 100 mg aufgeteilt werden sollte. Bevor Sie Nimesil verwenden, müssen Sie es vorbereiten. Dazu muss der Inhalt des Beutels mit warmem Wasser kombiniert werden. Die Dosis wird nur bei Bedarf erhöht.

Die Dosis kann in Abhängigkeit von der Reaktion des Körpers auf die Bestandteile des Arzneimittels angepasst werden. Ältere Menschen müssen die Dosis von Nimesil abhängig vom Zustand des Patienten reduzieren.

Nimesil Anwendung bei Zahnschmerzen

Nimesil ist ein ziemlich wirksames Medikament, um akute Zahnschmerzen als Folge der Entwicklung von Karies oder bei Infektionen in den Weichteilen der Mundhöhle zu beseitigen. Entzündungsprozesse, die im Zahngewebe auftreten, die sogenannte Pulpitis, können starke Schmerzen verursachen und wenn sie nicht rechtzeitig einen Arzt aufsuchen, entstehen unweigerlich Komplikationen, die zu Zahnverlust führen können. Aus diesem Grund wird empfohlen, Nimesil bei starken Schmerzen nicht ständig zu verwenden, da die Beseitigung des Symptoms keine vollständige Behandlung darstellt.

Der menschliche Körper neigt dazu, sich an verschiedene Arten von medizinischen Präparaten zu gewöhnen und reagiert nach längerer Anwendung von Nimesil nicht mehr auf den Wirkstoff. Das heißt, das Medikament verliert seine Wirksamkeit. Um einen akuten Zahnschmerzangriff zu lindern, sollte Nimesil zweimal täglich auf vollen Magen mit 100 mg angewendet werden. Die vorbereitete Lösung muss nicht gelagert werden, daher muss vor der Einnahme eine neue vorbereitet werden.

Indikationen, Kontraindikationen, Nebenwirkungen Nimesila

Indikationen für die Verwendung von Nimesila

  • Schmerzsyndrome, die Ursache des Auftretens spielt keine Rolle.
  • akute Schmerzen, die mit Tendonitis und Bursitis einhergehen;
  • Arthrose, rheumatoide Arthritis, deren Symptom das Schmerzsyndrom ist;
  • primäre Dysmenorrhoe;
  • Erkrankungen des Gehörs, der oberen Atemwege und des Rachens;
  • gynäkologische Erkrankungen, die von Schmerzsyndromen und Fieber begleitet werden;
  • Erholungsphase nach der Operation, einschließlich zahnärztlicher Behandlung;
  • Verletzungen.

Nebenwirkungen bei der Verwendung

  • Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes, die durch Übelkeit, Erbrechen und Durchfall ausgedrückt werden;
  • Anämie;
  • Eosinophilie;
  • Hyperkaliämie;
  • unregelmäßiger Herzschlag;
  • Schwindel;
  • häufige Sprünge im Blutdruck;
  • Hautausschläge, die von Juckreiz begleitet werden;
  • Gastritis;
  • Hämaturie;
  • Probleme beim Wasserlassen;
  • Sehbehinderung;
  • ständige Angst und Albträume;
  • Nervosität und Reizbarkeit;
  • Erhöhung der Leber-Transaminasen.

Kontraindikationen für die Anwendung von Nimesil

  • Überempfindlichkeit gegen das Medikament;
  • Rhinitis, Bronchialspasmus, Urtikaria (in der Geschichte unter Einnahme nichtsteroidaler Entzündungshemmer wie Acetylsalicylsäure);
  • toxische Reaktionen von Leberzellen auf die Bestandteile von Nimesil in der Geschichte;
  • chronische Geschwüre des Magens und des Zwölffingerdarms in der Zeit der Exazerbation;
  • zerebrovaskuläre Blutung;
  • alle Zustände des Körpers, die von Blutungen aus dem Magen-Darm-Trakt begleitet werden;
  • schwere Blutgerinnungsstörungen;
  • Herz-, Nieren- und Leberversagen;
  • Alter unter 12 Jahren;
  • Schwangerschaft und Stillzeit.

Überdosis bei Gebrauch

Die Anweisungen weisen darauf hin, dass die Symptome einer akuten Überdosierung bei der Anwendung von Nimesil die folgenden Bedingungen darstellen:

  • Schläfrigkeit;
  • Apathie zu allem:
  • anhaltende Übelkeit, zeitweiliges Erbrechen;
  • Schmerz in der epigastrischen Region;
  • gastrointestinale Blutungen;
  • arterieller Hypertonie;
  • Atemstillstand;
  • Nierenversagen;
  • Koma

Behandlung: Alle Manifestationen von Nebenwirkungen sind bei entsprechender symptomatischer Behandlung leicht reversibel.

Wie lange kann Nimesil gelten?

Die maximale Behandlungsdauer mit diesem Medikament beträgt 15 Tage. Um das Auftreten von Symptomen einer Überdosierung und Nebenwirkungen für die Behandlung zu vermeiden, sollte eine Mindestdosis des Arzneimittels verwendet werden, bei der die gewünschte Wirkung bei einem minimalen Kurzzeitverlauf auftritt.

Verwendung von Nimesil während der Schwangerschaft

Nimesulid - der Wirkstoff Nimesila - kann den Verlauf der Schwangerschaft und die Entwicklung des Fötus negativ beeinflussen. Das Ergebnis einer solchen Exposition ist das vorzeitige Schließen des Ductus arteriosus, Hypertonie der Lungenarterie, Nierenerkrankungen, einschließlich Nierenversagen, ein erhöhtes Blutungsrisiko, Ödeme und eine Abnahme der Uteruskontraktilität.

Aufgrund der hohen Risiken sowohl für die Gesundheit des Babys als auch für die werdende Mutter ist die Einnahme von Nimesil während der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert. Frauen, die ihre Schwangerschaft planen, sollten die Behandlung mit diesem Medikament wegen des Einflusses ihrer Bestandteile auf die weibliche Ermüdung ablehnen.

Nimesil: Anwendung für Kinder

Nach den Anweisungen wird das Medikament Nimesil nicht für Kinder empfohlen. Das Mindestalter für die Verwendung eines Medizinprodukts beträgt 12 Jahre.

Therapeutische Wirkungen von Nimesil

Nimesil gehört zur Gruppe der Sulfonamide. Der Hauptwirkstoff ist Nimesulid. Nach dem Auftragen von Nimesil in den Körper wird der Wirkstoff absorbiert und erreicht nach 2 Stunden seine maximale Konzentration. Der Prozentsatz der Bindung an Plasmaproteine ​​beträgt etwa 97,5%. Die Halbwertszeit beträgt 3,2 bis 6 Stunden.

Der Hauptmetabolit wird von Nimesil in Leberzellen metabolisiert. Das Parahydroxyderivat Nimesulid ist ein pharmakologisch aktiver Stoff. Hydroxynimisulid wird in der Leber metabolisiert und in der Galle ausgeschieden. Nimesulid wird als Ergebnis der Nierenarbeit in einer Menge von etwa 50% der eingenommenen Dosis ausgeschieden.

Behandlung von Patienten mit Nierenversagen. Die empfohlenen Dosen für schweres Nierenversagen sollten nicht reduziert werden. Experimentelle Studien zeigten keine Anomalien bei der Verwendung von Nimesil bei solchen Patienten..

Nimesil Interaktion mit anderen Drogen

  • GKS. Die gemeinsame Aufnahme mit Nimesil erhöht das Risiko für Geschwüre und Blutungen im Magen-Darm-Trakt.
  • Fluoxetin und andere Thrombozytenaggregationshemmer. Das Risiko für gastrointestinale Blutungen steigt.
  • Antikoagulanzien Die kombinierte Anwendung kann zu einer verstärkten Wirkung des Hauptwirkstoffs führen. Es wird nicht empfohlen, Nimesil mit Arzneimitteln dieser Kategorie bei Personen mit eingeschränkter Blutgerinnung aufgrund des erhöhten Blutungsrisikos zu kombinieren. Ist dies nicht möglich, muss der Zustand des Patienten ständig überwacht werden.
  • Diuretika Die Verwendung von Nimesil kann die Wirkung von Diuretika reduzieren. Der Wirkstoff Nimesulid kann die Ausscheidung von Natrium und Kalium unter der Wirkung von Furosemid reduzieren. Mit der gleichzeitigen Ernennung von Furosemid- und Nimesil-Patienten mit gestörter Herz- und Nierenfunktion ist eine zusätzliche Kontrolle erforderlich.
  • ACE-Hemmer. Mit der Kombination dieser Medikamente mit Nimesil-Wirkung nimmt zunächst ab. Bei Nierenversagen verschlechtert sich die Nierenfunktion unabhängig vom Grad der Erkrankung. Bei rechtzeitiger Behandlung ist akutes Nierenversagen reversibel.
  • Lithiumvorbereitungen. Nichtsteroidale Antirheumatika können die Lithiumkonzentration im Blut des Patienten erhöhen. Im Falle der Ernennung von Nimesil innerhalb von 24 Stunden nach Einnahme von Methotrexat kann die gemeinsame Wirkung der Toxizität des letzten Arzneimittels zunehmen.

Der Wirkstoff Nimesulid wird durch Salicylsäure und Valproinsäure, Tolbutamid, von den Bindungsstellen verdrängt.

Analoga Nimesila: Inland und Ausland

Wirkstoff - Nimesulid. In einer Tablette des Präparates 100 mg Nimesulid. Es ist ein nichtsteroidales entzündungshemmendes Medikament, das die Synthese von Prostaglandinen im Fokus des Entzündungsprozesses hemmen kann. Es wurde gezeigt, dass es bei Erkrankungen der Gelenke eingesetzt wird: rheumatoide Arthritis, Gelenksyndrom bei chronischer Gicht in der Zeit der Exazerbation, Psoriasis-Arthritis und andere. Zur Behandlung von Patienten, die älter als 12 Jahre sind, zweimal täglich 1 Tablette.

Analoges Nimesil - Ameolin

Gelbliche Tabletten, deren Hauptwirkstoff Nimesulid ist. Es hat eine entzündungshemmende, fiebersenkende und schmerzstillende Wirkung. Zeigt die Verwendung von Schmerzsyndromen, die Gelenkerkrankungen begleiten. Es wird gezeigt, dass dieses Analogon symptomatische Schmerzen während entzündlicher Prozesse beseitigt. Übernehmen Sie es nach den Mahlzeiten in einer Menge von 50-100 mg, je nach Schwere der Schmerzen zweimal täglich.

Analog bedeutet - Apolin

Jede Tablette Apoline enthält 100 mg Nimesulid und Hilfsstoffe. Die Akzeptanz von Apolin ist indiziert für symptomatische Schmerzäußerungen, für Fieber, unabhängig von der Ursache.

Nimika - Analogon der Droge

Das Medikament enthält je nach Freisetzungsform 50 oder 100 mg Nimesulid. Dieses Medikament ist ein Vertreter einer Gruppe von nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamenten. Es wirkt entzündungshemmend und fiebersenkend. Dieses Analog wird im Inneren verwendet und bietet eine gute Absorbierbarkeit. Nach den Anweisungen der täglichen Anwendung von Nimesulid 100 mg. Dieses Medikament kann für Kinder angewendet werden: 1,5 mg pro 1 kg der Masse des Kindes, wobei die erhaltene Menge in 3 Dosen aufgeteilt wird. Tabletten vor der Einnahme sollten in 1 TL aufgelöst werden. warmes Wasser

Wie viel Zeit nimesil nehmen?

Nimesil ist ein entzündungshemmendes Mittel der NSAID-Kategorie, ist ein selektiver Inhibitor von COX-2 und wird in der Medizin zur Behandlung verschiedener Erkrankungen verwendet, die mit Entzündungen und Schmerzsyndrom einhergehen.

Aufgrund der Tatsache, dass Nimesil die Form eines Granulats hat, wird die Wirkung des Arzneimittels schneller. Wie bei allen Medikamenten gelten für Nimesil bestimmte Regeln für die Verabreichung und Dosierung, die befolgt werden sollten, da das Medikament ziemlich toxisch ist und bei häufiger und übermäßiger Einnahme in der Zukunft Leberzirrhose, Fibrose oder toxische Hepatitis verursachen kann.

Wie ist Nimesil in Granulat einzunehmen?

Nimesil steht für hellgelbe kleine Körnchen mit Orangengeschmack. Vor dem Gebrauch müssen Sie etwas 100 ml Wasser aufwärmen und den Inhalt des Beutels in ein Glas Wasser gießen und gründlich mischen. Wenn Nimesil in heißem Wasser gelöst wird, hat die Lösung eine gesättigte Farbe.

Wie bei jedem nichtsteroidalen entzündungshemmenden Mittel sollte dieses Arzneimittel nicht auf leeren Magen eingenommen werden. Der Wirkstoff - Nimesulid - wirkt sich nachteilig auf die Magenschleimhaut aus, die bei regelmäßiger Anwendung zu Gastritis oder Magengeschwür führen kann.

Die vorbereitete Lösung sollte sofort eingenommen werden, da dieses Werkzeug nur in trockener Form gelagert wird.

Nimesil ist nur für Patienten gedacht, die älter als 12 Jahre sind.

Wie viele Tage Nimesles einnehmen?

Wie lange Nimesil eingenommen werden kann, hängt vom allgemeinen Wohlbefinden und vom Krankheitsverlauf ab, aufgrund dessen das Medikament verschrieben wurde.

Die übliche Dosierung des Medikaments beträgt 1 Beutel 1 Mal pro 12 Stunden. Dies gilt für moderate Schmerzen und leichte Entzündungen, Schmerzen und andere milde Symptome.

Die maximale Dosierung des Arzneimittels pro Tag beträgt 6 g Nimesulid, was drei Beuteln Nimesil entspricht. Diese Dosierung ist bei starken Zahnschmerzen, rheumatischen Schmerzen, bei schweren Verletzungen der Verstauchungen usw. möglich.

Der systemische Gebrauch des Medikaments wird am besten vermieden. Es soll die Schmerzen in kurzer Zeit lindern und ist kein Mittel zur Behandlung. Nimesils Zweck - Schmerz zu dämpfen und Entzündungen zu lindern.

Wenn Sie gefragt werden, wie viele Tage Nimesil eingenommen werden kann, sollte die Gesamtdauer der meisten Arzneimittel eingehalten werden - 7 Tage.

Wie ist Nimesil bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion einzunehmen?

Menschen mit eingeschränkter Nierenfunktion sollten auf die Einnahme zahlreicher toxischer Medikamente achten, und daher sollte die Dosierung von Nimesil für diese Personengruppe minimal sein - 2 g pro Tag. Nur unter Aufsicht eines Arztes können Sie die Dosierung erhöhen, wenn das Risiko die Notwendigkeit einer Behandlung mit diesem Medikament rechtfertigt.

Wie kann ich Nimesil in Säcken bei älteren Patienten einnehmen?

Oft haben ältere Menschen einen Komplex von Arzneimitteln in Behandlung, und Nimesil gehört zu den Mitteln, die nicht mit allen Arzneimitteln kombiniert werden. In Kombination mit folgenden Arzneimitteln kann Nimesil daher bestimmte Wirkungen haben:

bei Glukokortikosteroiden - ein Magengeschwür oder die Öffnung von Blutungen ist möglich; mit Diuretika - schwächt ihre Wirkung; mit blutdrucksenkenden Medikamenten - Nimesil reduziert die Wirkung usw.

Indikationen für die Verwendung des Arzneimittels

Indikationen für die Verwendung von Nimesil

akute Schmerzsyndrome (rheumatische Schmerzen, Muskeln, Gelenksluxationen, Zahnschmerzen, Schleimbeutelentzündung usw.). Arthrose; Algomenorrhoe.

Kontraindikationen für die Anwendung von Nimesil

Das Medikament sollte nicht bei Personen eingenommen werden, die Folgendes zeigen:

allergische Reaktion auf NSAIDs; Kombination mit hepatotoxischen Medikamenten; entzündliche Erkrankungen des Verdauungstraktes; Fieber vor dem Hintergrund einer Infektionskrankheit; Asthma bronchiale; Herzversagen; Nierenversagen; Schwangerschaft und Stillzeit; Leberversagen; Alkoholismus.

Eine Person in ihrem Leben kann nicht ohne Ärzte oder pharmakologische Wirkstoffe auskommen, die dazu bestimmt sind, in verschiedenen gesundheitlichen Situationen zu helfen. Einige Medikamente zielen darauf ab, die Ursache der bestehenden Krankheit zu beseitigen, und andere helfen, die Symptome des Prozesses zu lindern. Ein beliebtes Anästhetikum für heute ist das Medikament Nimesil, das in einer bequemen Form hergestellt wird.

Nimesil ist ein Antibiotikum oder nicht?

Die Grundlage dieses Arzneimittels ist eine Substanz, die zur Kategorie der nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimittel gehört, und sie hat hauptsächlich eine entzündungshemmende und analgetische Wirkung. Das Medikament wirkt sich negativ auf die Entwicklung von Bakterien aus und ist daher kein Antibiotikum.

Die Zusammensetzung und Eigenschaften des Arzneimittels

Grundlage der Wirkung des betrachteten Arzneimittels ist die Substanz Nimesulid in einer Konzentration von 100 mg pro Dosis Granulatpulver (2 Gramm). Hilfskomponenten sind Sucrose, Maltodextrin, Zitronensäure, Ketomacrogol und Aroma, um einen angenehmen Geschmack zu verleihen. Das Produkt wird in Aluminiumfolienbeuteln zu je 2 Gramm hergestellt, die in Packungen mit 9, 15 und 30 Stück verpackt sind.

Nimesil hat eine ausgeprägte analgetische Wirkung, entfernt die erhöhte Körpertemperatur und hilft, Entzündungsprozesse zu minimieren. Das Operationsprinzip beruht auf der Unterdrückung der Synthese von Entzündungsmediatoren - Prostaglandinen -, wodurch die begleitenden Symptome schnell entfernt werden. Die Eigenschaften der Pulverform ermöglichen schnelle Ergebnisse und der resultierende Effekt hält durchschnittlich 6 Stunden an. Das Medikament ist auch für eine Langzeittherapie geeignet und wird von den Patienten gut vertragen.

Was ist vorgeschrieben: Indikationen für die Verwendung

Nichtsteroidales entzündungshemmendes Mittel auf der Basis von Nimesulid kann bei folgenden Problemen verwendet werden:

Schmerzsyndrom jeder Lokalisation, das Instrument wird bei Kopfschmerzen, postoperativen und Zahnschmerzen eingesetzt; Behandlung von Beschwerden während der Menstruation; Infektions- und Entzündungsprozesse, die sich nach chirurgischen Eingriffen oder traumatischen Verletzungen bilden; degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates, die mit dem Auftreten von Entzündungen und starken Schmerzen einhergehen (Arthritis, Osteochondrose, Bursitis usw.); gynäkologische und urologische Erkrankungen, einschließlich Pulver, das im Rahmen einer Therapie bei Zystitis verschrieben wird; die Temperatur für Erkältungen und Grippe und andere Beschwerden, die mit einem Anstieg der Temperaturindikatoren des Körpers einhergehen.

Das Instrument kann gleichermaßen effektiv zur einmaligen Schmerzlinderung und im Rahmen einer komplexen Langzeitbehandlung eingesetzt werden.

Gebrauchsanweisung Nimesil und Dosierung

Die analgetischen und fiebersenkenden Medikamente sollten streng nach den in der Anleitung beschriebenen Regeln angewendet werden, da Sie sonst Ihren Zustand schädigen können. Informieren Sie sich über die wichtigsten Aspekte der Verwendung von Pulver.

Wie man Granulat züchtet

Das Medikament wird oral verwendet, dh bevor Sie es einnehmen, möchten Sie das körnige Pulver aus dem Beutel in der Flüssigkeit verdünnen. Dies erfordert sauberes warmes Wasser in einer Menge von bis zu 100 ml. Es muss nur der Inhalt des ganzen Beutels eingegossen und gut gemischt werden, bis es vollständig aufgelöst ist. Dafür ist keine große Anstrengung erforderlich. Die resultierende Suspension ist vollständig einsatzbereit.

Wie trinkt man das Medikament?

Eine Suspension mit Nimesulid sollte nach einer Mahlzeit getrunken werden, indem einfach verdünntes Granulat getrunken wird. Das Medikament wird gut in den Magen und Darm aufgenommen und überwindet aktiv Barrieren. Das Pulver wird vom Arzt verschrieben, insbesondere wenn es sich um eine komplexe Langzeittherapie der Erkrankung handelt, und der Spezialist kann je nach Zustand des Patienten individuelle Dosierungen vorschreiben. Bei Kopfschmerzen oder bei störender Menstruation ist eine einzige Dosis des Arzneimittels erlaubt - es genügt, das Pulver nur einmal zu trinken. Wenn die Empfindung nach 6-7 Stunden nicht wieder auftritt, müssen Sie den Vorgang nicht wiederholen.

Wie viel funktioniert es und wie oft soll es genommen werden?

Die empfohlene Tagesdosis beträgt 200 mg (dh ein Beutel zweimal täglich). Etwa 15 bis 20 Minuten nach der Einnahme des Arzneimittels wird eine beträchtliche Entlastung des Patienten beobachtet und die Wirkung hält bis zu 6 Stunden an. Um das Risiko von Nebenwirkungen zu minimieren, sollte die Therapie zwei Wochen nicht überschreiten, vorausgesetzt, die Mindestdosis beträgt zwei Beutel pro Tag.

Wie alt und wie kann man Kindern Medikamente geben?

Es sollte sofort darauf hingewiesen werden, dass Nimesil in der Kindheit nicht ernannt wird. Die Anwendung ist nur für Patienten über 12 Jahre und in derselben Dosierung wie für Erwachsene möglich - 100 mg des Wirkstoffs zweimal täglich. Der Empfang erfolgt nach den gleichen Regeln: Das Pulver wird in warmem Wasser aufgelöst und nach der nächsten Mahlzeit getrunken.

Überdosierung und Nebenwirkungen

Die Verwendung des Arzneimittels kann zur Entwicklung von Nebenwirkungen führen, unter denen der Hersteller Folgendes feststellt:

auf der Seite des Verdauungstraktes Sodbrennen, kurzzeitige Schmerzen im Magenbereich (dieses Symptom erfordert normalerweise keine Entfernung des Mittels, da es vorübergehend ist), Teerhocker usw.; allergische Reaktion, die sich durch einen Hautausschlag, Rötung des Gewebes manifestieren kann; von der Seite des zentralen unebenen Systems gibt es eine Wahrscheinlichkeit von Kopfschmerzen, verstärkten Schläfrigkeit und Schwindel; In seltenen Fällen kann es zu Flüssigkeitsansammlungen (lokalem und systemischem Ödem) und Punktblutungen unter der Haut kommen.

Um das Risiko der Entwicklung von Nebenwirkungen des Körpers zu vermeiden, sollte das Medikament in möglichst geringen Dosierungen den geringstmöglichen Verlauf einnehmen.

Die Symptome einer Überdosierung mit nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamenten manifestieren sich in der Regel durch die folgenden Zustände: Schläfrigkeit, apathische Einstellung zum Geschehen, Magenschmerzen sowie Übelkeit und Erbrechen. Es besteht auch die Gefahr von Blutungen aus dem Verdauungstrakt. In Situationen, in denen eine Überdosis stark ist, kann dies schwerwiegendere Folgen haben - akute Niereninsuffizienz, Depression der Atmungsfunktion und Koma. Eine Überdosierung erfordert eine symptomatische Therapie, da es kein spezifisches Gegenmittel gibt. Wenn das Medikament vor über vier Stunden zu stark eingenommen wurde, muss es Erbrechen auslösen und Aktivkohle einnehmen.

Gegenanzeigen zur medikamentösen Behandlung

In Bezug auf Kontraindikationen für die Verwendung von Pulver muss der Empfang in den folgenden Situationen aufgegeben werden:

Kinder bis 12 Jahre; während der Schwangerschaft und Stillzeit (das Medikament kann den sich entwickelnden Fötus und den Verlauf der Schwangerschaft beeinflussen); ulzerative Läsionen im Verdauungstrakt; Darmblutungen; Typ-2-Diabetes; Pathologie der Nieren; Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile der Zusammensetzung; Sodbrennen, Übelkeit, Durchfall; mit Herzinsuffizienz; erhöhter Druck.

Es ist auch erwähnenswert, dass es verboten ist, Nimesil-Pulver und Alkohol in beliebiger Menge zu verwenden, selbst wenn dies auf ein Minimum beschränkt ist.

Wechselwirkung mit anderen Drogen

Das Medikament hat eine ausgeprägte Wirkung auf den Körper, und wenn es von einem Arzt oder zur unabhängigen Anwendung verschrieben wird, müssen andere pharmakologische Produkte berücksichtigt werden, die derzeit vom Patienten verwendet werden. Nimesulid kann die folgenden Formen der Arzneimittelwechselwirkung aufweisen:

Die gleichzeitige Anwendung mit Glucocorticosteroiden oder Anti-Thrombozyten-Medikamenten ist ein erhöhtes Risiko für Darmblutungen. Die Wirkung von Antikoagulanzien kann verstärkt werden, was auch das Blutungsrisiko erhöht. nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente schwächen die Aktivität von Diuretika; Pulver kann auch die Wirksamkeit der verwendeten Mittel bei Bluthochdruck verringern; Die gleichzeitige Anwendung mit Lithiumpräparaten kann zu einer Erhöhung der Konzentration des Bestandteils im Blut und seiner Toxizität führen. Alle Varianten der Interaktion mit anderen Mitteln müssen berücksichtigt werden, andernfalls ist das Risiko gefährlicher Komplikationen hoch.

Was kann Nimesil ersetzen: Analoga

Bei der Verschreibung eines Pulvers durch einen Arzt können Sie das Medikament auf der Grundlage von Nimesulid verwenden, jedoch nur unter einem anderen Namen, wenn Nimesil selbst nicht gefunden werden konnte oder nicht zu hohen Kosten kam, da es für einen viel niedrigeren Preis Ersatz gibt. So können Nimesils Synonyme Nise-Präparate (Tabletten, topisches Gel, Suspension), Nimid, Nimulid (Pulver, Tabletten, Pastillen, Gel), Aponil (in Form von Tabletten), Aktasulid, Aulin, Coxtral, Mesulide, Novolid genannt werden, Prolid, Flolid und Sulaidin. Alle diese Medikamente gehören zur Kategorie der nichtsteroidalen Entzündungshemmer und im Mittelpunkt ihrer Wirkung steht die Substanz Nimesulid.

Video: Verwendung von Nimesil in der Tasche

Um Nimesil-Pulver aufzutragen, muss es zunächst hergestellt werden, nämlich in reinem Wasser gelöst werden, um eine medizinische Suspension zu erhalten. Es ist sehr einfach zu machen, was dieses Video dazu beitragen wird, um sicherzustellen, dass das Pulver verdünnt wird.

Bewertungen

Lisa: Dieses Medikament hat mir mehr als einmal geholfen - sowohl während der Menstruation als auch wegen Kopfschmerzen und Zahnschmerzen. Das Wichtigste ist, dass es sehr schnell funktioniert und der Schmerz vollständig verschwindet, worauf alle Qualen effektiv endet.

Dasha: Jeder erste Tag der Menstruation ist eine echte Qual für mich, der Unterleib wird einfach verrückt. Ich habe viele Medikamente ausprobiert, aber nur Nimesil oder sein Ersatz, Nimids Pulver, hilft mir (übrigens kostet es dreimal weniger, aber in einer Apotheke passiert es nicht immer). Ich trinke und vergesse mein Problem nach 15 Minuten vollständig.

Alina: Dies ist ein hochwertiges und wirksames Medikament. Und im Gegensatz zu vielen, auch wirksamen Pulvern, ist es angenehm zu trinken - es riecht nach Zitrusfrüchten und hat keinen ausgeprägten unangenehmen medizinischen Geschmack.

Nimesil

Beschreibung ab dem 13. Oktober 2015

  • Lateinischer Name: Nimesil
  • ATX-Code: M01AX17
  • Wirkstoff: Nimesulid (Nimesulid)
  • Hersteller: Laboratorios MENARINI (Spanien)

Nimesil Zusammensetzung

Die Zubereitung enthält Nimesulid in einer Menge von 100 mg pro 1 Beutel.

Zusätzliche Substanzen: Saccharose, Ketomacrogol, Zitronensäure, Orangenaroma, Maltodextrin.

Formular freigeben

Das Medikament Nimesil ist ein Granulat zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen in Form eines hellgelben Pulvers mit Orangengeschmack.

2 Gramm Nimesil in einer Papiertüte; 9, 30 oder 15 Beutel in einem Karton.

Pharmakologische Wirkung

Antipyretische, entzündungshemmende, analgetische Wirkung.

Pharmakodynamik und Pharmakokinetik

Pharmakodynamik

Entzündungshemmendes Nonsteroid-Medikament aus der Gruppe der Sulfonamide. Es hat eine entzündungshemmende, antipyretische und analgetische Wirkung. Wikipedia gibt an, dass der Wirkstoff als Blocker der Cyclooxygenase des zweiten Typs fungiert, der für die Biosynthese von Prostaglandinen verantwortlich ist.

Pharmakokinetik

Nach der Einnahme wird der Darm gut resorbiert und erreicht nach 2-3 Stunden die höchste Konzentration im Blut. Die Reaktion mit Plasmaproteinen beträgt 97,5%. Die Halbwertszeit beträgt 4-5 Stunden. Durchdringt schnell histohematogene Barrieren.

In der Leber durch Cytochrom P450 transformiert. Der aktive Hauptmetabolit ist Hydroxynimesulid, das in der glukuronisierten Form in der Galle ausgeschieden wird. Hauptsächlich durch die Nieren ausgeschieden (etwa die Hälfte der eingenommenen Dosis).

Indikationen zur Verwendung von Nimesil-Pulver

Das Medikament wird zur symptomatischen Therapie, zur Linderung von Entzündungen und Schmerzen zum Zeitpunkt der Anwendung verwendet.

Indikationen für die Verwendung von Nimesila:

  • symptomatische Therapie von Schmerzen auf dem Hintergrund von Arthrose;
  • Linderung akuter Schmerzen (Rücken- und Rückenschmerzen bei Verletzungen, Neigungen, Bursitis, Verstauchungen und Verstauchungen; Zahnschmerzen);
  • Algomenorrhoe.

Gegenanzeigen für Nimesil

Gegenanzeigen:

  • eine Geschichte von hepatotoxischen Reaktionen, die durch den Wirkstoff verursacht werden;
  • Bronchospasmus, Urtikaria, Rhinitis im Zusammenhang mit der Verwendung von Acetylsalicylsäure oder anderen nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln in der Geschichte;
  • gleichzeitige Verabreichung von Arzneimitteln mit potenzieller Hepatotoxizität;
  • Zustand nach einer Bypassoperation der Koronararterie;
  • entzündliche Darmerkrankungen (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn) im akuten Stadium;
  • Erhöhung der Körpertemperatur bei Infektions- und Entzündungskrankheiten;
  • Exazerbation des Magengeschwürs, Vorgeschichte eines Ulkus, Perforation oder Blutung in den Organen des Verdauungstraktes;
  • eine Kombination aus Asthma bronchiale, nasaler Polyposis und Intoleranz gegenüber nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamenten;
  • zerebrovaskuläre Blutung oder andere Lokalisation; Krankheiten, die mit pathologischen Blutungen einhergehen;
  • dekompensierte Herzinsuffizienz;
  • schwere Blutgerinnungsstörungen;
  • dekompensiertes Nierenversagen, Hyperkaliämie;
  • Lebererkrankung;
  • Leberversagen;
  • Alkoholismus, Drogenabhängigkeit;
  • Schwangerschaft oder Stillzeit;
  • Alter unter 12 Jahren;
  • Überempfindlichkeit gegen das Medikament.

In der Zusammenfassung wird die Anwendung von Nimesil mit Vorsicht empfohlen, wenn schwere Formen von Diabetes mellitus Typ 2 oder arterielle Hypertonie vorliegen. ischämische Krankheit, Herzversagen, Dyslipidämie, zerebrovaskuläre Erkrankungen, Erkrankungen der peripheren Arterien, Alter; Ulcus pepticum in der Vergangenheit, Helicobacter pylori-assoziierte Infektionen; längerer vorheriger Einsatz nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente; dekompensierte somatische Krankheiten; beim Rauchen und gleichzeitiger Behandlung mit Antikoagulanzien, oralen Glukokortikoiden, Antithrombozytenaggregaten und selektiven Serotonin-Wiederaufnahmeblockern.

Nebenwirkungen

Bei Zahnschmerzen, bei Kopfschmerzen, bei Erkältungen, bei Menstruation wird Nimesil häufig in der medizinischen Praxis verwendet, wobei die folgenden Nebenwirkungen auftreten können:

  • allergische Reaktionen - Schwitzen, Hautausschlag, Pruritus, Erythem, anaphylaktoide Reaktionen, Dermatitis, Urtikaria, Erythema multiforme, Angioödem, Stevens-Johnson-Syndrom, Lyell-Syndrom;
  • hämatopoetische Störungen - Eosinophilie, Patienten mit Anämie, Anämie, Thrombozytopenie, hämorrhagischem Syndrom, thrombozytopenische Purpura;
  • Sehbehinderung - verschwommenes Sehen;
  • Störungen der nervösen Aktivität - Angstgefühl, Schwindel, Kopfschmerzen, Albträume, Benommenheit, Nervosität, Enzephalopathie;
  • Durchblutungsstörungen - Hitzewallungen, Tachykardie, Hypertonie, plötzliche Blutdruckabfälle;
  • Verdauungsstörungen - Übelkeit, Durchfall, Erbrechen, Blähungen, Verstopfung, Bauchschmerzen, Gastritis, Dyspepsie, Teerhocker, Stomatitis, Magen-Darm-Blutungen, Perforation oder Magengeschwür, Perforation oder Zwölffingerdarmgeschwür, Hepatitis, Cholestasis, Gelbsucht erhöhte Leberenzyme;
  • Atemwegserkrankungen - Atemnot, Anfälle von Bronchialasthma;
  • Häufige Erkrankungen - Asthenie, allgemeines Unwohlsein, Hypothermie;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems - Nierenversagen, Hämaturie, Harnverhalt, Dysurie, Oligurie, interstitielle Nephritis;
  • andere Erkrankungen - mögliche Hyperkaliämie.

Gebrauchsanweisung Nimesil (Methode und Dosierung)

Anweisungen zur Zucht von Nimesil

Der Wirkstoff im Pulver (Granulat) wird in ein Glas gegeben und mit etwa 100 ml Wasser verdünnt. Die fertige Lösung muss nicht gelagert werden. Sie muss so schnell wie möglich akzeptiert werden. Es gibt eine allgemeine Frage: "In welchem ​​Wasser löst sich das Pulver auf?". Die Anweisung empfiehlt, das Medikament in warmem, gekochtem Wasser aufzulösen.

Nimesil-Pulver, Gebrauchsanweisung

Das Arzneimittel (nach der Zubereitung) wird zweimal täglich, 1 Beutel nach einer Mahlzeit oral eingenommen. Die maximale Behandlungsdauer beträgt zwei Wochen.

Um das Risiko von Nebenwirkungen zu verringern, wird empfohlen, die niedrigste wirksame Dosierung für den kürzesten Zeitraum zu verwenden.

Gebrauchsanweisung Nimesil für Kinder

Nimesil (sowie Pillen oder Salben auf der Basis von Nimesulid) darf nicht zur Behandlung von Kindern unter 12 Jahren verwendet werden. Kindern zwischen 12 und 18 Jahren wird empfohlen, Standarddosen einzunehmen.

Anweisungen zur Einnahme von Körnchen bei Menschen mit Nierenproblemen

Bei Patienten mit leichtem und mäßigem Nierenversagen ist keine Dosisänderung erforderlich.

Wie ist Nimesil in Pulverform bei älteren Patienten einzunehmen?

Bei der Behandlung älterer Patienten wird die Notwendigkeit einer Änderung der Tagesdosis vom Arzt bestimmt, wobei die Möglichkeit einer Wechselwirkung mit anderen eingenommenen Medikamenten berücksichtigt wird.

Überdosis

Anzeichen einer Überdosierung: Erbrechen, Schläfrigkeit, Apathie, Übelkeit, Magenschmerzen. Die Entwicklung einer gastrointestinalen Blutung ist nicht ausgeschlossen. In extrem seltenen Fällen besteht die Möglichkeit eines Blutdruckanstiegs, des Auftretens einer akuten Niereninsuffizienz, einer Atemdepression, anaphylaktoiden Reaktionen und Koma.

Die Überdosis-Behandlung ist symptomatisch. Es gibt kein selektives Gegenmittel. Wenn seit der Überdosierung nicht mehr als 4 Stunden vergangen sind, muss der Magen gespült und sichergestellt werden, dass Enterosorbene genommen werden, für die Aktivkohle oder osmotische Abführmittel verwendet werden. Kontrolle der Nieren und der Leber.

Interaktion

Die gleichzeitige Anwendung von Glukokortikoiden erhöht das Risiko von Geschwüren oder Blutungen aus Magen und Darm.

Bei Verwendung mit Antithrombozytenaggregaten und selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmern steigt auch die Wahrscheinlichkeit von Blutungen aus dem Magen oder Darm.

Entzündungshemmende nichtsteroidale Arzneimittel können die Wirkung von Antikoagulanzien verstärken. Daher wird diese Kombination nicht für Personen mit schweren Gerinnungsstörungen empfohlen. Wenn diese Kombination immer noch nicht vermieden werden kann, müssen die Blutgerinnungsindikatoren sorgfältig überwacht werden.

Entzündungshemmende nichtsteroidale Mittel können die Wirkung von Diuretika abschwächen.

Nimesulid ist in der Lage, die Evakuierung von Natrium und Kalium unter dem Einfluss von Furosemid vorübergehend zu senken und dadurch die diuretische Wirkung des letzteren zu schwächen. Sie müssen auch bedenken, dass eine solche gemeinsame Verschreibung von Arzneimitteln bei Personen mit eingeschränkter Nieren- und Herzfunktion Vorsicht erfordert.

Entzündungshemmende nichtsteroidale Mittel können die Wirkung von Antihypertensiva abschwächen. Bei Patienten mit kompensierter Niereninsuffizienz sind bei gleichzeitiger Verschreibung von ACE-Blockern Antagonisten der zweiten Art von Angiotensinrezeptoren oder Mittel, die Cycloxygenase unterdrücken, ein Fortschreiten der Niereninsuffizienz und die Entwicklung eines reversiblen akuten Nierenversagens möglich.

Entzündungshemmende nichtsteroidale Mittel reduzieren die Lithium-Clearance, wodurch deren Spiegel im Blut erhöht werden.

Bei der Verschreibung von Nimesil weniger als einen Tag vor oder nach der Anwendung von Methotrexat ist Vorsicht geboten, da in solchen Fällen der Gehalt von Methotrexat im Blut und seine toxischen Wirkungen ansteigen können.

Nimesulid kann die Cyclosporin-Nephrotoxizität stimulieren.

Verkaufsbedingungen

Lagerbedingungen

An einem trockenen, dunklen Ort bei Raumtemperatur lagern. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Verfallsdatum

Besondere Anweisungen

Nebenwirkungen können durch die Verwendung der niedrigsten wirksamen Dosierung des Arzneimittels auf kürzestem Weg minimiert werden.

Das Medikament in Nimesil-Pulver sollte bei Patienten mit gastrointestinalen Erkrankungen in der Geschichte mit Vorsicht angewendet werden, da es zu einer Verschlimmerung dieser Erkrankungen kommen kann.

Da das Medikament teilweise durch die Nieren evakuiert wird, sollte seine Dosierung für Personen mit eingeschränkter Nierenfunktion in Abhängigkeit vom Urinvolumen reduziert werden.

Wenn die ersten Symptome einer Leberschädigung auftreten (Juckreiz, Gelbfärbung der Haut, Übelkeit, Bauchschmerzen, Erbrechen, dunkler Urin, Anstieg der Lebertransaminasen), nehmen Sie die Einnahme des Arzneimittels ab und konsultieren Sie einen Arzt.

Wenn während der medikamentösen Therapie Anzeichen einer Sehstörung auftreten, sollte der Patient von einem Optiker untersucht werden.

Nimesil ist in der Lage, Flüssigkeitsansammlungen im Körper herbeizuführen. Daher sollte das Medikament bei Patienten mit hohem Blutdruck und Herzerkrankungen mit äußerster Vorsicht angewendet werden.

Wenn im Verlauf der medikamentösen Therapie Symptome einer akuten respiratorischen Atemwegsinfektion auftreten, sollte Nimesil gestoppt werden.

Verwenden Sie Nimesil nicht zusammen mit anderen nichtsteroidalen Antiphlogistika.

Nimesulid kann die Eigenschaften von Blutplättchen verändern. Daher muss bei der Anwendung des Arzneimittels bei Patienten mit hämorrhagischer Diathese Vorsicht geboten werden. Es sei darauf hingewiesen, dass das Medikament die vorbeugende Wirkung von Acetylsalicylsäure bei Erkrankungen des Kreislaufsystems nicht ersetzt.

Analoga Nimesila

Der Preis für Nimesil-Analoga ist normalerweise niedriger als der des beschriebenen Mittels. Nachfolgend sind die Arzneimittel mit identischer Zusammensetzung aufgeführt, die Nimesil ersetzen können: Ameolin (Tabletten), Aponil (Tabletten), Affida Fort (Granulat zur Suspension), Mesulid (Tabletten), Nise (Tabletten, Suspension), Nigan (Tabletten), Nimeshegic ( Tabletten, Suspension), Nimesin (Tabletten), Nimesulid (Tabletten, Gel), Nimid (Tabletten, Granulat), Nimujet (Injektionslösung), Nimulid (Tabletten, Suspension, Injektion, Gel), Nimuspaz (Tabletten), Pansulid (Tabletten) ), Remesulid (Tabletten), Sulidin (Gel), Taro-Sanovel (Tabletten).

Nise oder Nimesil - was ist besser?

Nise und Nimesil sind Analoga. Der Hauptunterschied zwischen den Medikamenten besteht darin, dass der erste Wirkstoff in Form eines Gels zur topischen Anwendung und Tabletten hergestellt wird und die Kosten für das Knise viel niedriger sind. Die Auswahl sollte auf der Grundlage der Empfehlungen des Arztes, der Art der Beweise und wirtschaftlichen Erwägungen getroffen werden.

Nimesil für Kinder

Nimesil (sowie Pillen oder Salben auf der Basis von Nimesulid) darf nicht zur Behandlung von Kindern unter 12 Jahren verwendet werden. Die Anleitung zur Vorbereitung für Kinder zeigt, dass sich die Anwendung von Nimesil (wie man das Pulver aufträgt und wie man das Pulver verdünnt) in den anderen Altersgruppen nicht unterscheidet. Wie man das Pulver verwendet, wie man Nimesil im Pulver verdünnt und wie man Nimesil im Pulver trinkt, ist im Abschnitt „Anweisungen zur Anwendung von Nimesil (Methode und Dosierung)“ beschrieben.

Kann man Nimesil Kindern bei einer Temperatur geben?

Dieses Medikament ist nicht das Mittel der Wahl, um die Körpertemperatur zu senken, obwohl es eine milde fiebersenkende Wirkung hat. Nimesil sollte nur zur Linderung schwacher und mäßig schwacher Schmerzen angewendet werden.

Kompatibilität mit Alkohol

Nimesil und Alkohol sind nicht kompatibel, da beide Substanzen hepatotoxisch sind. Ihre gleichzeitige Anwendung kann zu schweren Lebererkrankungen und irreversiblen Folgen führen, insbesondere vor dem Hintergrund der bereits vorliegenden Erkrankungen des hepatobiliären Systems.

Nimesil während der Schwangerschaft und Stillzeit

Es ist strengstens verboten, das Medikament während der Schwangerschaft oder des Stillens zu verwenden, da Nimesulid und andere nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente den Verlauf der Schwangerschaft und die Entwicklung des Kindes beeinträchtigen können.

Nimesile Bewertungen

Bei Zahnschmerzen und anderen Arten von Schmerzen (verbunden mit Verletzungen, Algomenorrhoe) wird Nimesil-Pulver häufig verwendet. Bewertungen der Verwendung bei Patienten haben eine positive Farbe und einige Hinweise auf die Entwicklung von Nebenwirkungen.

Bewertungen von Ärzten über Nimesil charakterisieren das Medikament auch als Mittel zur wirksamen Linderung von traumatischen Schmerzen und Schmerzen im Bewegungsapparat. Es ist jedoch zu beachten, dass in einigen Ländern Nimesulidpräparate aufgrund der erhöhten Hepatotoxizität völlig verboten sind.

Ist Nimesil ein Antibiotikum oder nicht?

Häufige Fragen unter Patienten. Nimesil ist kein Antibiotikum und hat keine antibakterielle Wirkung. Seine Hauptwirkungen: fiebersenkend, schmerzstillend, entzündungshemmend.

Preis Nimesila, wo zu kaufen

Der Preis für Nimesil-Pulver (9 Beutel) in Russland beträgt 615 Rubel. Zum Vergleich: Der Preis für 1 Beutel Nimesil beträgt 25-32 Rubel.

Der Durchschnittspreis der Droge Nr. 1 in der Ukraine beträgt ungefähr 9 hryvnias, und der Preis eines Pakets, einschließlich 30 Säcken, reicht von 210 bis 260 hryvnias.

Wie viel kostet Nimesil Nise?

Die Kosten dieses Medikaments in Russland in Form einer Tablette 100 mg Nummer 20 beträgt 175 bis 215 Rubel, und in der gleichen Salbe 1% 20 Gramm kostet 180 bis 190 Rubel.



Nächster Artikel
Krampfadern bei schwangeren Frauen