Warum schwellen die Beine am Abend an und was tun sie dagegen?


Oft haben die Menschen am Abend nach einer harten Arbeitsschicht am Ende des Tages geschwollene Beine. Dieses Problem verursacht viele Unannehmlichkeiten. Die abendliche Schwellung der Beine ist eine Schwellung der Gewebe, eine Zunahme des Volumens der unteren Extremitäten bis zum Ende des Tages aufgrund der Ansammlung von überschüssiger Flüssigkeit in den weichen Geweben der Beine.

Symptome und Hauptsymptome

Zeichen können erscheinen:

  1. Schwere in den Bizepsmuskeln des Unterschenkels abends und nachts.
  2. Das Unbehagen in den Waden.
  3. Geschwollene blaue Venengefäße der Beine.
  4. Krämpfe in den Füßen, Knöchel in der Nacht.
  5. Starke Schwellung der Füße, Beine, Knie oder höher.
  6. Eine begrenzte Schwellung betrifft meistens zwei oder eine Extremität.
  7. Pastos - leichte Schwellung. Beobachtetes Blanchieren der Haut, schwache Schwellung, Brüchigkeit, Verringerung der Elastizität.
  8. Lokaler Schmerz wird bemerkt.

Ursachen des Ödemsyndroms

Das progressive edematöse Syndrom weist auf die Pathologie der inneren Organe hin.

Krankheitserreger können sein:

  1. Die venöse Pathologie geht mit einer starken Flüssigkeitsansammlung einher, die sich schnell manifestiert. Es verschwindet normalerweise nach dem Schlaf.
  2. Krampfadern Gekennzeichnet durch Durchblutungsstörungen und Ventile, Schwellung tiefer oder oberflächlicher Venen. In den meisten Fällen tritt die abendliche Schwellung nur eines Gliedes im Anfangsstadium der Pathologie auf.
  3. Venöse Insuffizienz. Probleme mit der Durchblutung des Beingewebes aufgrund schlechter Leistung schwacher Muskeln. Venöse Pumpe funktioniert nicht richtig. Blut stagniert über dem Knöchel. Der schmerzhafte Ödemprozess entwickelt sich zunächst allmählich und nimmt allmählich zu.
  4. Vena cava inferior mit einer charakteristischen Manifestation eines gestörten Blutflusses und einer Kompression des venösen Gefäßes.
  5. Thrombophlebitis Es entwickelt sich eine Entzündung der Venenwand. Als Folge einer Verletzung der Hämokoagulation - das Gerinnungssystem, ändert sich die Zusammensetzung des Blutes, seine Strömung verlangsamt sich, und es bilden sich Blutgerinnsel - Blutgerinnsel. Venöse Gefäße werden thrombosiert.
  6. Post-thrombophlebitisches Syndrom ist ein Symptomkomplex, der nach Venenthrombose zu einem schweren Ödem der unteren Extremitäten führt.
  7. Herzerkrankung Vor dem Hintergrund von chronischer Herzinsuffizienz, Kardiosklerose, vaskulärem Aneurysma, Herzerkrankungen, Herzinfarkt, kommt es zu schweren Herzschwellungen der Beine, da sich eine Person tagsüber häufiger in aufrechter Position befindet. Das Ergebnis ist eine erhöhte Belastung des Herzens. Das Herzödem breitet sich langsam von unten nach oben aus und ist oft symmetrisch.
  8. Eines der ersten Symptome einer Zirrhose ist das Abschwellen der Beine am Abend, da sich überschüssiges Salz und Wasser im Körper ansammeln. Der Prozess wird dekompensiert.
  9. Pathologien der Nieren verursachen Nierenödeme, die in der Regel in den hinteren Gliedmaßen lokalisiert sind.
  10. Die Pathologie tiefer Lymphgefäße geht einher mit der Ansammlung von überschüssiger Lymphflüssigkeit.

Physiologische Ursachen

Ödeme bleiben als normale adaptive Reaktion des Körpers normalerweise auf einem stabilen Niveau. Es kommt zu einer Umverteilung überschüssiger Flüssigkeit infolge erhöhten Venendrucks.

Die Ursachen dieser Art von Ödem können variieren:

  1. Hitze an einem sonnigen Sommertag. Selbst völlig gesunde Menschen haben in der Sommersonne geschwollene Beine. Dieses Problem ist vielen Frauen bekannt. Dies ist eine Folge der Ausdehnung der Blutgefäße und vermehrter Schweißbildung, da Schweiß ein Kühlmittel ist. Aus dem Körper werden dann die Salze entfernt, die für die Venen notwendig sind. Der Körper ist überhitzt. Viele Körper verkraften ihre Arbeit nicht. Knöchel schwellen an Gehen wird schwer.
  2. Müdigkeit Häufig fangen die Beine an, als Folge professioneller Arbeitsbelastung, nachdem ich im Hinterhof gearbeitet oder einen langen Einkaufsbummel gemacht hatte, meine Beine zu schmerzen. Nach dem angespannten Alltag in den unteren Extremitäten fühlt man sich schwach und schwer.
  3. Professionelle, sportliche Aktivitäten, andere Aktivitäten im Zusammenhang mit intensiver körperlicher Anstrengung.
  4. Schwangerschaft Doppelte Last tragen die Füße der zukünftigen Mutter. Übermäßige Anhäufung von Natrium, die Ausdehnung der Blutgefäße im Körper tragen zu Hormonen der Plazenta bei.
  5. Die Beine schwellen an, nachdem sie lange High Heels getragen haben und die Füße mit den falschen Nahaufnahmeschuhen quetschen.
  6. Zu viel Flüssigkeit verzehrt, bevor die Schlafenszeit den ödematösen Prozess beginnt, da die Nieren keine Zeit haben, ihn zu entfernen.
  7. Lange Flüge und Reisen. Zu weicher oder zu niedriger unbequemer Stuhl.
  8. Stoffwechselstörungen.
  9. Großes Gewicht
  10. Plattfuß

Komplikationen bei Beinödemen

Bei einem schweren Ödem treten neue Probleme auf:

  1. Dysplastisches Syndrom - Überdehnung der Haut. Durch Verletzungen der Durchblutung des Gewebes kommt es zu trophischen Erkrankungen der Haut.
  2. Durch übermäßigen Flüssigkeitsaustritt treten Hautrisse auf.
  3. Aufgrund dieser pathologischen Prozesse entwickeln sich Dermatitis, trophische Geschwüre, Wunden und Erosion.
  4. Die ästhetische Schönheit des menschlichen Körpers verletzt.
  5. Die Arbeit des Gefäßsystems verletzt ernsthaft das Ödem. Überschüssige Flüssigkeit in den Beinen ist eine ernsthafte Ursache für eine erhöhte Belastung des Herzmuskels.

Was tun und wohin wenden?

Sie sollten sich mit dem Therapeuten in Verbindung setzen, um das Herz und die Nieren zu überprüfen. Bei Bedarf schickt der Arzt den Patienten zum Angiologen, Phlebologen. Experten erfahren, warum ihre Beine am Abend anschwollen. In den meisten Fällen ist es notwendig, die Adern mit Hilfe spezieller medizinischer Strickwaren zu spannen. Socken oder Kompressionsstrümpfe müssen regelmäßig getragen werden. Meistens wird die Schwellung pro Nacht reduziert. Am Morgen sehen die unteren Gliedmaßen normal aus. Die Schwellung kann jedoch nach dem Mittagessen wieder auftreten.

Unterschätzen Sie nicht das ödematöse Syndrom.

Wenn sich die abendliche Schwellung mehrmals wiederholt, ist es ein Signal, einen Arzt zu konsultieren.

Um herauszufinden, was bei einem Ödem-Syndrom zu tun ist, ist es ratsam, einen Facharzt für Gefäßchirurgie aufzusuchen.

Warum schwellen die Beine an und was ist in diesem Fall zu tun?

Die Schwellung der Beine ist ein Symptom, das sich in sichtbaren Schwellungen der unteren Gliedmaßen, einer Zunahme ihres Umfangs und in der Regel anderen Symptomen und unangenehmen Empfindungen äußert.

Es gibt viele Gründe für das Anschwellen der Beine. Dies können häufige Erkrankungen sein (z. B. Herzödem der Beine) sowie direkt Pathologien der unteren Extremitäten.

Das Ödem der Beine kann unilateral und bilateral sein und einen unterschiedlichen Schweregrad aufweisen (Schwellung der Finger und Zehen der Beine oder sogar bis zu den Oberschenkeln). Anhand dieser Anzeichen sowie weiterer Symptome kann der Arzt eine eindeutige Diagnose für den Patienten stellen. Im Folgenden wird beschrieben, warum die Beine anschwellen und was in diesem Fall zu tun ist.

Was sind Schwellungen?

Ursachen für Beinödeme können völlig anderer Natur sein. Daher ist die Art des Auftretens der folgenden Arten von Ödemen:

  • neuropathisch - sie sind mit Diabetes und Alkoholismus verbunden;
  • Kachektik - bei Erschöpfung des Körpers oder bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen;
  • mechanisch - das Ergebnis einer Verletzung, eines Tumors oder einer Schwangerschaft;
  • Hydrämie - ausgelöst durch Nierenerkrankungen und verursacht durch Ansammlung von überschüssiger Flüssigkeit;
  • stagnierend - ausgelöst durch eine Erhöhung der Gefäßpermeabilität und des Kapillardrucks;
  • allergisch (Angioödem) - die Reaktion des Körpers auf ein Allergen.

Jeder der oben genannten Gründe kann zu Schwellungen am Fuß des rechten Beines oder zu Schwellungen in anderen Körperteilen führen. Im Allgemeinen treten die häufigsten Schwellungen in den Gliedmaßen, Pleura- und Bauchhöhlen auf.

Ursachen der Schwellung in den Beinen

Um die Behandlungsmethode für das Ödem am rechten oder linken Fuß zu wählen, müssen Sie den Grund für ihr Auftreten kennen. Bei Männern und Frauen tritt dieses Phänomen auf, wenn:

  • Erkrankungen der Nieren, der Schilddrüse und des Herzens, begleitet von akutem Herzversagen;
  • Entzündung oder Venenthrombose;
  • lymphatische Stase in den Gliedmaßen;
  • Diabetes;
  • Präeklampsie;
  • Krampfadern;
  • Leberzirrhose.

Die Schwellung der Beine kann auch aus ziemlich harmlosen Gründen verursacht werden:

  • Übermäßige Salzaufnahme führt zu Flüssigkeitsansammlungen
  • langes Stehen;
  • Trinken Sie den ganzen Tag über viel Wasser, vor allem vor dem Schlafengehen.
  • lange auf niedrigen Polstermöbeln bleiben;
  • enge, unbequeme Schuhe mit zu hohen oder zu niedrigen Absätzen.

Die Ursachen für das Ödem der Beine können verschiedene Faktoren sein, die die Entfernung von Flüssigkeit aus dem Körper verhindern. In den meisten Fällen ist es schwierig, sofort festzustellen, warum die Flüssigkeit in den unteren Extremitäten zurückgehalten wird und stagniert.

Normalerweise müssen Sie zu diesem Zweck Tests bestehen, einen Ultraschall-Scan durchführen oder auf andere Weise nach der Ursache eines ähnlichen Zustands suchen. Es ist jedoch offensichtlich, dass der Körper auf einige nicht günstige Auswirkungen auf diese Weise reagierte.

Krampfadern

Die häufigste Ursache für Ödeme. Die Überdehnung des Bindegewebes der Venen und die Stagnation des Blutes in ihnen machen die Beine nicht nur unansehnlich, sondern verursacht auch viel Ärger, Müdigkeit und Schmerzen.

Neben den oben genannten Risikofaktoren für die Bildung von Krampfadern können auch Herzerkrankungen, Diabetes, Bluthochdruck und Atherosklerose festgestellt werden. Ohne die Ursache von Krampfadern zu verstehen, ist es zweifellos unmöglich, Ödeme zu beseitigen, und Therapie und Vorbeugung von Krankheiten sollten in einem Komplex durchgeführt werden.

Kalte Fußbäder, das Tragen spezieller Strümpfe und die regelmäßige Anwendung von Salben zur Schwellung der Füße und Krampfadern sind eine gute Hilfe, um die Symptome zu lindern.

Thrombophlebitis

Bei einer Thrombophlebitis können starke Schwellungen der Beine auftreten, die von Schmerzen und anderen unangenehmen Empfindungen (Taubheit, Kribbeln und Krabbeln) begleitet werden. Es gibt einen Anstieg der Körpertemperatur, allgemeines Unwohlsein. Ohne adäquate Behandlung kann eine Thrombophlebitis schwerere Symptome als ein Ödem der Beine aufweisen.

Niereninsuffizienz

Die Ursache für die Schwellung der Beine kann eine Nierenerkrankung sein. Beide Gliedmaßen leiden, Augenlider schwellen an, Augenringe bilden sich. Die Farbe des Urins ändert sich, der Ausfluss nimmt ab. Ödeme können an den Armen und am Bauch auftreten. Nierenversagen äußert sich manchmal in einer Komplikation nach einer Atemwegserkrankung.

Wenn sich das "Herz" -Ödem näher am Abend manifestiert, ist die "Niere" dagegen am Morgen stärker ausgeprägt, bis zum Abend nimmt sie ab.

Schwellung der Füße bei Herzinsuffizienz

Beinödeme bei Herzinsuffizienz sind ein sehr häufiges Phänomen, da Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems in der modernen Gesellschaft im Allgemeinen sehr verbreitet sind.

Herzinsuffizienz wird von den folgenden charakteristischen Symptomen begleitet:

  1. Schwellungen der Beine am Abend. Dieses Anzeichen einer Herzerkrankung unterscheidet sich von der Pathologie der Nieren, bei der Schwellungen im Gesicht und am Morgen auftreten.
  2. Kurzatmigkeit Es hängt auch mit der Tatsache zusammen, dass das Herz nicht in der Lage ist, Blut durch Organe und Gewebe ausreichend zu leiten. Daher besteht ständig Sauerstoffmangel.
  3. Der Blutdruck ist seltener erhöht - niedrig.
  4. Schmerzen im Herzen: Meistens stört der Patient die linke Brusthälfte, als würde er zusammengedrückt.
  5. Die Menschen leiden unter schneller Ermüdung.

Was kann ich tun, wenn meine Beine geschwollen sind und Sie sich um andere Ursachen von Herzversagen Sorgen machen? Es ist notwendig, zum Kardiologen oder Therapeuten zum Empfang zu kommen. Der Arzt wird Sie untersuchen und zusätzliche Studien vorschreiben: EKG, Echokardiographie, Röntgenaufnahme der Brust.

Erkrankungen der Schilddrüse

Die Ursache für die Bildung von Ödemen der Beine ist Hypothyreose, unzureichende Aktivität der Schilddrüse. Das Pressen auf die geschwollene Stelle hinterlässt keine Fossa, die Stoffe behalten ihre Elastizität.

Dieser Zustand ist gekennzeichnet durch Schläfrigkeit, Kälte und häufige Verstopfung. Oft Schwellung der Zunge und der Schultern.

Medikation Schwellung der Beine

Bei bestimmten Medikamenten kann auch ein mäßig ausgeprägtes Ödem der Beine auftreten. Medikamente mit ähnlicher Wirkung umfassen Östrogene, Androgene, DOXA, Süßholzwurzelpräparate, Reserpin. Nach der Abschaffung der entsprechenden Medikamente treten Schwellungen auf.

Personen, deren Arbeit ein längeres Stehen erfordert (Verkäufer, Lifter), können orthostatische Ödeme erleiden. Ein solches Ödem tritt vor allem abends an den Füßen und Beinen auf. Sie werden mäßig ausgedrückt und gehen nach der Ruhezeit unabhängig voneinander vor.

Starke Müdigkeit

Gesunde Menschen haben nach harten Arbeitstagen oder Stresssituationen ein Ödem der unteren Extremität. Ödem tritt oft auf, wenn Sie unbequeme Schuhe tragen, insbesondere bei hohen Absätzen.

Es ist ziemlich einfach, solche Phänomene loszuwerden: Sie benötigen eine Stunde Ruhe auf einem Bett in einer Stellung mit angehobenen Beinen sowie ein entspannendes Fußbad und Cremes für müde Beine auf pflanzlicher Basis.

Warum schwellen die Beine bei Frauen an?

Die medizinische Praxis zeigt, dass die Frage „Ihre Beine sind geschwollen: was tun?“. Frauen stören häufiger. Neben den oben genannten Pathologien, die zu Schwellungen im linken oder rechten Bein führen, werden die Ursachen von Frauen durch prämenstruelle Veränderungen, die Schwangerschaft, ergänzt.

  1. Prämenstruelle Schwellung. Es beginnt einige Tage vor Beginn der Menstruation. Neben einer mäßigen Schwellung der Beine, des Gesichtes haben Frauen eine leichte Gewichtszunahme.
  2. Schwangerschaft Beine schwellen während der Schwangerschaft aufgrund einer Zunahme des Plasmavolumens an; den peripheren vaskulären Widerstand reduzieren; Wachstum der Gebärmutter, begleitet von lokaler Hypertonie in den Venen der unteren Extremitäten.

Ursachen der Schwellung der Füße bei Männern

  1. Die Hauptursache für Ödeme bei Männern ist eine chronische Veneninsuffizienz, die meistens familiärer Natur ist.
  2. Darüber hinaus können Schwellungen der Beine bei längerer statischer Belastung oder schwerer körperlicher Arbeit vor dem Hintergrund großer Flüssigkeitsverluste aus dem Schweiß auftreten.
  3. Durch den gleichen Mechanismus schwellen die Beine im Sommer in der Hitze mit unzureichender Trinklast, festem Schuhwerk oder Sport an.

Was tun, wenn die Beine anschwellen?

Eine sorgfältige Diagnostik, Rücksprache mit dem Therapeuten und Duplex-Scanning sind erforderlich, um den Zustand Ihrer Blutgefäße - Thrombose, Ischämieorte und Cholesterinansammlungen - anzuzeigen. Die Hauptfrage ist, was passiert mit dem Blutstrom und dem Lymphfluss? Danach wird klar, ob zusätzliche Forschung erforderlich ist und in welche Richtung gesucht werden soll.

Wenn sowohl der Kardiologe als auch der Neuropathologe und der Therapeut zucken, und die Schwellung anhält - dies sind eindeutig die Nierenmomente, sie sind am schwersten zu finden und finden eine Erklärung. Das allgemeine Prinzip ist, dass Herzprobleme an den Beinen nach starker körperlicher Anstrengung auftreten, gegen Abend, gegen Morgen, sie klingen ab, die Nieren sind am frühen Morgen "sichtbar" und Krampfadern und Durchblutungsprobleme treten tagsüber in der Dynamik auf.

Behandlung zu Hause

Bei physiologischem Ödem gibt es folgende Empfehlungen, um Schwellungen in den Beinen zu beseitigen:

  • Verringerung der Salzaufnahme (bis zu 1,5 mg pro Tag);
  • durstige Nahrungsmittel nicht missbrauchen;
  • Versuchen Sie nicht, die körperliche Aktivität einzuschränken (es ist besser, Übungen im Wasser zu wählen, z. B. Wasseraerobic).
  • Bei Ödemen sollten Sie sich eine Viertelstunde mit erhobenen Beinen hinlegen und eine Fußmassage durchführen lassen.
    Kompressionsstrickware (Strumpfhosen) verwenden.

Nach Rücksprache mit einem Arzt ist es möglich, Folk-Diuretika für das Ödem der Beine zu verwenden:

  • Abkochungen von Birkenknospen;
  • Abkochung des Bärenohrs (oder der Bärentraubenblätter);
  • Dämpfen vom Schachtelhalm;
  • Preiselbeersaft;
  • Petersilie Dekokt;
  • Preiselbeersaft.

Es ist besser, Diuretika abzulehnen. Wenn eine Behandlung ohne sie nicht möglich ist, lohnt es sich, sie mit Vorsicht zu nehmen, insbesondere bei Problemen mit den Nieren oder dem Herzen. Diuretika sind während der Schwangerschaft kontraindiziert. Auch wenn sie pflanzlichen Ursprungs sind.

Diuretika

Es werden verschiedene Loopbacks (Furosemid, Lasix, Triphas), Thiazid- (Indapamid, Hypothiazid) und kaliumsparende Diuretika (Veroshpiron, Spironolacton) verwendet. Die Häufigkeit der Verabreichung, die Dosierungsform und die Dauer der Behandlung hängen vom Grad der Herzinsuffizienz ab.

Schwere Ödeme werden mit Diuretika der Injektionsschleife behandelt, wobei der schrittweise Übergang zur Tablettenverabreichung von identischen Medikamenten oder Medikamenten einer anderen Gruppe erfolgt. Thiazid-Diuretika in Kombination mit Veroshpiron eignen sich besser für eine langfristige Antiödemtherapie. Kaliumzubereitungen (Panangin, Asparkam). Stellen Sie sicher, dass Sie in die Loopback-Diuretika der Behandlung aufgenommen werden.

Therapeutische Übungen

Um Schwellungen der Beine zu verhindern, wird die regelmäßige Durchführung einer Reihe einfacher Übungen unterstützt:

  • Setzen Sie den linken Fuß nach rechts und heben Sie den Zeh des rechten Fußes so hoch wie möglich an, dann mit dem linken.
  • für einige Sekunden auf den Socken stehen;
  • Bewegen Sie das Körpergewicht von der Innenseite des Fußes nach außen und umgekehrt von den Fersen bis zum Zeh.
  • mache leichte Hopfen;
  • in sitzender Position auf einem Stuhl die Beine anheben und mit den Füßen kreisende Bewegungen ausführen;
  • Zehen verbiegen und biegen sich scharf.

Power

Wenn Sie mit dem Problem eines Ödems konfrontiert sind, bedeutet dies, dass Ihr Körper zur Ansammlung von Flüssigkeit neigt. Denken Sie daran, dass Sie in diesem Fall von der Diät ausschließen sollten:

  • gesalzene Nahrungsmittel;
  • gebraten und gesalzen;
  • Senf und Essig;
  • Mehl;
  • Nahrungsmittel mit hohem Zuckergehalt;
  • rotes Fleisch;
  • Milch und Milchprodukte.

Der sicherste Weg, um den Körper von Giftstoffen zu reinigen - gehen Sie zur sogenannten "Entlade" -Diät. Es hilft Ihnen, schädliche Substanzen zu entfernen, die Ihren Körper schwerer machen und das Gleichgewicht des Körpers stören.

Ursachen der Schwellung der Beine am Abend

Viele Frauen versuchen nicht zu bemerken, dass ihre Beine nach einem harten Tag anschwellen. Der Prozess macht sich im Bereich der Knöchel und Füße bemerkbar.

Abends wird es schwierig, Stiefel zu befestigen, Schuhe werden nur schwer angezogen. Frauen glauben, dass der Zustand am Morgen normal ist und der Tumor verschwinden wird. Wenn das Beinödem am Abend zu einem dauerhaften Phänomen wird, ist die Ursache für die Suche nicht nur bei normaler Müdigkeit erforderlich, sondern es kann vorkommen, dass schwere Krankheiten auftreten. Die Ursachen des Ödems verstehen.

Ursachen und Arten von Ödemen

Das Hauptsyndrom der Schwellung der Extremitäten wird zu den Bedingungen, wenn der Interzellularraum die Flüssigkeit zu besetzen beginnt, die kaum aus dem Körper entfernt wird. Der Prozess ist mit einzelnen Krankheiten verbunden:

  • Unterbrochener venöser Blutfluss;
  • Nieren arbeiten schlecht;
  • Die Lymphdrainage hat abgenommen.

Lokale Schwellungen der Beine sind normalerweise die ersten Symptome, die auf das mögliche Auftreten einer Krankheit in einem bestimmten Stadium hinweisen.

Wenn keine ausgeprägten Schwellungen der Beine auftreten, nimmt die Lockerheit des Gewebes nicht viel zu, es enthält eine kleine Ansammlung von Wasser, sagen sie über pastoznost. Ein gewöhnlicher Blick ist schwer zu sehen, Schwellungen, die Haut wird blass, wird zu weich.

Um die Pastos zu bestimmen, wird eine Probe namens "Probe von McClure - Aldrich" genannt. Es ist notwendig, die Resorptionsrate einer in die Haut injizierten physikalischen Lösung zu bestimmen.

Der Tuberkel, der sich nach der Injektion gebildet hat, wenn die Beine am Abend stark anschwellen, verschwindet viel schneller als normales Gewebe. Wenn Sie den Tuberkel sanft anstoßen, bilden starke Schwellungen ein kleines Loch.

Die abendliche Schwellung der Beine mit Durchblutungsstörungen oder Erkrankungen der Lymphknoten zeigt spezifische Unterschiede.

Lymphödeme oder Lymphödeme weisen eine erhöhte Dichte auf, der Patient hat keine Schmerzen. Die Krankheit wird durch das Syndrom "Kaposi-Stemmer" bestimmt. Auf der Rückseite des Fußes ist es unmöglich, von der Basis nahe dem zweiten Finger eine Falte zu machen. Die Entwicklung eines Lymphödems ist mit der Ansammlung von Flüssigkeit verbunden, die viel Eiweiß in der Haut hat.

Die Hauptursache für die Schwellung in den Beinen einer Frau ist die Veneninsuffizienz. Die Flüssigkeit beginnt in das Gewebe einzudringen, was zu einer Erhöhung der Menge an interzellulärer Flüssigkeit führt, die eine niedrige Viskosität aufweist. Die normale Drainage ist beeinträchtigt.

Andere Ursachen für Ödeme sind:

  1. Körperliche Aktivität;
  2. Lange stehen;
  3. Langer Spaziergang

In den meisten Fällen wird das Beinödem am Abend bei Frauen diagnostiziert, die lange an ihren Beinen arbeiten.

Die Beine schwellen täglich bei Frauen an, die lange sitzen und in unbequemen Schuhen stehen.

Das Auftreten von Ödemen morgens und abends führt dazu, dass man sich angewöhnt, mit gekreuzten Beinen zu sitzen.

Schuhe mit hohen Absätzen verhindern, dass sich die Wadenmuskeln normal zusammenziehen. Infolgedessen kommt es zu Blutstillstand und Schwellung der Beine.

Die Hauptursache für ein Ödem des rechten oder linken Beines mit Beginn des Abends wird als Krankheit angesehen:

  1. Flache Füße;
  2. Krampfadern;
  3. Herzversagen;
  4. Nierenversagen

Die Ursache der Krankheit wird "Elefantenkrankheit". Es ist durch Lymphabfluss gekennzeichnet, der in der Faser unter der Haut auftritt. Der Stoffwechsel des gesamten Organismus ist gestört. An den Beinen ist eine starke Schwellung, ähnlich den Beinen eines Elefanten.

Erkrankungen der Leber können Schwellungen verursachen, die eine ähnliche Erkrankung betreffen und die Schilddrüse stören.

Chronisches Ödem

Unter akutem Ödem versteht man diejenigen, deren Entwicklung innerhalb von zwei Tagen beobachtet wird. Läsionen zeigen zwei Arten:

Die ersten Arten von chronischem Ödem sind:

  • Thrombose;
  • Verletzungen;
  • Entfernung entzündeter Lymphknoten aus der Leiste;
  • Krankheiten der Knie;
  • Erkrankungen des Hüftgelenks

Akute bilaterale Schwellung, verursacht durch:

  • Herzkrankheit;
  • Nierenkrankheit;
  • Venöse Insuffizienz.

Komplikationen aufgrund von Schwellungen der Beine

Thrombotische Komplikationen sind in den meisten Fällen mit Fußkrankheiten verbunden. Zum Beispiel, wenn Sie lange im Bett bleiben müssen oder die Gliedmaßen stillstehen.

Das Auftreten von Komplikationen ist mit der Chemotherapie von Krebspatienten verbunden. Oft kommt es zu einer akuten Situation, es entsteht eine teilweise Verletzung des freien Blutflusses durch die tiefen Beinvenen. Der Arzt diagnostiziert den Blaufuß des Fußes, Schwellungen des Unterschenkels und starke Schmerzen.

Eine Anzahl "stiller" Thrombosen, gekennzeichnet durch minimale Schmerzen und Schwellung eines Beines. Der Prozess kann auf verschiedene Arten ablaufen. Vielleicht einseitiger Verlauf oder bilaterales Ödem.

Der Arzt untersucht den Patienten, bemerkt charakteristische Veränderungen der Hautfarbe, eine Zunahme des Beinvolumens. In einigen Fällen ist die Abkühlung der Gliedmaßen spürbar, und die Muskeln spüren starke Schmerzen.

Um die Venenthrombose in den Unterschenkeln zu bestimmen, wird ein Homans-Test durchgeführt. Bei Schmerzen beim Niesen, wenn eine Vena saphena am Oberschenkel betroffen ist, wird der Test von Louvel durchgeführt.

Posttraumatisches Ödem

Einseitiges Ödem resultiert aus:

  • Zystenbruch;
  • Läsionen des Gastrocnemius-Muskels;
  • Interfasziale Weltraumstörungen.

In der Regel geht die Krankheit mit chronischen Problemen der Arbeit der Venengefäße einher. Häufig betrifft die Krankheit hämodynamische Störungen:

  1. Langstrecke;
  2. Schwangerschaft
  3. Lange Immobilität;
  4. Verstopfung;
  5. Unerträgliche körperliche Arbeit.

Wenn die venösen Stämme eine bilaterale Ausdehnung bilden, die deutlich unter der Haut sichtbar ist, kommt es zu Schwellungen, rascher Ermüdung der Beine und starken Schmerzen nach Entlastung.

Wie man mit Schwellungen der Beine umgeht

Erforderlich, um zur Konsultation des Therapeuten zu kommen. Der Arzt wird eine vollständige Untersuchung vorschreiben, um den Zustand des Körpers festzustellen, und dann die Behandlung vorschreiben. In schweren Fällen wird er Sie an einen Spezialisten für Phlebologen überweisen.

Versuchen Sie, körperlichen Stress mit Ruhe zu wechseln. Es ist sinnvoll, am Ende jeder Stunde eine kurze Zeit mit hochgestellten Beinen zu sitzen. In ähnlicher Weise wird eine Haltungsdrainage durchgeführt. Lymphe und angesammeltes Blut entfernen sich schnell von den geschwollenen unteren Gliedmaßen.

Wenn die Schwangerschaft zur Ursache von Ödemen wird, verwenden Sie medizinische Kompressionsstrickwaren. Das Tragen von Abschwellmitteln hat keine Kontraindikationen. Kompressionsverschleiß ist erlaubt.

Um Schwellungen zu bekämpfen, muss eine Diät folgen. Wir müssen geräuchertes Essen vergessen, aufhören, alle Arten von Salz zu essen. Ersetzen Sie ferngesteuert durch jodreiche Lebensmittel. Große Vorteile bringen Obst und Gemüse. Werbebuchungen gelten als hervorragende natürliche Diuretika. Dies beinhaltet:

Erforderlich, um die Verwendung von Flüssigkeiten zu begrenzen.

Bei der Vorbeugung gegen Schwellungen der Beine wird gezeigt, dass Salben zur Verbesserung der Durchblutung und zur Normalisierung des venösen Abflusses verwendet werden. Denken Sie daran, mit der Ursache der Ödemsalbe nicht zurechtzukommen.

Äußerlich verwendete Medikamente für Fußödeme sind:

Wenn die Waden der Beine anschwellen, wird eine Krampfadilatation diagnostiziert und Strumpfhosen helfen gut.

Um das Anschwellen der Beine zu verhindern, wird empfohlen, nicht lange zu sitzen oder sich in einer statischen Haltung zu befinden. Die Position der Beine muss öfter geändert werden. Es ist sinnvoll, die Beine auf den Ständer zu legen. Es ist ratsam, keine großen Gewichte zu tragen, es ist besser, sie in einem Wagen zu tragen. In der Nacht stellen Sie Ihre Füße auf einen Hügel, es ist leicht, eine Decke herzustellen.

Tragen Sie bequeme Schuhe. Es sollte nicht eng sein, deshalb war es schön zu schuh. Lieber Schuhe aus echtem Leder bevorzugen, Ferse zeigt absolute Stabilität. Wenn die Beine oft geschwollen sind, wird das Tragen von Stollen nicht empfohlen. Die Ferse sollte fünf Zentimeter nicht überschreiten.

Setzen Sie sich während der Arbeit nicht auf die Füße. Es empfiehlt sich, die Beine für einige Minuten stündlich anzuheben.

Um Schwellungen loszuwerden, ist es notwendig, öfter barfuß zu Hause zu gehen, keine engen Schuhe zu tragen. Bei langen Beinen ist es nützlich, von Socken zu Fersen zu rollen. Fahren Sie einige Minuten weiter.

Wenn Sie nach der Arbeit nach Hause kommen, empfiehlt es sich, sich an den Rand der Badewanne zu setzen und die Beine dort zu senken. Entlüften Sie sie mit kaltem Wasser und wiederholen Sie den Vorgang, jedoch mit warmem Wasser. Dieser Vorgang sollte etwa zwei Minuten dauern.

Tagsüber empfiehlt es sich, häufiger die Treppe hinauf- oder hinunterzugehen.

Bei Schwellung der Beine am Abend ist es wünschenswert, dass die Lymphdrainage im Büro des Physiotherapeuten durchgeführt wird.

Vor dem Zubettgehen werden geschwollene Füße mit Arnikaöl eingerieben.

Achten Sie darauf, so viel Obst und Gemüse wie möglich zu essen. Nützlich für den weiblichen Körper Spargel. Wenn Sie Brennesseltee trinken und Zitronen essen, klingen die Beinödeme ab, natürlich sind sie sehr sauer, aber wenn Sie frisches verwenden, wird der Säuregehalt erheblich reduziert.

Alle Frauen, die mit dem Auftreten eines Ödems der Beine konfrontiert sind, möchte ich sagen, nehmen Sie die Verletzung ernst! Ein einfacher Besuch beim Therapeuten kann in Zukunft schwere Krankheiten beseitigen.

Beinödem am Abend

Jede Abweichung im Körper führt zu Unbehagen. Schwellungen der Beine sind keine Ausnahme. Wenn Sie die Arten und Ursachen kennen, können Sie diese Krankheit loswerden.

Arten von Ödemen

  • Kahekticheskie. Durch Herzkrankheiten verursacht.
  • Stagnant Reduziertes Eiweiß im Blut.
  • Mechanisch - Schwangerschaft, Hypodynamie, unbequeme Schuhe usw.
  • Neuropathisch. Aufgrund der Krankheit von Diabetes und Alkoholmissbrauch.
  • Allergisch. Die Reaktion auf Drogen.

Hier erzählen wir, warum ein Bein anschwillt.

Ursachen von Ödemen

Es gibt zwei Gründe für das Anschwellen der Beine am Abend: physiologisch und krank.

Physiologisch

Sie leiden unter völlig gesunden Menschen.

Die Hauptgründe dafür sind:

  • Übermäßige Flüssigkeitsaufnahme.
  • Einschränkung der Mobilität
  • Plattfuß
  • Missbrauch von engen Schuhen mit hohen Absätzen.
  • Lange sitzend und aufrecht sitzend.
  • Übermäßige Übung.
  • Großes Gewicht
  • Gestörter Stoffwechsel.
  • Missbrauch von salzigen und fettigen Lebensmitteln.

Krankheiten

Wenn die aufgeführten Gründe für den Patienten nicht zutreffen, werden die Schwellungen der Beine durch Krankheiten verursacht. Das Ödem ist in zwei Formen unterteilt: akut und chronisch. Die akute Form entwickelt sich innerhalb weniger Tage.

Und wenn wir es als Niederlage betrachten, dann können sie sein:

  • Bilateral - mit venösem Nierenversagen.
  • Einseitig - Beinbruch, Trauma, Venenthrombose.

Chronische Form dauert lange.

Die Gründe sind:

  • Hepatozelluläres Versagen
  • Großes Gewicht
  • Chronische Nierenerkrankung, Herz.
  • Venöse Krankheit

Herzschwellung in den Beinen

Myxödem der Extremitäten kann durch eine Fehlfunktion des Herzmuskels und die folgenden Erkrankungen verursacht werden:

  • Kardiosklerose
  • Aneurysma von Blutgefäßen.
  • Herzfehler
  • Herzinfarkt.

Ödeme bei Venenerkrankungen

Venenkrankheiten treten in der Schwellung der Gliedmaßen auf:

  • Postthrombophlebitis.
  • Tiefe Venenthrombophlebitis.
  • Krampfadern.

Insektenstich

Der Entzündungsprozess wird von Schwellungen in der Nähe des Insektenstichs begleitet, die abends auftreten und bis zum nächsten Tag verbleiben können. Die Ursache ist isoliertes Gift. Die Schwellungsstelle juckt und hat einen roten Farbton.

Erkrankungen des Nervensystems

  • Syringomelie
  • Poliomelite
  • Einen Schlaganfall erlitten
  • Lähmung der Gliedmaßen.

Diese Krankheiten werden durch Erkrankungen des Nervensystems verursacht, die zu Schwellungen der Beine führen. Da durch die geschwächten Kapillarwände Blut in die Haut gelangt.

Endokrine Krankheiten

Eine Schwellung kann zu einer Schilddrüseninsuffizienz führen, bei der das Unterhautgewebe des Beins besiegt wird.

Der Mangel an sekretierten Schilddrüsenhormonen führt zu Veränderungen im Blut. Darin sammeln sich spezielle Substanzen an, die dazu führen, dass Flüssigkeit im Gewebe zurückgehalten wird.

Schlechter Lymphfluss

Abendgeschwulst tritt aufgrund eines schlechten Lymphflusses auf. Die erste Ursache ist Lymphangitis. Während der Krankheit sind Lymphknoten betroffen. Ihre tiefe Lage wird durch einen Tumor der Gliedmaßen ausgedrückt.

Der zweite Grund ist die Elefantiasis. Betroffene tiefe Lymphknoten führen zu einem Tumor einer Extremität, dann zu einer anderen.

Drei Stadien der Entwicklung dieser Krankheit wurden identifiziert:

  1. Es manifestiert sich bei heißem Wetter, wenn eine Person längere Zeit senkrecht steht. Wenn Sie auf eine Extremität klicken, kommt es zu einer starken Depression.
  2. Siegeldeckel und wenn Sie gedrückt werden, gibt es keine Fossa.
  3. Geile Epidermis Es zeichnet sich durch stark verdickende und formlose Hügel aus. Es besteht die Gefahr von eitrigen Infektionen, Dermatitis oder Geschwüren.

Ödem während der Schwangerschaft

Die zweite Hälfte der Schwangerschaft ist bei vielen Frauen mit einer Schwellung der Beine verbunden. Warum schwellen die Beine bei Frauen an?

Dies ist auf eine Verletzung des Wasser-Salz-Gleichgewichts zurückzuführen. In Woche 30 beginnt der Fuß zu schwellen, dann der Unterschenkel und dann der Oberschenkel.

Eine Vergrauungsursache kann die angeborene Nierenpathologie sein. Oder hormonelle Veränderungen im Körper.

In den frühen Stadien der Schwangerschaft treten Schwellungen aufgrund von Herzversagen auf.

Medizinische Schwellung der Beine

Durch den Einsatz von Medikamenten kann der Patient eine allergische Reaktion bekommen, die zu Schwellungen der Beine führt:

  • Von der Einnahme von Glukokortikoiden wie Descamethason, Prednison, Prednisolon.
  • Calciumantagonisten - Verapamil, Nifediielin, Diltiazem, Amlodipin.
  • Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente.
  • Thiazolidindione;
  • Inhibitoren;
  • Clonidin;
  • Testosteronpräparate;
  • Östrogen

Warum schwellen Ihre Beine am Abend an?

Im Laufe des Tages bewegt sich das Blut im ganzen Körper: Infolge einer Verletzung des Blutabflusses steigt der hydrostatische Druck in den Venen an. Große Adern und kleine Gefäße sind ihm ausgesetzt.

Der interzelluläre Raum hat weniger Druck und zieht Flüssigkeit in das Gewebe ein. Daher gibt es abends Schwellungen. Ein gesunder Körper selbst bewältigt Schwellungen, wenn auch nicht immer. Der Grund mag enge Schuhe sein, lange Flüge.

Komplikationen aufgrund eines Beinödems

  • Thrombotisch Verursacht durch Krampfadern.
  • Zyanose des Fußes beispielsweise während einer Chemotherapie, wenn die Durchblutung der tiefen Venen beeinträchtigt ist.

Posttraumatisches Ödem

Einseitige Schwellungen entstehen im Zusammenhang mit:

  • Die Niederlage des Weichteilgewebes gastrocnemius;
  • Chronische Erkrankung der venösen Wände der Blutgefäße.

Folgende Faktoren können die Hämodynamik beeinträchtigen:

  • Körperliche Belastung des Körpers;
  • Den Körper in längerer Immobilität finden;
  • Intraabdominaldruck mit Verstopfung;
  • Langer Aufenthalt im Luftverkehr.
  • Die zweite Hälfte der Schwangerschaft.

Differentialdiagnose des Beinödems

Wenn ein Arzt nicht durch Symptome diagnostizieren kann, wird dem Patienten eine tiefere Analyse angeboten, dh eine Differenzialdiagnose.

Es umfasst die folgenden Krankheitsstudien:

  • Der Arzt untersucht den Patienten visuell.
  • Sammelt Informationen über die Krankheit;
  • Weist einen allgemeinen und biochemischen Bluttest zu;
  • Der Hormonspiegel wird bestimmt;
  • Urinanalyse (allgemein);
  • EKG (Elektrokardiogramm);
  • Röntgenaufnahme

Basierend auf allen Studien wird die Behandlung verordnet und eine genaue Diagnose bestimmt.

Das kann sein:

  • Chronische Veneninsuffizienz. Symptome: Abends Ödeme beider Gliedmaßen, das morgens verschwindet.
  • Venenthrombose. Es ist durch einseitige und plötzliche Ödeme gekennzeichnet.
  • Nieren-, Herz-, orthostatisches, Gelenködem.

Behandlung der Beinschwellung

Es sollte Übungen ausführen, die Schwellungen lindern:

  • Sobald Sie nach Hause kommen, ziehen Sie Ihre Schuhe, Socken oder Strumpfhosen sofort aus. In wenigen Minuten müssen Sie barfuß laufen. Gleichzeitig steigen Sie auf die Zehen und fallen auf den Fuß, drücken und spreizen Sie Ihre Finger, heben Sie den Ball oder den Stift vom Boden ab.
  • Legen Sie sich für die nächsten 15 Minuten in horizontaler Position und machen Sie abwechselnd Drehbewegungen mit den Füßen in beide Richtungen.
  • Dann spülen Sie Ihre Füße mit kaltem Wasser und tragen eine Feuchtigkeitscreme auf.

Unter den medizinischen Geräten kann festgestellt werden:

  • Troxevozin Stärkt die Wände der Blutgefäße, wirkt kühlend und schmerzlindernd.
  • Venitanisch Die Struktur umfasst Rosskastanien, die die Wände der Blutgefäße stärken.
  • Gelarinensalbe Es verbessert die Durchblutung, löst den mikroskopischen Thrombus auf und wirkt entzündungshemmend.
  • Essaven Das Gel stärkt die Wände der Blutgefäße, löst Mikrothromben auf und verbessert die Durchblutung.

Weitere Ödeme für das Beinödem finden Sie in unserem ähnlichen Artikel.

Was tun mit Schwellungen der Beine am Abend?

Viele Erwachsene, insbesondere Frauen, kennen das Problem der Schwellung der Beine. Flüssigkeitsansammlungen in den Weichteilen der unteren Extremitäten rufen ein Gefühl der Schwere hervor. Die Schwellung der Beine tritt aus vielen Gründen auf. In einigen Fällen werden Schwellungen der Beine nur durch starke Belastungen, das Tragen von schmalen Schuhen, hormonelle Veränderungen und andere gesundheitliche Ursachen verursacht. Schwellungen der Beine, besonders abends, sind auch für einige Krankheiten charakteristisch, daher kann dieses Symptom nicht ignoriert werden.

Warum schwellen die Beine am Abend an?

  1. Herzprobleme: Schwellungen treten an den Füßen und Knöcheln auf, und die Schwellung nimmt abends zu. Bei Herzinsuffizienz, begleitet von einer unzureichenden Beteiligung eines großen Kreises am Blutkreislauf einer Person, stagniert venöses Blut in den Gefäßen, wodurch die Beine anschwellen. Beim Drücken auf die Ödemfläche für einige Sekunden gibt es eine Fossa, woraufhin sie geglättet wird.
  2. Erkrankungen der Leber, des Darms und der Nieren, die einen Proteinmangel im menschlichen Blut hervorrufen: Bei diesen Krankheiten reicht die Schwellung bis zu den Knöcheln. Ödeme kommen nicht nur morgens, sondern abends vor.
  3. Erkrankungen der Venen der unteren Extremitäten: Thrombose, Atherosklerose und Krampfadern. Bei diesen Krankheiten betrifft ein Ödem ein Bein. Geschwollenheit - verdichtet und am Abend verstärkt. Die Schwellung des Knöchels und des Unterschenkels breitet sich aus, aber der Fuß kann auch anschwellen. Neben dem Ödem ist die Haut am Fuß blau, ihre Pigmentierung, das Peeling und das Kribbeln von innen.
  4. Erkrankungen des Lymphsystems der Extremitäten: Komplikation von Erysipel, Lymphödem, Entfernung von Lymphknoten, Lymphgefäßinsuffizienz. Beim Menschen schwillt der Fußrücken an, und das Ödem selbst ähnelt einem Kissen.
  5. Erkrankung der Schilddrüse: Bei Hypothyreose erstreckt sich das Ödem auf beide Beine und die Schwellung selbst ist locker.
  6. Akzeptanz einiger Medikamente: Östrogen, Kortikosteroide, Betablocker, Kalziumkanalblocker, Antidepressiva und andere Medikamente. Schwellungen der Beine können zu jeder Tageszeit auftreten, auch abends.
  7. Magnesiummangel im Körper.

Ursachen der Beinschwellung am Abend bei einem gesunden Menschen:

  1. Hitze: Gliedmaßen werden durch Kontraktionen des Herzens mit Blut versorgt. Durch die Venen kehrt das Blut von den Beinen zum Herzen zurück. Wenn Sie Blut in Richtung Herz drücken, erhalten Sie Venenklappen. Wenn jedoch die Hitze einsetzt, wird der Mechanismus, der eine Überhitzung verhindert, im menschlichen Körper aktiviert: Die Gefäße weiten sich aus, aber aus diesem Grund funktionieren die Beinvenen nicht mehr normal. Daher entwickeln sich Schwellungen der Beine, die abends zunehmen. Darüber hinaus wird in der Wärme einer Person die Menge an Flüssigkeitsaufnahme erhöht, was das Problem der Schwellung verschlimmert.
  2. Übergewicht: Wenn Sie übergewichtig sind, steigt die Belastung der Gefäße und der Gelenke der Beine, was am Abend zu Schwellungen führt.
  3. Unbequeme Schuhe tragen: Längeres Gehen auf Fersen oder in engen Schuhen führt zu einer Verletzung der Blutzirkulation und des Lymphflusses in den Beinen, was zu Schwellungen führt.
  4. Missbrauch salziger Speisen, besonders abends: Wenn das Abendessen einer Person aus Gerichten mit hohem Salzgehalt besteht, können Schwellungen der Beine nicht vermieden werden.
  5. Sitzarbeit: Hypodynamie führt zu einer Beeinträchtigung der Lymphdrainage und Durchblutung der Beine.
  6. Bei Frauen kann während der prämenstruellen Periode abends ein Beinödem auftreten, aber nach der Menstruation löst sich das Problem von selbst.

Wenn eine Person am Abend eine Neigung zu Schwellungen der Beine festgestellt hat, sollte sie einen Arzt aufsuchen und sich allen notwendigen Untersuchungen unterziehen. Erst nach der Diagnose können Sie feststellen, warum die Beine geschwollen sind und was zu tun ist, um dieses Problem zu lösen. Wenn eine Krankheit entdeckt wird, die zu einer Flüssigkeitsansammlung im Körper führt, ist eine Behandlung erforderlich. Erst nach der Genesung wird die Schwellung der Beine verschwinden.

Was die Schwellung der Beine bei schwangeren Frauen anbelangt, so muss dieses Problem von dem für die Behandlung der Schwangerschaft zuständigen Arzt überwacht werden. Schwellungen während der Schwangerschaft sollten nicht ignoriert werden, da dies auf Gestose hindeuten kann - eine gefährliche Schwangerschaftskomplikation.

Was zu tun ist?

Schwellungen an den Beinen machen eine Person unwohl, aber es gibt einige Techniken, die das Problem der Schwellung der Gliedmaßen lösen können. Es ist möglich, Schwellungen mit Hilfe einfacher Übungen zu entfernen (Sie müssen sie vor dem Entfernen von Schuhen und Socken ausführen):

  • ein paar Minuten, um auf Socken zu gehen;
  • Drehung der Füße;
  • Aufwärmzehen;
  • Selbstmassage der Füße.

Um Ermüdungserscheinungen vorzubeugen, können Sie abends ein Fußbad mit ein paar Tropfen Menthol oder ätherischem Meersalzöl (Esslöffel pro Liter Wasser) nehmen.

Die Schwellung der Beine am Abend kann effektiv beseitigt werden, wenn Sie die nach diesem Rezept zubereitete Schleifsalbe machen: Kampfer- und Olivenöl werden zu gleichen Anteilen gemischt. Salbe rieb sorgfältig die Füße ein und zog Socken an. Das Verfahren sollte nachts erfolgen.

Um den Zustand der Beine zu verbessern, hilft es, die Füße und Wadenmuskeln mit Eiswürfeln zu reiben.

Die Beseitigung von Schwellungen in den Beinen hilft bei der Verwendung bestimmter Medikamente, die in Form von Gelen und Salben hergestellt werden. Dies sind Lioton-Gel, Troxevasin und Heparin-Salbe. Mittel haben Tonika, Antiödeme und Kühleffekte. Vor der Verwendung dieser Medikamente sollte ein Arzt konsultiert werden.

Wie kann man Schwellungen vermeiden?

Um die Bildung von Ödemen zu verhindern, sollten Sie richtig essen: Begrenzen Sie die Salzzufuhr (vor allem abends), Konservierungsmittel und Fertiggerichte, und reichern Sie die Ernährung auch mit Diuretika an:

  • Möhren;
  • Rote Beete;
  • Kürbis;
  • Preiselbeeren;
  • Preiselbeeren;
  • Hagebutte (Abkochen davon);
  • Zitronen, Orangen, Pampelmusen;
  • Kirsche und andere.

Vermeiden Sie das Anschwellen der Beine, weil Sie bequeme und hochwertige Schuhe tragen. Wenn eine Person gezwungen ist, längere Zeit in einer sitzenden Position zu sitzen, sollte sie das periodische Aufwärmen der Beine nicht vergessen. Es lohnt sich auch nicht, ein Bein in sitzender Position über das andere zu werfen, da diese Gewohnheit nicht nur zur Entstehung von Ödemen, sondern auch von Krampfadern führt. Vermeiden Sie zusätzliche Pfunde - eine wichtige Maßnahme zur Vorbeugung gegen Schwellungen der Beine.

Bei der Bekämpfung von Ödemen mit Hilfe von Diuretika-Tabletten sollten diese Arzneimittel nur wie von einem Arzt verordnet werden.

Warum sind die Beine am Abend geschwollen und behandelt?

Beinödem - Füllen der Zellen mit überschüssiger Flüssigkeit. Häufiger werden Schwellungen in den Füßen und im Unterschenkel diagnostiziert. Dies liegt an der Tatsache, dass die unteren Teile der Gliedmaßen eine große Belastung haben. Warum die Beine abends anschwellen und was dagegen zu tun ist, sagen Experten.

Symptome der Angstschwellung

Schwellungen in den Beinen am Abend sollten alarmieren, da ein solches Symptom auf eine schwere Pathologie hindeuten kann. Beachten Sie die folgenden Warnzeichen für Schwellungen:

  1. Schieben Sie Ihren Finger leicht über die Haut. Wenn eine Markierung verbleibt, bedeutet dies, dass sich eine große Menge angesammelter Flüssigkeit im Körper befindet, die behandelt werden muss.
  2. Lokale Schwellungen - gebildet auf einem oder zwei Beinen unmittelbar in der Nähe des Knöchels oder am Knöchel, wenn Sie den Umfang betrachten.
  3. Geschwollenheit der Haut und des Gewebes der Beine und Füße. Die Schwellung hat ihren Ursprung im Kniegelenk und geht weiter höher.
  4. Trophische Läsionen der Haut. Manifestierte sehr geschwollene Füße. Als Folge dehnt sich die Dermis und platzt. Risse, Wunden und trophische Geschwüre sind an der Stelle der Verletzung der Integrität sichtbar. Bei einer Infektion ist eine Dermatitis möglich.

Ursachen der Beinschwellung

Die meisten Frauen haben schon in jungen Jahren ein Ödem der Beine. Trägt zu dem unangenehmen Phänomen des Gehens mit hochhackigen Schuhen bei. Die Mode bestimmt ihre eigenen Regeln, und wenn sich eine Frau unangemessen der Wahl eines Paares nähert, wählt sie mit einer schmalen Nase die Ballerinas aus, der Fuß wird festgeklemmt und der Entzündungsprozess beginnt. Der Grund für die Schwellung der Beine bei Frauen sollte angegeben werden, und das Tragen von Schuhen ist nicht die Größe.

Warum können die unteren Gliedmaßen sonst anschwellen?

  1. Wenn eine Person gezwungen ist, während des Tages eine senkrechte Position einzunehmen. Dies erfordert oft den Beruf. Eine große Belastung der Füße trifft Friseure, Verkäufer, Leute von Arbeitsspezialitäten.
  2. Herzinsuffizienz führt zu Blutstillung in den Venen. Beide Beine leiden unter Schwellung. Ödeme können am Morgen abnehmen.
  3. Wenn am Abend nicht nur die Gliedmaßen, sondern auch das Gesicht anschwellen, ist der Grund in der Nierenpathologie verborgen.
  4. Krampfadern. Es lohnt sich, nur eine horizontale Position einzunehmen, da die Schwellung nachlässt.
  5. Verletzung des Lymphsystems der Extremitäten. Dazu gehören Erysipel, Lymphödem.
  6. Pathologien im Gelenksystem.
  7. Krankheiten, die zu Entzündungen und Infiltration in den Weichteilen unter der Haut führen.
  8. PMS und Schwangerschaft.
  9. Überfunktion der Nebennieren.
  10. Erschöpfung, Anorexie, anhaltendes Fasten, Vitaminmangel.
  11. Neuroparalytische Störungen vor dem Hintergrund der Fehlfunktion des Nervensystems, übermäßige Erregbarkeit.

Nur der Arzt kann sagen, wie ernst die Situation ist, nachdem er die Beschwerden des Patienten gehört und sein allgemeines Wohlbefinden beurteilt hat. Vor Beginn der Behandlung ist es wichtig, die Krankheit zu identifizieren, die eine Schwellung verursacht hat und sich durch Schwellung in den unteren Gliedmaßen manifestiert.

Wie behandelt man Schwellungen?

Trotz der komplexen Natur des Ödems können Sie es trotzdem loswerden. Ärzte achten darauf, dass Volksmedizin nur das Symptom beseitigt, und in der Zwischenzeit entwickelt sich die Hauptkrankheit.

Medikamentenbehandlung kann wie folgt sein:

  1. Wenn die Schwellung am Abend nicht durch eine Krankheit verursacht wird, wird empfohlen, die Belastung der Beine zu begrenzen. Möglicherweise müssen Sie Ihren Beruf ändern. Entlasten Sie Ihre Wadenmuskeln, indem Sie Ihre Beine anheben und ein Kissen unter sie legen. Vernachlässigen Sie nicht die Massage und leichte Gymnastik. Kompressionsstrümpfe und Strumpfhosen verwenden. Diese Produkte ermöglichen es, die Flüssigkeit in der Gefäßebene zu halten, indem die Weichteile zusammengedrückt werden. Schmieren Sie die Haut regelmäßig mit Schwellungen des Gewebes darunter mit Salben und Gelen mit entzündungshemmender Wirkung.
  2. Bei Herzinsuffizienz und Nierenfunktionsstörungen wird das Ödem mit Diuretika behandelt. Wenn die Schwellung groß ist, ist es wünschenswert, vorübergehend auf Einspritzschleifenmittel umzuschalten. Für eine längere Erhaltungstherapie sind Diuretika aus der Thiazid-Kategorie in Tablettenform besser geeignet. Kombinieren Sie sie mit Veroshpironom - und das Ergebnis wird schneller angezeigt. Versuchen Sie, den Zustand des Unterschenkels, des Knöchels und des Hinterfußes zu berühren. Wenn die Haut geschmeidig und weich ist, werden Panangin und Asparkam empfohlen - wirksame Kaliumzubereitungen. Ausnahmen sind Patienten mit Nierenfunktionsstörungen. Es schadet nicht, sich mit Kardioprotektoren behandeln zu lassen. Sie stärken den Herzmuskel perfekt und helfen so, Herzversagen und Ödeme der unteren Extremitäten zu vermeiden.
  3. Chronische Veneninsuffizienz erfordert eine Langzeitbehandlung. Die Beine und Füße werden mit elastischen Bandagen oder Kompressionsprodukten behandelt. Ärzte verschreiben Patienten Phlebotonika - Escuzan, Detralex, Normen und Troxevasin. Sie verstärken die Wände der Blutgefäße. Kräuterarzneimittel können für diejenigen getrunken werden, die noch keine klaren Krampfadern haben.

Aspeard, Cardiomagnyl, Lospirin und Clopidogrel sind vor dem Auftreten von Ödemen in den Beinen sicher. Die Schwellung lässt mit einer Abnahme der Blutviskosität nach. Seien Sie jedoch vorsichtig mit dem langfristigen Einsatz von Medikamenten - sie sind mit schlechter Blutgerinnung und Blutung behaftet.

Lioton-Gel, Heparin-Salbe, Troxevasin, Gepatrombin, Aescin und Venitan werden als lokale Salben und Fußcremes verwendet.

11 Hauptursachen für Schwellungen der Beine

Viele kennen ein so unangenehmes Phänomen wie das Anschwellen der Beine. Meistens verschwindet das Problem schnell von selbst, Sie müssen nur einige Stunden lang Ihre Füße ausruhen. Viel schlimmer, wenn die Schwellung regelmäßig auftritt, begleitet von Schmerzen, Verfärbung der Haut und anderen alarmierenden Symptomen. Dies kann ein Hinweis auf eine der Krankheiten sein, die wir beschreiben.

Herzversagen

Ein durch Herzinsuffizienz verursachtes Ödem hat die folgenden Eigenschaften:

  • Schwellungen bilden sich an den Beinen beider Beine;
  • Sie verursachen keine Schmerzen, werden jedoch schmerzhaft, wenn sie gedrückt werden.
  • Haut an geschwollenen bläulichen Stellen, kalt bei Berührung;
  • Schwellung unbeweglich;
  • Flüssigkeit sammelt sich abends oder morgens (nach dem Schlaf).

Patienten mit Herzinsuffizienz beklagen sich häufig, dass ihre Beine taub und kalt sind. Mit einer lang liegenden Schwellung können Gesicht, Arme und unterer Rücken. Neben dem Ödem manifestiert sich die Pathologie durch Arrhythmien, periodische Brustschmerzen und Atemnot, die bei der geringsten Anspannung auftreten.

Herzinsuffizienz ist sehr gefährlich. Ihre Symptome zu ignorieren und die Behandlung abzulehnen, kann zu den traurigsten Folgen führen. Wenn Sie Schwellungen in den Beinen bemerken, begleitet von den aufgeführten Symptomen, müssen Sie dringend einen Arzt aufsuchen.

Rheuma und rheumatische Herzkrankheit

Rheuma ist eine Erkrankung nicht infektiöser Natur, die sich durch eine Entzündung der Gelenke sowie verschiedener Teile des Herzens (Myokarditis, Endokarditis und Perikarditis) äußert. Die Erkrankung wird in der Regel von einer symmetrischen Schwellung der Beine begleitet, die schmerzlos mit Druck ist. Die Flüssigkeit sammelt sich allmählich, die Schwellung nimmt am Abend zu und verschwindet während der Nacht ganz oder teilweise.

Bei rheumatischer Herzkrankheit werden auch Fieber, Atemnot (auch in Ruhe), Beschwerden im Herzbereich (in der Rückenlage auf der linken Seite) und Herzrhythmusstörungen beobachtet.

Die Entwicklung von Rheuma und rheumatischer Karditis tritt meist vor dem Hintergrund einer Streptokokkeninfektion auf, die hauptsächlich die Atemwege betrifft. Solche Krankheiten erfordern eine ernsthafte Behandlung, daher muss der Patient unter ärztlicher Aufsicht sein. Es ist wichtig anzumerken, dass die ersten Anzeichen dieser Erkrankungen oft verschwommen sind und leicht mit der üblichen Müdigkeit oder den Auswirkungen von Stress verwechselt werden können. Das Ignorieren dieser Symptome ist sehr gefährlich, da die Beschwerden chronisch werden können, wenn sie nicht behandelt werden.

Venöse Insuffizienz

Die mit einer venösen Insuffizienz verbundenen Pathologien sind vielfältig. Thrombose und Thrombophlebitis der Beingefäße äußern sich in ständigen Schwellungen und Schmerzen. Die Haut über dem Ödem wird rot und heiß, das Ödem fühlt sich dicht an, keine Protaminas mit den Fingern. Patienten markieren Fieber in den unteren Gliedmaßen (die Füße der Füße "verbrennen"). Solche Krankheiten sind sehr gefährlich und müssen dringend behandelt werden. Die Verzögerung ist mit sehr ernsten (und sogar tödlichen) Komplikationen verbunden.

Krampfadern sind ein sehr häufiges Problem und betreffen etwa ein Drittel der Frauen über 30 und mehr als die Hälfte der Frauen im Rentenalter. Die ersten Anzeichen sind ein Gefühl von Schweregefühl und Schmerzen in den Beinen sowie die allmähliche Entwicklung von Ödemen an den Waden und Knöcheln, die abends zunehmen und nach einer Nacht der Ruhe verschwinden. Wird die Krankheit nicht behandelt, machen sich die Venen in den Beinen bemerkbar. Sie ähneln gewundenen, knotigen Schnüren mit konvexen Knoten. In schweren Fällen bekommt die Haut an den Knöcheln einen Braunton, Blutungen und trophische Geschwüre treten auf.

Eine venöse Insuffizienz der unteren Extremitäten ist ein gefährlicher Zustand. Es wird lange Zeit mit Medikamenten und Kompressionsunterwäsche und in einigen Fällen mit chirurgischen Eingriffen behandelt.

Nierenpathologie

Störungen der Nieren führen zu stagnierenden Körperflüssigkeiten. Mit solchen Erkrankungen verbundene Schwellungen der Beine befinden sich normalerweise im oberen Teil der Füße. Sie sind symmetrisch und fühlen sich weich an. Im Gegensatz zum Ödem, das durch kardiovaskuläre Pathologien hervorgerufen wird, treten Nieren häufig morgens auf. Bei Patienten mit Niereninsuffizienz kommt es häufig zu einer schnellen Schwellung der unteren Teile der Beine, die durch übermäßige Flüssigkeitsaufnahme hervorgerufen wird.

Diagnostische Anzeichen, die auf Nierenprobleme hinweisen, sind Schwellungen unter den Augen, Änderungen in der täglichen Menge, Farbe und Geruch des Urins, wodurch Schmerzen in der Lendengegend verursacht werden.

Funktionsstörung der Schilddrüse

Schwellungen beider Beine in den Knöcheln können auf eine unzureichende Produktion von Schilddrüsenhormonen hinweisen. Ödeme sehen aus wie Pads, wenn mit den Fingern tiefe Löcher gedrückt werden. Wenn die Pathologie fortschreitet, kann sich ein Myxödem entwickeln - ein Zustand, der sich durch Ansammlung von Flüssigkeit in allen Körpergeweben manifestiert. Die Haut solcher Patienten wirkt aufgedunsen und leblos, ihre Oberfläche wird gröber, blättert ab und erhält eine gelbliche Tönung.

Allergie

Allergische Schwellungen der Beine können sich als Reaktion auf die Einnahme bestimmter Medikamente, Insektenstiche oder das Essen bestimmter Lebensmittel entwickeln. Eine Läsion sieht aus wie eine dichte, gleichmäßige Schwellung, auf der beim Drücken keine Spuren vorhanden sind. Die Hautoberfläche wird rot, wird mit einem kleinen rötlichen Ausschlag bedeckt und juckt stark. Der Patient klagt über Schmerzen in der betroffenen Extremität, die bei der geringsten Anspannung auftreten oder länger in derselben Position bleiben.

Um das Problem zu lösen, müssen Sie den Kontakt mit dem Allergen dringend beenden und ein Antihistaminikum einnehmen.

Verletzungen

Bei einer Fraktur des Beines bildet sich innerhalb kurzer Zeit eine Schwellung von Geweben, die sich in der Nähe des geschädigten Teils des Knochens befinden. Die Haut über dem beschädigten Bereich wird bläulich, es treten zunehmende Schmerzen auf. Die Extremität kann in einer unnatürlichen Position einrasten.

Beim Bluterguss entsteht auch ein Ödem, das die normale Bewegung des Beines verhindert. Das Hämatom tritt einige Tage später auf, und der anfänglich starke Schmerz lässt allmählich nach.

Wenn Sie eine Beinverletzung vermuten, können Sie nicht warten. Um ernsthafte Probleme zu vermeiden, müssen Sie dringend in die Notaufnahme oder in ein Krankenhaus gehen und Röntgenaufnahmen machen, um die Art des Schadens zu bestimmen.

Lebererkrankungen

Bei schweren Leberschäden (Zirrhose, bösartige Tumore) entwickelt sich eine als portale Hypertonie bezeichnete Erkrankung. Es ist mit der Einstellung der Albuminproduktion verbunden, deren Mangel zu einer Stoffwechselstörung und Blutstagnation im großen Blutkreislauf führt. Dadurch starke Schwellung der Beine in den Knöcheln. Andere Anzeichen einer portalen Hypertonie sind Veränderungen des Hauttonus (Gelbfärbung), Rötung der Handflächen, Flüssigkeitsansammlung in der vorderen Bauchwand (Aszites) und Atemnot. Bei Männern entwickelt sich eine Gynäkomastie (Brustvergrößerung).

Gicht

Gicht ist eine Stoffwechselstörung, bei der sich Harnsäuresalze (Urate) im Körper ansammeln. Sie setzen sich in den inneren Hohlräumen der Gelenke einschließlich der Gelenke der Beine ab. In den betroffenen Bereichen entwickeln sich entzündliche Prozesse, die sich durch starke paroxysmale Schmerzen, Hautrötungen und Schwellungen äußern.

Verletzungen der Lymphdrainage

Die Verletzung des Lymphflusses (Lymphostase) kann auf genetische Veranlagung zurückzuführen sein. Das Problem tritt vor dem Hintergrund von Stoffwechselstörungen, Übungen mit übermäßiger Belastung der Beine oder infolge schwerer Erkrankungen auf.

Die Pathologie betrifft normalerweise eine der Gliedmaßen und Flüssigkeit sammelt sich unter der Haut auf der gesamten Oberfläche des Beins an. Mit fortschreitender Krankheit kommt es zu Schwellungen, die jeden Abend auftreten, Krämpfe und erhöhte Beinermüdung. Wenn der Patient das Problem ignoriert, kann die Gliedmaße so stark anschwellen, dass sie nicht mehr funktioniert. Neben der Elefantiasis eines der Beine sind Anzeichen wie allgemeine Schwäche, häufige Kopfschmerzen und Konzentrationsstörungen charakteristisch für die Lymphostase. Oft gibt es Arthralgie (Schmerzen in den Gelenken ohne Anzeichen einer Entzündung) und eine weiße Plakette auf der Zunge.

Fasten

Die Entfernung von Wasser aus dem Körper hängt eng mit dem Eiweißstoffwechsel zusammen. Leidenschaft für Vegetarismus, proteinfreie Mono-Medikamente, Fastentage oder Fasten können zu stockenden Flüssigkeiten und dem Auftreten von Beinödemen führen. In diesem Fall sollten Sie die eigenständige Bildung der Diät aufgeben und einen Ernährungsberater konsultieren, der eine Diät vorbereitet, die die Merkmale des Patienten berücksichtigt.

Geschwollenheit der Beine ist nicht immer ein Zeichen für das Vorhandensein von Pathologie. Bei einem gesunden Menschen kann es als Ergebnis erscheinen:

  • einzige Verletzung des Regimes der Flüssigkeitsaufnahme;
  • übermäßige Leidenschaft zum Laufen oder Joggen;
  • Gewichtszunahme;
  • die falschen Schuhe tragen;
  • lange Erhaltung unbequemer Haltung.

Bei Frauen schwellen die Beine oft vor oder während der Menstruation an. Bei schwangeren Frauen können diese Störungen aufgrund von Schwankungen des Hormonspiegels auftreten.

Wenn die Schwellung jedoch regelmäßig auftritt, begleitet von Schmerzen in den Beinen oder im Brustkorb, Hautrötungen, erhöhten Körpertemperaturen oder dem betroffenen Bereich, Atemnot oder Herzrhythmusstörungen, ist es gefährlich zu warten - es ist dringend notwendig, einen Arzt zu konsultieren.



Nächster Artikel
Teraflex: Gebrauchsanweisungen, Indikationen, Bewertungen und Analoga