Wunde rechte Seite des Rückens


Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens, die aus einem unbekannten Grund entstanden sind - ein Symptom für viele Krankheiten und pathologische Zustände, einige haben schwerwiegende Folgen (sogar tödlich). Jedes Schmerzsignal ist eine Rückkopplung des Körpers mit dem Gehirn, die nachdrücklich verlangt, einem bestimmten Körperteil Aufmerksamkeit zu schenken.

Die rechte Seite des Rückens verbirgt wichtige Knotenpunkte und verletzliche Organe. Selbst wenn Zweifel über die Entstehung von Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens bestehen, ist ein sofortiger Arztbesuch erforderlich. Die rechtzeitige Erkennung des Problems schont die Gesundheit des Patienten und ist der erste Schritt zur Genesung.

Wie tut es weh?

Neben den Schmerzen, die durch direkt lokalisierte Organe verursacht werden, gibt es in der Medizin das Konzept, Schmerzen auszusenden.

Für strahlende Schmerzen ist eine unerwartete Verteilung und Lokalisierung an unerwarteten Orten, auch weit entfernt von einer direkten Quelle, charakteristisch.

Sie können die subjektive Schmerzempfindung auf der rechten Rückseite des Rückens anhand folgender Merkmale detailliert beschreiben:

  • Nähen - tritt normalerweise beim Bewegen auf. Akute Pankreatitis kann ein Beispiel für die alarmierenden Folgen sein, warum die rechte Seite im stationären Zustand hinter dem Rücken der Injektionen verletzt wird.
  • Scharf, brennen, schneiden - mit der gleichen Wahrscheinlichkeit, die durch Verletzungen der Wirbelsäule, der Seiten- oder Wirbelsäulenmuskulatur und durch Pathologien bei der Arbeit der inneren Organe verursacht wird;
  • Ziehender, stumpfer oder schmerzender Schmerz - sie bilden einen kontinuierlichen Hintergrund und sind Anzeichen für schwere pathologische Prozesse;
  • Das Schießen ist typisch für Wirbelsäulenverletzungen, Ischias, Rheuma und andere neurologische Störungen. Dies sind in der Regel Rückenschmerzen und Rückenschmerzen.

Leichte Schmerzen, Muskelsteifheit und Schwäche am Morgen nach dem Schlaf sind eine natürliche Folge von Fehlhaltungen und Zuständen: das Fehlen orthopädisch geeigneter Möbel, die Wahl einer ungeeigneten Schlafhaltung. Wenn die Intensität des Schmerzes allmählich zunimmt, tritt höchstwahrscheinlich Entzündung auf.

Ein scharfer Schmerz in der rechten Seite des Rückens, der sich allmählich in ein Nörgeln verwandelt, ist eines der Kriterien zur Bestimmung der Klammern von Muskeln, Wirbeln und Blockaden.

Wo tut es weh?

Das Erkennen oder zumindest Festlegen der Schmerzen im rechten Rücken kann von den grundlegenden Prinzipien geleitet werden, die für bestimmte Krankheiten charakteristisch sind (aber nicht zwingend erforderlich sind, wobei Hunderte von Nuancen zu berücksichtigen sind).

Zwischen den Schulterblättern

Im Bereich der Schulterblätter ist der Schmerz sowohl für Lungenkrankheiten als auch für neurologische Erkrankungen charakteristisch. Der Unterschied wird durch das Vorhandensein zusätzlicher Faktoren deutlich: Temperatur, Erbrechen, Schwellungen, Husten, Atemnot.

Unter den Rippen

Von hinten, unter der letzten Rippe, befinden sich vier rechte Organe im hinteren rechten Bereich: die Leber, die Gallenblase, das Pankreas und die Milz (nicht direkt, aber es kann mitgerissen werden). Die Krankheit eines jeden von ihnen ist extrem gefährlich und erfordert eine sofortige Krankenhausbehandlung.

Scharfes Stechen konzentriert sich auf Probleme mit der Gallenblase (Cholezystitis, assoziiert mit einer fiebrigen Hitze von 39 oder höher), wenn die rechte Seite schmerzhaft wehtut und sich ständig zurückzieht - das Problem liegt in der Leber.

In der rechten Seite

Der Bereich des Rückens in der rechten Mitte ist ein akuter, durchdringender Schmerz, der eher ein Problem mit den Nieren darstellt (insbesondere wenn die rechte Seite des Rückens schmerzt, bis zur Blase und den Harnwegen). Seltener eine akute Form der Blinddarmentzündung (aufgrund der genetischen Merkmale der Struktur tritt regelmäßig eine Anomalie bei der Platzierung des Blinddarms auf, in der er sich näher am Rücken befindet).

Im unteren rücken

Wenn der untere Rücken auf der rechten Seite oder darunter unerträglich geschossen wird, ist dies ein Zeichen für beide Erkrankungen der Wirbelsäule (Hernie des Steißbeins) und des Harnsystems. Der Unterschied ist, dass im ersten Fall der Schmerz von der Körperhaltung abhängt und von unten steigt, im zweiten ist er konstant und geht in das Perineum über.

Mögliche Ursachen

Die Konzentration von Organen und Systemen im Lendenbereich macht es schwierig, sie genau zu diagnostizieren - zu viele Vitalknoten sind hier konzentriert. Rückenschmerzen auf der rechten Seite sind Ausdruck einer Vielzahl von Problemen:

  • Atmungssystem;
  • Gastrointestinal;
  • Harn- und Geschlechtssystem;
  • Wirbelsäule;
  • Nervensystem

Wenn der Rücken rechts schmerzt, ist es wichtig, sich für eine klare Beschreibung der charakteristischen Merkmale, Intensität und Ort des Schmerzes zu entscheiden. Dies vereinfacht die Diagnose und beschleunigt die angemessene Reaktion auf die Ursachen.

Atmungssystem

  • Trockene Pleuritis, Lungenentzündung, Emphysem - der Effekt verschiedener Entzündungen des Lungengewebes wird manchmal mit akuten Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens verstärkt;
  • Pneumothorax (Atembeschwerden aufgrund der Ansammlung von Flüssigkeiten oder Gasen in der Höhle in der Lungenpleura) - starke, lähmende Atmung, die den ganzen Körper ausstrahlt;
  • Krebs, Sarkome - oft sind die Hauptsymptome verborgen und das Fortschreiten der Metastasierung bestimmt einen scharfen Schmerz auf der rechten Seite des Intercostal-Typs.

Verdauungstrakt

  • Kolik in verschiedenen Bereichen des Darms. Wellenartige pulsierende Kontraktionen, die sich in einer bestimmten Lokalisierung des Fokus von diesem Bereich aus erstrecken;
  • Cholezystitis - eine ausgedehnte Entzündung der Gallenblase, die Ursache wird zu einer Verstopfung des Gallengangsteins. Piercing brennender Schmerz auf der rechten Seite des Rückens direkt unter den Rippen;
  • Blinddarmentzündung ist ein entzündeter wormartiger Darmprozess. Ein charakteristisches Merkmal - das Gefühl deckt den gesamten Bauch ab, wandert dann und verletzt sich ein wenig nach rechts von hinten. Während der Bewegungen ständig mit heftigen Blitzen zu jammern.

Harnwege

  • Renale Koliken - unerträgliche Schmerzen mit Wellen in der rechten Seite des unteren Rückens, die in die Leistengegend gelangen;
  • Hydronephrose - erinnert an die vorherige Version mit mehr Schwerpunkt auf wellenartigen Empfindungen;
  • Pyelonephritis und Nephritis häufiger Arten - schwere Schmerzen von rechts nach hinten, in akuter Form, sind begleitet von ähnlichen Kolik-Symptomen mit Fieber und zusätzlichen Schmerzen in Gelenken und Muskeln;
  • Zyste - schmerzende, wiederkehrende Schmerzattacken, zunehmende Schwellung, Probleme beim Wasserlassen.

Wirbelsäule

Sie teilen sich in die Krankheit selbst (Osteochondrose, Spondylose) und die Auswirkungen von Verletzungen (Zwischenwirbelhernie). Letzteres verursacht ziehende Schmerzen mit Blitzen auf der rechten Seite des Rückens und kann an den entsprechenden Stellen auch einen Bruch der Rippen oder des Beckenknochens bekommen. Die Kriterien für ein erhöhtes Risiko von Rücken- und Rückenschmerzen sind:

  • Dauerhafte Sitzposition, die zur Anhäufung dystrophischer Prozesse in der Wirbelsäule führt (Fahren, Arbeiten im Büro, am Computer);
  • Hohe körperliche Belastung des Körpers (Arbeit des Laders, des Baumeisters, exorbitantes Krafttraining);
  • Schwangerschaft und Geburt verändern sowohl die Körperhaltung als auch den Stoffwechsel signifikant und machen den Körper einer jungen Mutter anfälliger für Rückenerkrankungen.
  • Übergewicht (doppelt wichtig bis dramatisch dünner).

Nervensystem

  • Verletzungen der Wirbelsäulennerven und der Dorsalgie (Nervenschmerzen) sind durch dumpfen Schmerz mit akuten Ausbrüchen gekennzeichnet, wenn der Körper eine besonders ungünstige Position einnimmt.
  • Schwere Neuralgie der Rippen tritt am Schulterblatt und am unteren Rücken auf.

Wann rufen Sie einen Krankenwagen an?

Viele Krankheiten, die Rückenschmerzen auf der rechten Seite verursachen, benötigen eine Notfallversorgung, manchmal (Blinddarmentzündung) - einen chirurgischen Eingriff.

Wenn plötzlich starke Rückenschmerzen auf der rechten Seite auftraten, die durch schwere Schwäche, Schwindel, Bewusstseinsstörungen erschwert werden, ist es notwendig, einen Krankenwagen zu rufen.

Schmerzmittel sind in der Lage, die Schmerzen im rechten Rücken kurz zu beseitigen, nicht aber die Ursache - eine innere Pathologie, die mit jedem Tag fortschreitet. Der Schmerz kann sich für eine Weile und ohne äußere Konsequenzen zurückziehen. In jedem Fall kann nur eine umfassende fachliche Untersuchung die Ursache des Unbehagens feststellen und beseitigen.

Symptome und Behandlung von Ischias

Wie mache ich Injektionen gegen Schmerzen im Rücken und im unteren Rückenbereich?

Wie trägt man ein Korsett für die Wirbelsäule?

Dumpfer Schmerz im rechten Rücken

Was kann stumpfe Schmerzen im rechten Rücken verursachen?

Rückenschmerzen auf der rechten Seite können durch verschiedene körperliche Störungen, Krankheiten, Verletzungen und andere Ursachen verursacht werden. In jedem Fall müssen Sie einen Spezialisten aufsuchen, um die wahre Schmerzursache festzustellen.

Im Folgenden finden Sie eine Liste von Krankheiten und Zuständen, die rechts hinten stumpfe, schmerzende oder starke Rückenschmerzen verursachen können:

Die häufigste Ursache ist die Krümmung der Wirbelsäule.

Viele Faktoren führen zu einer Verletzung der Körperhaltung:

Die erworbene Krümmung kann eine Folge von Krankheiten sein (Rachitis, Poliomyelitis, Tuberkulose und einige andere Beschwerden).

Krümmung kann angeboren sein (z. B. aufgrund einer abnormalen intrauterinen Entwicklung);

lange in der falschen Haltung bleiben ("sitzende Arbeit");

sitzender Lebensstil oder völliger Mangel an körperlicher Aktivität;

zu weiche Matratze oder unbequemes Bett usw.

Die Verlagerung der Bandscheiben führt zu schmerzhaften Rückenschmerzen. Verformte Bandscheiben beeinflussen benachbarte Nerven und führen zu Unbehagen.

Es gibt viele Gründe für die Verzerrung der Festplatte:

erlitt zuvor Verletzungen der Wirbelsäule (starker Rückensturz, Frakturen, Verstauchungen usw.);

degenerative Veränderungen der Wirbelsäule, die durch bestimmte Krankheiten (z. B. Osteochondrose) verursacht werden. Gleichzeitig können Bandscheiben die Fixierfunktion nicht in vollem Umfang erfüllen.

auf die Wirbelsäule übertragen;

Störung des Normalzustands der Bandscheiben durch pathologische Prozesse;

schwere körperliche Arbeit, Gewichtheben;

Knochen von Geburt an schwach;

Verletzungen von Kindern während der Geburt;

angeborene oder erworbene Spondylolyse (abnorme Struktur der Wirbelsäule);

scharfe Muskelkontraktionen, Temperaturabfälle;

lange in einer Position sein.

Schmerzende Schmerzen im rechten Rücken können die Folge von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sein. Eine falsche Ernährung führt zu hormonellen Störungen. Das Auftreten von Schmerzen kann ein Symptom dieser Verletzung sein.

Rückenschmerzen auf der rechten Seite resultieren aus einer Nierenerkrankung. In diesem Fall können die Schmerzen auch am Bauch und unter den Rippen auftreten. Meistens ist dies auf das Vorhandensein von Steinen in den Nieren oder einen gestörten Harnabfluss zurückzuführen.

Menschen, die an Fettleibigkeit leiden, klagen häufig über Schmerzen im rechten Rücken. Übergewicht beeinträchtigt die Arbeit aller Organe und des Bewegungsapparates. Große Belastungen führen zu Rückenschmerzen, nachdem die Körpermasse auf normale, unangenehme Empfindungen eingestellt wurde, die in der Regel verschwinden.

Rückenschmerzen auf der rechten Seite sind bei Frauen oft ein Symptom gynäkologischer Erkrankungen, meistens entzündliche Prozesse. Das Vorhandensein von Tumoren, Zysten und Entzündungen der Beckenorgane kann sich als leichtes Unbehagen oder Rückenschmerzen auf der rechten Seite äußern. Frauen „schreiben“ oft Empfindungen wie Gewichtheben, unbequeme Körperhaltungen, eine sitzende Lebensweise usw. ab. Und nur bei ausreichend starken Schmerzen ist ein Arztbesuch unvermeidlich. Nach einer Reihe von Studien wird die wahre Ursache des Schmerzes klar.

Wenn der obere Rücken auf der rechten Seite schmerzt, können Sie von einer Atemwegserkrankung ausgehen. Anhaltende stumpfe oder schmerzende Schmerzen können auf einen Übergang in ein chronisches Stadium hinweisen. In einigen Fällen schaffen es die Ärzte, nur für die Beschwerden des Patienten die richtige Annahme über den pathologischen Prozess zu treffen. Tumoren in den Bronchien oder Lungen können nicht nur von Rückenschmerzen begleitet sein, sondern auch von einem unangenehmen Gefühl in der Brust. Manchmal, wenn die Organe der Atmungsorgane besiegt werden, schmerzen die Hände und reichen auch bis zur linken Seite des Rückens.

Störungen im peripheren Nervensystem verursachen manchmal Rückenschmerzen. Neurologischer Schmerz tritt bei allen Altersgruppen der Bevölkerung auf.

Starke oder schmerzende Rückenschmerzen sind eine direkte Folge von Verletzungen anderer Art. In dieser Situation sollten Sie regelmäßig den Arzt aufsuchen und die erforderlichen Untersuchungen durchführen (Magnetresonanztomographie).

Rückenschmerzen nach rechts oder links können durch Pathologien der paravertebralen Muskeln verursacht werden, die durch Verletzungen oder Infektionskrankheiten verursacht werden. Chronische Vergiftung führt manchmal auch zu Beschwerden im Rücken.

Rückenschmerzen auf der rechten und linken Seite können nach schwerer körperlicher Anstrengung oder intensiver körperlicher Anstrengung auftreten. Um die Wahrscheinlichkeit solcher Empfindungen zu verringern, müssen Sie die erforderlichen Maßnahmen im Voraus ergreifen. Die beste Prävention besteht darin, eine Reihe von Übungen zur Stärkung der Rückenmuskulatur durchzuführen. Sie müssen auch ständig Ihre Haltung überwachen, um zu verhindern, dass der Rücken bei einer langen Sitzposition falsch positioniert wird. Der Schmerz nach der ersten Übung ist ein normales Phänomen, nach einer Weile sollte das Unbehagen bestehen. Wenn jedoch stumpfe oder schmerzende Schmerzen im Rücken (vor allem im rechten Bereich) nicht für längere Zeit verschwinden, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen und untersucht werden. Es kann chronische Erkrankungen des Bewegungsapparates geben.

Schwangerschaft ist keine Krankheit, sondern ein vorübergehender Zustand. Bei schwangeren Frauen tritt jedoch ein großer Prozentsatz der Beschwerden über stumpfe und schmerzende Rückenschmerzen (sowohl rechts als auch links) auf. Fast alle zukünftigen Mütter stehen diesem Symptom gegenüber. Rückenschmerzen sind nicht gefährlich, wenn es keine chronischen Erkrankungen der Wirbelsäule oder der Nieren gibt. Das Zurückziehen der Schmerzen nach rechts ist auf das zunehmende Körpergewicht und damit auf die zunehmende Belastung des Bewegungsapparates zurückzuführen. Um die Manifestation von Schmerzen zu reduzieren, können Sie spezielle Übungen für Schwangere durchführen, schwimmen, einen speziellen Verband tragen und in einem bequemen Bett schlafen. Schwere körperliche Anstrengungen sind für alle schwangeren Frauen kontraindiziert.

Autor des Artikels: Zhuravlev Ivan Ivanovich, osteopathischer Arzt, Chiropraktiker

Warum tut die Lende auf der rechten Seite weh?

Rückenschmerzen auf der rechten Seite - ein häufiges Symptom, das in einer Vielzahl von Fällen quält. Die Streuung der Schmerzursachen auf der rechten Seite der Taille - von der üblichen Müdigkeit bis zu schweren Verletzungen der Funktionen der inneren Organe. In den meisten Fällen liegt dies jedoch daran, dass die Bandscheiben beschädigt sind. Ermitteln Sie die Ursache für Schmerzattacken im Rückenbereich in der Lendengegend und empfehlen Sie geeignete Therapiemethoden nur einem Arzt.

Warum tut es richtig weh?

Osteochondrose der Bandscheiben der Lende ist die häufigste Ursache. Kurze schmerzhafte Angriffe im unteren Rücken können nach starken Bewegungen, Husten, Niesen und Lachen beginnen. In diesen Momenten können Rückenschmerzen (wie es auch Hexenschuss genannt wird) auftreten. In diesem Zustand verliert eine Person für einige Zeit die Fähigkeit, sich vor Schmerzen zu bewegen. Angriffe in dieser Situation beginnen häufig, Hüften und Gesäß mit unterschiedlichen Stärken zu bestrahlen.

Spondylose verursacht immer starke Rückenschmerzen auf der rechten Seite, wenn der Patient sich lehnt, auf der linken Körperseite liegt, die Position, in der er sich befindet, lange Zeit nicht verändert. Oft werden Schmerzen aufgrund vorübergehender Empfindlichkeit der unteren Extremitäten zu vorübergehender Lahmheit. Dieses Symptom kann so plötzlich verschwinden, wie es gekommen ist.

Traumatische Auswirkungen auf den Rücken in der Lendengegend rechts hinten können Rückenschmerzen verursachen, z. B. bei einem Sturz. Normalerweise treten diese Symptome unmittelbar nach dem Verformungseffekt auf. Eine Vielzahl von Neoplasmen, Entzündungen, eitrigen Ansammlungen und Nekrose können auch Schmerzattacken verursachen, die sich in diesem Teil des Kamms befinden.

Schmerzen in der rechten unteren Seite

Hier ist der Schmerz sowohl nach Verletzungen als auch infolge der Entwicklung verschiedener Tumoren lokalisiert. Eine weitere häufige Ursache für Rückenschmerzen auf der rechten Seite ist harte körperliche Arbeit, plötzliche Bewegungen. Wie Sie sehen, ist die Streuung der Schmerzquellen am rechten Rücken sehr groß. Daher empfehlen wir Ihnen, einen Arzt aufzusuchen und sich nicht zu sehr mit der Selbstbehandlung zu beschäftigen. Denn die Wurzel des Problems kann nicht nur in den Erkrankungen der Wirbelsäule liegen, sondern auch in den inneren Organen.

Bei Frauen können Schmerzen in der rechten Lendengegend auf eine Entzündung des gynäkologischen Systems hindeuten. Manchmal treten sie in den Wechseljahren auf, mit Gebärmutterkrebs und ektopischer Entwicklung des Embryos. Eine normale Schwangerschaft verursacht manchmal auch schmerzhafte Empfindungen im rechten unteren Rückenbereich. Zum Beispiel treten Schmerzen im Kreuzbein rechts auf, wenn sich der Fötus näher an der Rückwand der Gebärmutter befindet. Unangenehme Gefühle im unteren Rückenbereich bei Männern unten rechts deuten auch auf die Pathologie und Entzündung der männlichen Organe hin.

Schmerzen oben rechts

Wenn sich der Schmerz rechts von der Wirbelsäule befindet, kann das Problem in der Störung der Funktion der inneren Organe liegen. Sowohl die Verdauungsorgane als auch das Fortpflanzungssystem können krank sein. Andere Ursachen für das, was auf der rechten Seite des unteren Rückens schmerzt, sind häufig Radikulitis, Nierensteine ​​und Entzündungen der Gallenblase.

Starke Rückenschmerzen verursachen oft eine Blinddarmentzündung, Nervenklemmung und eine Entzündung des Pankreas. Schmerzen im unteren Rücken rechts von hinten können sagen, dass die Nieren krank sind.

Gleichzeitig kann das Krankheitsbild unterschiedlich sein und keine begleitenden charakteristischen Anzeichen aufweisen. Wenn sich der Patient erbrechen und krank wird, liegt das Problem wahrscheinlich im Verdauungssystem, und wenn Fieber gequält wird, liegt sicherlich eine Entzündung vor. Eine genaue Diagnose von Schmerzen im Lendenbereich kann immer nur von einem Spezialisten vorgenommen werden.

Die Art der Lendenschmerzen

Chronische Schmerzen in der rechten Seite des unteren Rückens besagen oft, dass pathologische Prozesse in der Wirbelsäule oder Erkrankungen der inneren Organe vorliegen. Wenn der Rücken in der rechten Lendengegend schmerzt, liegt die Ursache meistens bei übermäßiger körperlicher Anstrengung, Müdigkeit und plötzlichen Bewegungen. Solche schmerzhaften Anfälle können mit Analgetika überwunden werden. Wenn Sie keine Drogen missbrauchen wollen, können Sie sich entspannen, verspannte Muskeln entspannen.

Das schmerzende Schmerzsyndrom in der Lendengegend spricht von eitrigen Formationen in der Wirbelsäule. Eine solche Diagnose kann jedoch nur ein Arzt stellen. Die Wurzel des Problems kann in der üblichen Osteochondrose versteckt sein.

Intensive unangenehme Empfindungen äußern sich oft nach traumatischen Auswirkungen, daher sollten Sie sich nach Schlägen und Stürzen schnell an die Notaufnahme wenden. Zurückziehen von Schmerzen durch Hepatitis. Auch wenn das Schmerzsyndrom dieser Art für kurze Zeit aufholt, ist es notwendig, so schnell wie möglich einen Arzt zu konsultieren.

Rückenschmerzen Behandlung

Eine eingeschränkte Beweglichkeit des Rückens auf der rechten Seite, eine Verschlechterung der Empfindlichkeit und Schmerzen im unteren rechten Rücken beeinträchtigen die Lebensqualität erheblich. Darüber hinaus neigen die negativen Veränderungen in den Bandscheiben der Lendenwirbelsäule und die Verschlechterung der Organe des Verdauungs- und Harnsystems nur dazu, mit der Zeit voranzukommen. Wenn Sie sich mit der Umfrage verzögern möchten, können Sie dies nicht tun, wenn Sie Schmerzen im unteren Rückenbereich haben.

In einer vernachlässigten Form lässt sich jede Schmerzquelle schwerer heilen.

Darüber hinaus helfen Mediziner, mit den Symptomen umzugehen, indem sie die richtigen Schmerzmittel und ihre Dosierung verschreiben. Es ist besser, dass es niedrig ist, da Sie sonst den Verdauungstrakt schädigen können. In diesem Fall können sehr starke Angriffe durch sehr geringfügige Verformungen des Knorpelgewebes der Wirbelsäule verursacht werden. Und viel bessere Medikamente, die das Verdauungssystem belasten, helfen, Stresssituationen zu beruhigen und zu vermeiden.

Wenn sich herausstellte, dass die Schmerzquelle in der rechten Lendengegend in degenerativ-dystrophischen Prozessen liegt und die akute Phase der Erkrankung vorbei ist, wird dem Patienten in der Regel eine leichte körperliche Aktivität verordnet. Inklusive Übungsübungen (zunächst unter Aufsicht eines Tauchlehrers), Schwimmen im Pool, regelmäßiges Gehen. Massage- und Physiotherapieverfahren helfen.

Um Schmerzen im unteren Rückenbereich bei Bandscheibenproblemen und eingeklemmten Nerven zu lindern, helfen nichtsteroidale Antirheumatika (Diclofenac, Ibuprofen). Auch herkömmliche Schmerzmittel wie Ketanova und Ketorol haben einen Platz.

Die Situation ist schlimmer, wenn die Funktion der Organe des Verdauungs- oder Fortpflanzungssystems beeinträchtigt ist. Es sind nicht die Symptome, die behandelt werden müssen, sondern die Krankheit selbst.

Was macht das Auftreten von Schmerzen im Rücken rechts?

Jeder Mensch hat ab und zu mindestens einmal im Leben Rückenschmerzen. Meist verursacht dieses Symptom keine Angstzustände und löst sich von selbst auf. Es gibt jedoch Zeiten, in denen es nicht so einfach ist, zu ignorieren.

Rückenschmerzen auf der rechten Seite können auf schwerwiegendere Erkrankungen als auf normale körperliche Anstrengung hindeuten.

Um eine Katastrophe zu verhindern, müssen in jedem Fall alle möglichen Ursachen von Rückenschmerzen analysiert und gegebenenfalls medizinische Hilfe in Anspruch genommen werden.

Welche Schmerzen können uns stören?

In den meisten Fällen schmerzt der Rücken genau dort, wo sich der pathologische Prozess befindet.

Dementsprechend kann der Schmerz an einem Ort oder an einem anderen mit Kenntnis der Grundlagen der Anatomie uns sagen, welche Struktur des Körpers beschädigt ist oder wo nach einem Hinweis gesucht werden muss. Zum Beispiel, bei trockener Pleuritis, werden die Schmerzen über dem betroffenen Bereich lokalisiert, normalerweise unter dem Schulterblatt oder in der Seite, es scheint in der Tiefe der Inhalation zu haften.

In anderen Fällen können die Schmerzen nicht mit dem Ort der Verletzung übereinstimmen.

Es gibt zwei Arten solcher Schmerzen:

projiziert - vom Ort des Auftretens entlang der Nervenfasern in die distalen Körperbereiche ausgestrahlt, z. B. bei Osteochondrose des unteren Rückens, Schmerzen können nicht nur im unteren Rücken rechts oder links, sondern auch im Bein spürbar sein;

reflektiert - entwickelt sich aufgrund einer Schädigung der inneren Organe (normalerweise des Gastrointestinaltrakts), ist jedoch in abgelegenen und oberflächlichen Bereichen des Körpers lokalisiert. Grundlage seines Auftretens ist die sensible Innervation der Haut in Form einzelner Dermatome, die schmerzenden Bereiche werden als Zakharyin-Ged-Zonen bezeichnet.

Rückenschmerzen rechts haben einen anderen Charakter:

Krämpfe - es erscheint und verschwindet dann, was charakteristisch für Läsionen der urogenitalen Organe ist, während ihre glatten Muskeln reduziert werden;

Zunehmend - die Intensität der Schmerzen nimmt progressiv zu, charakteristisch für entzündliche Läsionen (Lungenentzündung, subdiaphragmatischer Abszess);

Dolch - solche Schmerzen deuten auf einen Notfall hin (Bruch einer Ausbildung, Organ, Thromboembolie, Blutungen im Bauchraum);

in Form von Hexenschuss - typisch für Erkrankungen der Wirbelsäule mit Beteiligung des pathologischen Prozesses der Nervenwurzeln des Rückenmarks;

dauerhaft und monoton - charakteristisch für Läsionen des Parenchym-Organs, beispielsweise bei Erkrankungen der Leber;

Das Zurückziehen der Schmerzen ist charakteristisch für traumatische und andere Verletzungen des Bewegungsapparates.

Haushaltsgründe

Alle traumatischen Verletzungen (Quetschungen der Weichteile des Rückens, Dehnen der Rückenmuskulatur usw.) können auf häusliche Schmerzursachen unter dem Schulterblatt oder in der rechten Lendenregion zurückgeführt werden. Zu dieser Gruppe gehören auch Schmerzen nach längerer körperlicher Arbeit, Unbehagen in einer nicht-physiologischen Haltung und das Tragen von Gewichten.

Diese Gruppe von Ursachen für Rückenschmerzen stellt keine ernsthafte Gefahr dar, die in der Regel nach einer Pause von selbst verschwindet. Trotzdem sollte man solche Anzeichen nicht vernachlässigen, denn unter der Maske des häufigsten Symptoms können schwere Krankheiten versteckt werden.

Wirbelsäulenerkrankungen

Dies ist die häufigste Gruppe von Erkrankungen, die zur Entwicklung von Rückenschmerzen führen. Wenn Ihr Rücken längere Zeit auf der rechten Seite schmerzt, müssen Sie über die mögliche Pathologie der Wirbelsäule nachdenken.

Die Hauptursache für Rückenschmerzen ist die Osteochondrose. Die Lokalisierung schmerzhafter Empfindungen hängt davon ab, welcher Teil der Wirbelsäule pathologisch verändert wird. Die Lendenwirbelsäule ist am häufigsten betroffen. Dies verursacht einen ständigen schmerzenden Schmerz im rechten oder linken unteren Bereich. Mit der Niederlage des Brustraums können Schmerzen oberhalb der Taille oder unter dem Schulterblatt lokalisiert werden.

Mit der Entwicklung von Komplikationen der Osteochondrose (Kneipen der Nerven, ihrer Entzündung - Ischias) nehmen die Schmerzen einen anderen Charakter an.

Ein projiziertes Schmerzsyndrom entwickelt sich - schmerzhafte Empfindungen, die entlang des Pfades der beteiligten Nervenenden (im Arm, im Bein) ausstrahlen. Solche Schmerzen können dauerhaft sein (Lumbodynie, Thorakalgie) oder in Form von Hexenschuss (Lyumbogo, Thoracago).

Pathologie der Verdauungsorgane

Mit der Niederlage der Leber, der Gallenblase, sind die Schmerzen oft auf der rechten Seite des Rückens, im rechten Hypochondrium lokalisiert. Häufig entwickeln sich solche Schmerzen bei Erkrankungen des Pankreas (Schmerzen der Gürtelrose).

Die Schmerzen in der rechten unteren Ecke können auch bei einer Blinddarmentzündung auftreten, insbesondere wenn die Lage des Blinddarms atypisch ist (Retrocecal-Position - sie versteckt sich hinter dem Blinddarm).

Schmerzhafte Empfindungen unter dem rechten Schulterblatt können oft auf akute Erkrankungen des Verdauungstrakts hinweisen. Hier ist die Zone Zakharyin-Ged. Oft beginnt eine akute Cholezystitis auf diese Weise.

Schmerzhafte Empfindungen können aufgrund der Art der Innervation (Zakharyin-Ged-Zone) in einiger Entfernung vom betroffenen Organ auftreten.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Obwohl Herzerkrankungen durch die Bestrahlung von Schmerzen in der linken Körperhälfte charakterisiert sind, kann sie in einigen Fällen auch nach rechts gehen.

Ein sehr gefährlicher Zustand wird als atypische Manifestation eines Herzinfarkts betrachtet, wenn der Schmerz unter dem rechten Skapula lokalisiert ist. Patienten denken in solchen Fällen nicht einmal an eine mögliche Schädigung des Herzens, leiden an Schmerzen und in der Zwischenzeit gehen wertvolle Minuten verloren, die das Leben einer Person retten könnten.

Nierenkrankheit

Eine Nierenerkrankung äußert sich häufig in Schmerzen im Lendenbereich. Bei Zuständen, die mit einer Zunahme der Nierengröße einhergehen (Polyzystik, Hydronephrose, Nierentumoren), gibt es einen konstanten, ziehenden Schmerz im unteren Rücken.

Die krampfartige Natur der Schmerzen wird durch Pyelonephritis und Urolithiasis verursacht. Ein typisches Beispiel für solche Schmerzen ist ein Anfall von Nierenkoliken. Der Schmerz beginnt in der Lendengegend, gibt den Magen und die äußeren Genitalien an.

Gynäkologische Ursachen

Wenn eine Frau nagende Schmerzen im unteren Rücken und im Bauchraum hat, muss zunächst die gynäkologische Pathologie ausgeschlossen werden.

Die Gründe können solche pathologischen Zustände sein:

Tumor der inneren Genitalorgane;

entzündliche Läsionen des Fortpflanzungssystems;

Wenn die Frau schwanger ist, können solche Symptome auf eine drohende Fehlgeburt hindeuten.

Atemwegserkrankungen

Wenn die Atemwege betroffen sind, sind die Schmerzen oft im Rücken lokalisiert. Schmerzen können solche Krankheiten verursachen:

trockene Pleuritis - Schmerzen, die mit dem Atmen einhergehen, nehmen auf der Höhe der Inspiration zu, haben eine durchdringende Natur, sehr stark, oft um Schmerzen zu reduzieren, beginnt der Patient oberflächlich und oft zu atmen;

Pneumothorax (Ruptur von Lungengewebe mit Luft, die in die Pleurahöhle eintritt) - scharfe und plötzliche Schmerzen unter dem Schulterblatt mit dem Auftreten von schwerer Atemnot;

Lungenentzündung mit Beteiligung am pathologischen Prozess der Pleura - Schmerz ist ähnlich wie bei Pleuritis;

Krebs der Bronchien oder Lungengewebe - schmerzhafte Empfindungen treten auf, wenn sich ein Tumor im späten Stadium ausbreitet, die Art des Schmerzes und seine Lokalisation vom Keimungsgrad der Krebszellen in den benachbarten Organen und der Pleura abhängen.

Rückenschmerzen direkt über dem unteren Rücken, verursacht

Wenn Rückenschmerzen auftreten, die sich rechts oberhalb der Taille befinden, können die Ursachen für diesen Zustand sehr unterschiedlich sein. Ein solches Zeichen kann oft eine ernsthafte Pathologie signalisieren. Daher ist es wichtig, sofort einen Arzt zu konsultieren, um die Ursache des Zustands zu ermitteln und die optimale Behandlungsmethode festzulegen.

Ursachen von Rückenschmerzen direkt über der Taille

Die Hauptfaktoren, die Schmerzen oberhalb der Taille auf der rechten Seite verursachen, werden in die folgenden Gruppen unterteilt:

Passiver Lebensstil, wodurch die Bauchmuskeln schwächer werden und die gesamte Belastung auf die Wirbelsäule wirkt. Als Folge tut der Rücken links und rechts über dem unteren Rücken weh;

Verletzungen, Prellungen, Verletzungen, die in verschiedenen Bereichen der Taille Schmerzen verursachen;

Verletzung der Arbeits- und Ruhephasen: längerer Aufenthalt in einer unnatürlichen statischen Haltung, wodurch der Bewegungsapparat der Taille ungleichmäßig belastet wird; körperliche Überlastung;

  1. Erkrankungen der Wirbelsäule, die in den meisten Fällen die Ursache für Rückenschmerzen im rechten Rücken sind:

Osteochondrose, Krümmung der Wirbelsäule (Skoliose), Hernie, Protrusion in der Lendengegend, Ischias, Trauma, Entzündung (Morbus Bechterew, Spondyloarthrose, Spondylitis), Wirbelsäulenentzündung (Tuberkulose, Osteomyelitis), Onkologische Erkrankungen.

  1. Pathologie des Verdauungstraktes:

Pathologische Prozesse, Erkrankungen der Gallenblase, Leber, Begleitschmerz oberhalb des rechten unteren Rückens. Pankreasfunktionsstörung ist durch das Auftreten von starken Schmerzen im unteren Rückenbereich und darüber gekennzeichnet.

  1. Erkrankungen der Atmungsorgane. Schmerzen, die rechts über der Lende konzentriert sind, sind charakteristisch für Lungenentzündung, trockene Pleuritis, Pneumothorax, das Auftreten von Tumorbildungen;
  2. Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Eine atypische Art von Infarkt kann ein Schmerzsyndrom direkt über der Taille verursachen.
  3. Pathologie des Harnsystems (verschiedene Läsionen, Pathologien in den Nieren). Das Auftreten von nagenden Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens oberhalb der Taille kann eine Nierenhypertrophie (ein vergrößertes Organ) signalisieren. Schmerzkrampfender Charakter, der im unteren Rückenbereich konzentriert ist, zeigt die Entwicklung von Urolithiasis oder Pyelonephritis an;
  4. Gynäkologische Erkrankungen Schmerzen, die sich rechts oberhalb der Taille befinden, können Anzeichen für eine Entzündung des Fortpflanzungssystems (Adnexitis, Endometritis) und das Auftreten von Tumorbildungen (Zysten, Myome) sein;

Schwangerschaft Schmerzen auf der rechten Seite über der Taille, die in der späten Schwangerschaft auftreten, werden in einigen Fällen durch eine Verlagerung des Schwerpunkts verursacht, eine ungleichmäßige Verteilung der Belastung der Wirbelsäule. Gefahr wird durch starke Rückenschmerzen zum richtigen Zeitpunkt dargestellt, sie können auf eine drohende Fehlgeburt hindeuten.

Natur des Schmerzes

Die Intensität und Art des Schmerzes spielen eine wichtige Rolle bei der Bestätigung der Diagnose. Das Schmerzsyndrom ist naturgemäß in Hauptgruppen unterteilt:

Ziehen Schmerzen im rechten Rücken über die Taille ziehen, können auf Erkrankungen des Fortpflanzungssystems (Adnexitis, Endometritis), Hypertrophie der rechten Niere, Darmerkrankungen, Auftreten von Tumoren hindeuten. Ziehende Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens über der Lende können nach übermäßigen Belastungen des Bewegungsapparates auftreten. Die Entwicklung von entzündlichen Prozessen der Wirbelsäule: Spondyloarthritis, Spondylitis ankylosans, Spondylarthrose, gekennzeichnet durch das Auftreten von starken schmerzenden Schmerzen;

Akut (Krämpfe, Dolch, Schneiden, Rückenschmerzen). Akute Schmerzen, die direkt im Rücken über dem unteren Rücken konzentriert sind, können auf Pathologien des Harnsystems hindeuten. Solche Schmerzen sind charakteristisch für die Nierenkrankheiten. Die ausgeprägte Natur des Schmerzsyndroms signalisiert eine Verschlimmerung des Prozesses (Pyelonephritis, Steine). Diese Form des Schmerzes ist charakteristisch für die Entwicklung entzündlicher Prozesse während der Hypothermie der Lendengegend.

Starke Schmerzen, die sich rechts über dem unteren Rücken befinden, können auf Pathologien des Verdauungstrakts hindeuten. Das verstärkte Magengeschwür wird von starken Schmerzen in der Mitte des Peritoneums begleitet, die in die Herzregion, die rechte Seite des Rückens über der Taille, strahlen. Parallel dazu tritt Übelkeit auf. In einigen Fällen ist die Pankreatitis durch akute Schmerzen rechts oberhalb der Lenden gekennzeichnet. Diese Art von Schmerz begleitet Darmpathologien: Kolitis, Durchblutungsstörungen im Darm, Infektionsläsionen und Wurmbefall.

Erkrankungen der Atmungsorgane (Lungenentzündung) begleiten in der Zeit der Verschlimmerung das Schmerzsyndrom, das sich oberhalb des unteren Rückens rechts befindet. Eine der häufigsten Ursachen für einen schmerzhaften Zustand kann die Osteochondrose der Lendengegend sein. Ein intensives Schmerzsyndrom in diesem Bereich verursacht die Tumorbildung der Wirbelsäule, des Fortpflanzungssystems;

Jammern Schmerzhafte Empfindungen dieser Art weisen auf die Entwicklung des Entzündungsprozesses hin, auf sein Anfangsstadium. Nicht ausgedrückt Dehnung der Muskeln der Lendengegend, Hypothermie (die ersten 2 Tage), chronische Pyelonephritis, strukturelle Veränderungen in den Nieren können einen Zustand hervorrufen, bei dem der Rücken ständig schmerzt und der Schmerz über der Taille rechts liegt. Schmerzen dieser Art treten bei chronischer Osteochondrose auf, Krümmung der Wirbelsäule (Skoliose 1 und 2 Grad), den Anfangsstadien von Krebs.

Diagnosemethoden

Wenn der Rücken auf der rechten Seite über dem unteren Rücken verletzt wird, wenden Sie sich sofort an einen Spezialisten: den Therapeuten oder den Neurologen.

  1. Die erste Untersuchung wird unter Berücksichtigung der folgenden, dem Patienten inhärenten Merkmale durchgeführt:
  • Alter Faktor Im Alter ist es wahrscheinlicher, dass Osteoarthrose und Osteochondrose betroffen sind und Tumore unterschiedlicher Art gebildet werden, die sich in verschiedenen Bereichen des Körpers verteilen. Dies kann zu starken Schmerzen führen. Im Durchschnitt und im jungen Alter neigen die Patienten häufig zu Verletzungen und Überlastungen der Wirbelsäule, die von Schmerzen unterschiedlicher Art und Intensität begleitet werden. Mit Rückenschmerzen oberhalb des unteren Rückens bei einem Kind ist die Wahrscheinlichkeit einer Nierenerkrankung (oft Pyelonephritis) möglich;
  • Die Schmerzkonzentration (rechts, links) kann auf die Entwicklung bestimmter Krankheiten hinweisen.
  • Die parallel zu den suprabarischen Schmerzen auftretende Symptomatik (Völlegefühl, Übelkeit; Erkältungssymptome; heftige ziehende Schmerzen im Unterleib) ist eine der Komponenten, die den Verdacht auf eine bestimmte Pathologie bestätigen.
  • Manifestationen des Schmerzsyndroms: Charakterklassifizierung - akut, schmerzhaft, Dolch, stechend, ziehend; Schmerzintensität - hoch, mittel, niedrig;
  • Tägliche Manifestationen von Schmerz: Ob es Wechsel gibt (der Schmerz nimmt periodisch zu, dann sinkt ab) oder der Schmerz geht nicht innerhalb eines Tages weg.
  1. Neurologische Untersuchung durch einen Neurologen, um eine Reihe von Krankheiten auszuschließen oder zu bestätigen:
  • Testen der Lendenwirbelsäule, um die Kompression des Nervensystems im Lendenbereich zu erkennen;
  • Prüfung auf Empfindlichkeit (hoch, niedrig, Taubheit), Schmerz, eingeschränkte Beweglichkeit;
  • Motilitätstest (Muskelschwäche festgestellt).
  1. Durchgeführte Forschung mit Labor- und Instrumentendiagnosemethoden:
  • Urinanalyse
  • Blutuntersuchungen, die die ESR (Erythrozytensedimentationsrate), den Hämoglobin- und Calciumspiegel bestimmen;
  • Röntgenuntersuchungen: Untersucht die Lendengegend, das Becken und die inneren Organe (bei Verdacht auf innere Erkrankungen);
  • Untersuchungen zum Tomographen (CT, MRI). CT-Scan zeigt Störungen und Pathologien von Knochen, MRI - Weichteile;
  • Wenn die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Tumorbildungen hoch ist, müssen die Infektionsherde bestimmt werden - eine Radioisotopenuntersuchung ist vorgeschrieben;
  • Elektromyographische Untersuchungen (EMG) werden durchgeführt, um den Grad der Schädigung der Nervenwurzeln der Lendengegend zu bestimmen.

Behandlung

Bei Schmerzen im rechten Rücken, knapp über der Taille, verschreibt der Facharzt einen Komplex von therapeutischen Maßnahmen. Die Behandlung vereint folgende Bereiche:

  1. Drogentherapie. Abhängig von der Ursache werden verschiedene Gruppen von Medikamenten verschrieben:
  • Bei Erkrankungen der Wirbelsäule sind NSAR, Analgetika, Myostimulanzien und Chondroprotektoren wirksam;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts zusätzlich zu Schmerzmitteln sind Mittel vorgeschrieben, die die Arbeit des Verdauungstraktes normalisieren und ihre Struktur wiederherstellen.
  • Die Neuralgie wird mit Hilfe von Myostimulatoren beseitigt, die eine hohe Entspannungsfähigkeit haben, sodass Sie den Spasmus schnell entfernen können.
  1. Physiotherapeutische Richtung, deren Ernennung natürliche Faktoren zur Behandlung von Folgendem verwendet: Behandlung mit Strom, Magnet, Wasser und Schlamm;
  2. Therapeutische Übung. Eine der effektivsten Methoden zur Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen in subakuter Zeit. Therapeutische Gymnastik wird durchgeführt, wobei das Schmerzsyndrom jeglicher Intensität (hoch, mittel, niedrig) beseitigt wird. Die Übungen werden langsam und reibungslos durchgeführt. Bei der Bewegungstherapie wird besonderes Augenmerk auf die Atmung des Zwerchfells gelegt. Durch diese Atmung werden verschiedene Erkrankungen der inneren Organe beseitigt. Durch die Massage der Organe mit Hilfe des eigenen Körpers wird ein hoher Heileffekt erzielt.
  3. Massage und manuelle Therapie. Dieser Bereich ist am wirksamsten bei Wirbelsäulenläsionen;
  4. Diät-Therapie Speziell entwickelte Ernährung im Hinblick auf die Ursache der Erkrankung ist bei jeder Pathologie wirksam. Diäten, die für Läsionen der Wirbelsäule, Erkrankungen der inneren Organe, Verletzungen, Infektions- und Entzündungsprozesse empfohlen werden, können die Behandlungszeit erheblich verkürzen.
  5. Alternative Medizin. Volksrezepte sind als zusätzliche Behandlung besonders effektive Erholungsphase. Bevor Sie einen Spezialisten erhalten, können Sie Ihren Zustand mit speziellen Wärmekompressen lindern, die die Schmerzen reduzieren und den Zustand verbessern:
  6. Senfkompresse hat einen hohen thermischen Effekt: Mischen Sie 2 TL Senfpulver mit 1 TL Mandelöl. Die Mischung wird mit 100 ml warmer Eichenrindenbrühe verdünnt. Die Gaze wird mit einer Lösung getränkt und auf die betroffene Stelle aufgetragen.
  7. Alkohol-Eigelb-Kompresse: 50 ml Alkohol werden mit 2 Eigelb versetzt und gründlich gemischt. Die auf die Gaze aufgetragene Mischung wird an der schmerzhaftesten Stelle oberhalb der Taille aufgetragen. Die Kompresse wirkt wärmend und schmerzstillend.

Als zusätzliche Therapie verschreibt ein Spezialist oft Kräutermedizin:

  • Pharmazeutische Kräuterpräparate mit entzündungshemmender, antibakterieller Wirkung (Magen, Gynäkologie, Nierenfunktion);
  • Kräutertee mit angenehmem Geschmack und ausgeprägter regenerierender Wirkung.

Vorbeugende Maßnahmen

Viele Gründe können ein Schmerzsyndrom in der Supraspalarregion auf der rechten Seite des Rückens auslösen. Einfache Präventivmaßnahmen tragen dazu bei, das Auftreten von Krankheiten zu verhindern, und den Anteil der Rückfälle zu minimieren:

Richtige Ernährung. Eine speziell entwickelte Ernährung bietet einen hohen Prozentsatz der Erholung von den schwersten Krankheiten. Rationelle und vollständige Ernährung versorgt den Körper mit wichtigen Elementen, Vitaminen, stärkt das Immunsystem. Dies macht den Körper so resistent gegen verschiedene Pathologien und Läsionen wie möglich;

Art der Ruhe und Arbeit. Die hohe Belastung der Wirbelsäule bei der Arbeit: Langer Aufenthalt in statischer Haltung, körperliche Überlastung, muss unbedingt kompensiert werden. Bei einem längeren Aufenthalt in einer Position - es lohnt sich mindestens 1 Mal für 15 bis 30 Minuten zu wechseln. Harte körperliche Arbeit erfordert eine obligatorische Ruhe in einer Position, in der sich die unteren Rückenmuskeln entspannen können. In Ermangelung einer angemessenen Ruhepause leidet nicht nur der Rücken, sondern auch alle inneren Organe und Systeme: Übermäßige Belastungen verringern das Immunsystem, verursachen Stress, verschiedene Krankheiten;

Angemessene körperliche Aktivität. Sport sollte mit körperlicher Aktivität bei der Arbeit in Verbindung gebracht werden. Bei regelmäßiger Überlastung ist es besser, nicht mehr als dreimal pro Woche Sport zu treiben. Bei einem passiven Lebensstil sollten Arbeiten, die mit einem längeren Aufenthalt in derselben Position verbunden sind, verbunden werden. Sportliche Aktivitäten sollten mit einer Reihe von entspannenden Übungen kombiniert werden.

Prophylaktische Untersuchungen mit Spezialisten. Es ist notwendig, regelmäßig den Therapeuten und Neurologen aufzusuchen, um Krankheiten rechtzeitig zu erkennen, Komplikationen und Rückfälle zu verhindern.

Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens

Schmerzen im unteren Rückenbereich auf der rechten Seite sind meist mit dem Auftreten von Pathologien bei der Arbeit der Organe des Urogenitalsystems und anderen Erkrankungen des Beckens verbunden. Am häufigsten signalisiert dieses Symptom diese Zustände:

  • akute Blinddarmentzündung;
  • Pyelonephritis;
  • Nierensteine;
  • Osteochondrose;
  • Hernie;
  • Rückenmarkentzündung.

Die Hauptursachen für Rückenschmerzen richtig

Osteochondrose der Lendenwirbelsäule

Viele Erkrankungen der Wirbelsäule haben ähnliche Symptome, aber die häufigste Ursache für Schmerzen im unteren Rückenbereich ist die Osteochondrose der Lendenwirbelsäule. Das Krankheitsbild der Erkrankung hängt weitgehend davon ab, welches Wirbelsegment betroffen ist. Meistens klagt der Patient zusätzlich zu Rückenschmerzen über:

  • Steifheit im Lendenbereich nach dem Bücken;
  • erhöhte Schmerzen nach körperlicher Anstrengung und Gewichtheben;
  • vermehrte Beschwerden im unteren Rücken nach Hypothermie und Stress;
  • Kribbeln im Rücken nach plötzlicher Veränderung der Körperposition.

Schmerzen können in den oberen Rücken, die Leiste, den Perineum und die unteren Gliedmaßen ausstrahlen.

Wirbelsäulenverletzungen

Rückenschmerzen auf der rechten Seite können durch Verletzungen der Wirbelsäule verursacht werden. Dies geschieht in der Regel bei Sportlern. Wirbelsäulenverletzungen resultieren aus einer ungleichmäßigen Verteilung der Schweregrade und einer abrupten Änderung der Körperposition bei starken Kraftbelastungen.

Entzündliche Erkrankungen des weiblichen Genitaltrakts

Einige gynäkologische Erkrankungen können auch Rückenschmerzen auf der rechten Seite verursachen. Am häufigsten können diese Symptome eine der Manifestationen von Endometriose, Adnexitis und Uterusmyomen sein. Schmerzhafte Menstruation kann auch Schmerzen in der Lendengegend verursachen, aber um die Ursache genau zu unterscheiden, sollte eine Frau einen Arzt konsultieren.

Radikulitis

Der Begriff impliziert eine Entzündung der Nervenwurzeln des Rückenmarks. Bei Ischias die meisten typischen heftigen Schießschmerzen im unteren Rückenbereich, die auf die unteren Gliedmaßen, Oberschenkel und Gesäß ausstrahlen. Manchmal ist der Schmerz so heftig und quälend, dass eine Person versucht, alle Bewegungen einzuschränken. Schmerzen, wenn Radikulitis plötzlich auftritt, meistens beim Anheben oder Absenken.

Schmerzen während der Schwangerschaft

Rückenschmerzen bei zukünftigen Müttern sind ein häufiger Begleiter der Schwangerschaft und werden durch eine erhöhte Belastung der Wirbelsäule als Folge des Uteruswachstums und der Dehnung der Beckenmuskulatur verursacht. Am häufigsten treten Rückenschmerzen bei werdenden Müttern in der Mitte des zweiten Schwangerschaftstrimesters auf und können auf die unteren Gliedmaßen und das Steißbein ausstrahlen. Die Beschwerden werden nach längerem Stehen oder Gehen verschlimmert. Sie befinden sich in einer unangenehmen Position, sind schlecht ernährt und haben zu wenig Kalzium in der Ernährung.

Spondyloarthrose

Eine der häufigsten Ursachen für Rückenschmerzen auf der rechten Seite ist eine Erkrankung wie Lendenwirbelsäulenspondyloarthrose. In der Regel tritt diese Pathologie bei Personen im Rentenalter auf und wird durch degenerative Veränderungen der Knorpelschicht zwischen den Wirbeln verursacht. Durch die Verformung des Knorpels kommt es zu einer Zunahme des Knochengewebes zwischen den Wirbeln, was zu einer erhöhten Reibung untereinander und dem Auftreten von starken Rückenschmerzen führt. Der Hauptgrund für die Entstehung einer Spondyloarthrose ist eine genetische Veranlagung oder die daraus resultierenden Rückenverletzungen. Prädisponierende Faktoren sind:

  • Stoffwechselstörungen im Körper;
  • Skoliose;
  • flache Füße;
  • langes Sitzen am Computer in falscher Position;
  • erhöhte körperliche Anstrengung.

Klinische Manifestationen der Spondyloarthrose sind anhaltende Schmerzen im unteren Rücken der schmerzenden Natur mit Bestrahlung der unteren Gliedmaßen, des Gesäßes, der Oberschenkel. Die Schmerzen können durch Verschiebung der Körperposition, seitliche Drehung des Körpers und körperliche Anstrengung verstärkt werden.

Diagnose der Ursache von Rückenschmerzen rechts

Um die Taktik der Behandlung von Rückenschmerzen auf der rechten Seite zu bestimmen, ist es sehr wichtig, die Ursache genau zu unterscheiden. Die Diagnose wird auf der Grundlage einer gründlichen Erfassung der Anamnese und einer umfassenden Untersuchung gestellt, einschließlich:

  • Beratung von engen Spezialisten - Chirurgen, Orthopäden, Nephrologen, Gynäkologen, Urologen;
  • Blutuntersuchungen (allgemein und Biochemie);
  • Urintests (allgemein nach Nechiporenko nach Zemnitsky);
  • Pasternatskys Test (zur Erkennung von Nierenerkrankungen);
  • Ultraschall des Becken- und Retroperitonealraums;
  • Röntgenuntersuchung;
  • CT und MRI;
  • Kontrasturographie.

Behandlung

Basierend auf den Befunden der Befragung und der Installation einer genauen Diagnose wird dem Patienten die Behandlung verordnet.

Wenn Osteochondrose, Radikulitis oder Spondyloarthrose festgestellt wird, ist eine Behandlung mit nichtsteroidalen Antirheumatika, die häufiger in Form von Injektionen verschrieben werden, angezeigt. Direkt auf den betroffenen Bereich kann wärmende Salbe auf der Basis von Diclofenac aufgetragen werden, was nicht nur Schmerzen lindert, sondern auch Entzündungen lindert.

Während des Abklingens des akuten entzündlichen Prozesses werden dem Patienten Physiotherapie, Massage, Akupunktur, Magnetfeldtherapie gezeigt.

Wenn Sie die Muskeln der Lendengegend strecken, sollten Sie sich mehrere Tage im Bett aufhalten und das Gewichtheben stark einschränken.

Um Schmerzen zu reduzieren, ist es nicht verboten, Schmerzmittel einzunehmen. Lesen Sie die Anweisungen vor der Anwendung sorgfältig durch, damit keine nicht-steroidalen Antiphlogistika überdosiert werden.

Wenn die Ursache für Schmerzen im unteren Rückenbereich entzündliche Erkrankungen der Beckenorgane oder der retroperitoneale Raum ist, verschreiben die Ärzte in der Regel eine Antibiotika-Therapie. Das Medikament und die Dosierung wählt nur einen Spezialisten aus, abhängig von der Schwere der Erkrankung, dem Auftreten von Komplikationen, dem Infektionserreger und den individuellen Merkmalen des Patienten.

Die Behandlung von Rückenschmerzen bei schwangeren Frauen wird auf die Einschränkung einer erhöhten körperlichen Anstrengung und längeres Gehen oder Sitzen in derselben Position reduziert. Es wird empfohlen, nicht vor einem Computer oder Fernsehgerät zu sitzen und auch ein Kissen unter die Taille zu legen, um die Belastung der Wirbel zu reduzieren. Bei Schmerzen im Lendenbereich, insbesondere bei Bestrahlung des Perineums und des Unterleibs, ist es natürlich notwendig, den Beginn der Wehenaktivität auszuschließen. Wenn bei einer schwangeren Frau Schmerzen auftreten, wird empfohlen, sofort einen Frauenarzt zu konsultieren.

Ursachen und Behandlung von Schmerzen auf der rechten Seite hinter dem Rücken

Rückenschmerzen auf der rechten Seite können eine Vielzahl von Erkrankungen des Bewegungsapparates, der Bauchorgane und des retroperitonealen Raums begleiten. Gleichzeitig verspürt eine Person im rechten rechten Hypochondrium, in der unteren Wirbelsäule Schmerzen, die sich bis zum unteren Rücken und entlang der unteren Extremität erstrecken. Die mögliche Ursache für Schmerzen in der rechten Taille oder im Rücken kann auf die Lokalisation des Syndroms, die Art, den Verlauf und die damit verbundenen Manifestationen der Pathologie hindeuten.

Schmerzursachen auf der rechten Seite des Rückens

Unter den ätiologischen Faktoren gibt es eine Reihe von Erkrankungen verschiedener Organe und Systeme. Bei der Diagnose in Situationen, in denen starke Schmerzen im rechten Rückenbereich vorhanden sind, sind zunächst alle möglichen pathologischen Zustände der Lunge, Bronchien, Herz, Magen, Darm, Nieren und Harnleiter ausgeschlossen.

Um herauszufinden, warum die rechte Seite des Rückens schmerzt, ist es neben der sorgfältigen Erfassung von Beschwerden und anamnestischen Daten erforderlich, den Patienten gründlich zu untersuchen, wobei nicht nur die zeitlosen physischen Methoden, sondern auch moderne Diagnosesysteme verwendet werden.

Erkrankungen der Atemwege

Rückenschmerzen nach rechts treten sehr häufig bei Pneumonien und anderen entzündlichen Erkrankungen des Bronchopulmonalsystems auf. In der Regel klagen die Patienten über übermäßiges Schwitzen, stark ausgeprägte Müdigkeit, Husten, Dyspnoe (Atemnot beim Atmen) sowie Fieber. Mit der Entwicklung einer Entzündung des Lungengewebes treten am häufigsten akute Schmerzen in der Brust auf. Aufgrund einer ähnlichen Innervation kann dieses Syndrom jedoch auf der Rückseite rechts lokalisiert sein.

Bei Pleuritis und Pleuropneumonie schmerzt die linke oder rechte Seite, und gleichzeitig schmerzt der Rücken. Typische Verschlimmerung der Symptome bei Husten, Bewegung und tiefem Atem. Der Patient versucht, die Brustseite zu entlasten, wo sich eine Entzündung der Pleuraflechte befindet. Wenn Sie sich nach vorne und zur Seite lehnen, während Sie auf der betroffenen Seite liegen, nimmt der Schmerz ab.

Bei einer Änderung der trockenen Entzündung der Pleura auf das Vorherrschen der exsudativen Komponente des Entzündungsprozesses tritt eine schwere Atemnot auf. Schmerzen auf der rechten Seite von hinten mit rechtsseitiger Pleuritis stören praktisch nicht. Ärzte empfehlen, unverzüglich einen Rat einzuholen und sich der notwendigen Behandlung zu unterziehen, um unangenehmen Folgen vorzubeugen.

Krankheiten des Verdauungssystems

Der schmerzende Rückenschmerz, wie der Schmerz auf der rechten Seite des Rückens in der Pathologie des Verdauungssystems, ist mit einer Innervationsgemeinschaft verbunden. Diese Gefühle spiegeln sich in ihrem Mechanismus wider.

Die stärksten Schmerzen auf der rechten Seite treten bei Erkrankungen der Organe der hepatopancreatobiliären Zone auf. Dazu gehören insbesondere folgende Erkrankungen:

  • Cholezystitis;
  • Cholelithiasis oder Calculi im Lumen der Gallenblase;
  • Cholangitis - Entzündung der Gallenwege;
  • Pankreatitis - eine akute Erkrankung des Pankreasgewebes;
  • verschiedene Arten von Gallendyskinesien.

Die Projektionsnatur von Schmerzen bei Entzündungen der Gallenblase beeinflusst die Tatsache, dass der untere Rücken auf der rechten Seite schmerzt. Fordern Sie den Arzt auf, dass die Person möglicherweise eine Verschlimmerung der chronischen Cholezystitis hat, anamnestische Daten und objektive Untersuchungen unterstützen. Abgesehen davon, dass eine Person auf der rechten Seite Schmerzen von hinten und unter den Rippen hat, schmerzt sie im rechten Unterleibshypochondrium. Bei Verschlimmerung der chronischen Cholezystitis zeichnet sich eine hohe Körpertemperatur aus. Der Patient spürt einen bitteren Geschmack im Mund, Übelkeit und Erbrechen.

Die Gallensteinerkrankung oder Cholelithiasis ist dadurch gekennzeichnet, dass sie die rechte Seite verletzt und nach rechts oder in die Mitte zurückkehrt. Ein schmerzhafter Angriff von Koliken tritt zum Zeitpunkt der Obturation auf, d. H. Die Blockierung des Lumens der Blase mit einem großen Stein. Schmerzen in der rechten Seite des Rückens in diesem Moment unerträglich. Sie wird in keiner anderen Position als dem Knieknie geschwächt. Es gibt Anzeichen für ein Cholecysto-Herz-Syndrom: erhöhte Herzfrequenz, Extrasystole, instabiler erhöhter Druck, Schmerzen in der Brustregion, ähnlich einer Angina pectoris.

Vielleicht das Auftreten von Dyskinesien (Probleme mit der Entfernung der Galle). In dieser Situation sind rechte Schmerzen aus dem hinteren und subkostalen Bereich des Bauches. Mögliche Unterbrechungen in der Arbeit des Herzens. Ärzte stellen oft die falsche Diagnose, da sie den Herzinfarkt der linken Ventrikelwand nicht finden, was die Lendengegend links oder weniger rechts verletzen kann. Die Registrierung des Elektrokardiogramms und die Durchführung des Troponintests schließen einen Herzinfarkt aus.

Harnwegserkrankungen

Durch Ziehen von Rückenschmerzen auf der rechten Seite, die jammern und im Rücken nachgeben, wird der Arzt der Ansicht, dass eine Erkrankung der Nieren, Harnleiter oder Prostatadrüse vorliegt. Bei Frauen ist das Auftreten solcher Symptome bei entzündlichen Prozessen der Beckenorgane typisch.

Bei Pyelonephritis ist der Prozess einseitig. Daher schmerzt der rechte Rücken bei einer Beteiligung nur bei rechtsseitigen Entzündungen. Mögliche Fieber und dysurische Störungen:

  • Pollakiurie - häufiges Wasserlassen;
  • Nykturie - das Übergewicht der nächtlichen Diurese über den Tag;
  • Polyurie - eine Erhöhung des Flüssigkeitsvolumens.

Schmerzen in der rechten Seite des Rückens treten auch auf, wenn sich ein Stein in der Niere oder im Harnleiter befindet. Die letztere Situation ist gekennzeichnet durch starke Schmerzen auf der rechten Seite, wie bei Gallenkolik. Beim Wasserlassen tritt roter oder bräunlicher Urin auf.

Nur die rechte Seite ist bei Glomerulonephritis und bei polyzystischen Erkrankungen selten betroffen. In der Regel treten auf beiden Seiten Beschwerden und Schweregefühle auf.

Ein wichtiges Merkmal dieser Krankheit ist eine Änderung der Konsistenz, Farbe und des Geruchs von Urin. Bei der Überprüfung von Analysen werden auch andere Änderungen sichtbar.

Rückenmark und Rückenprobleme

Oft schmerzt die rechte Seite während der Schwangerschaft. Dies kann mit Cholelithiasis, Pyelonephritis sowie Osteochondrose und anderen pathologischen Zuständen der Wirbelsäule zusammenhängen.

Osteochondrose mit rechtsseitiger Lokalisation degenerativ-dystrophischer Prozesse äußert sich in Schmerzen auf der rechten Seite und gibt stark nach. Die Halswirbelsäule sowie die Brustwirbelsäule unterliegen nicht den beschriebenen Symptomen. Nur die betroffene Lendenwirbelsäule verursacht Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens. Oft strahlt es entlang des Ischiasnervs. In diesem Fall kann Lahmheit durch Schmerzen gestört werden.

Diagnose von Krankheiten

Wenn sich eine Person über Schmerzen im unteren Rückenbereich von der rechten Seite beklagt, müssen wir verstehen, dass der Körper ein Signal für Verletzungen des menschlichen Körpers gibt. In diesem Fall empfehlen Experten, die Rückenschmerzen nicht zu ignorieren und suchen sofort einen Arzt auf.

Wenn es von hinten weh tut, ist es notwendig, eine Reihe von Tests durchzuführen. Bei der Durchführung folgender Studien werden alle möglichen Ursachen schrittweise ausgeschlossen:

  • Ösophagogastroduodenoskopie;
  • Urintests;
  • Ultraschalluntersuchung des Bauchraums und des retroperitonealen Raums;
  • Röntgen der Wirbelsäule;
  • gynäkologische Untersuchung.

Wenn die Pathologie beseitigt oder identifiziert ist, erstellt der Arzt ein Behandlungsschema.

Behandlung für Schmerzen im rechten Rücken

Wenn der Schmerz auf der rechten Seite durch eine Nierenentzündung mit Pyelonephritis verursacht wird, wird eine krampflösende und antibakterielle Therapie durchgeführt. Wenn die lumbosakrale Wirbelsäule betroffen ist (Osteochondrose), werden nichtsteroidale Medikamente und Muskelrelaxanzien verschrieben.

Die Behandlung von Schmerzen hängt vollständig von der Ursache ab. Wenn Gallenkolik die Einführung von No-shpy oder Platyfillina erfordert. Bei Atemwegserkrankungen sollten Antibiotika und entzündungshemmende Medikamente eingesetzt werden.

Um Rückenschmerzen zu vermeiden, empfehlen Ärzte, einen gesunden Lebensstil zu führen, morgendliche Übungen zu machen und richtig zu essen. Es ist auch wichtig, das Rauchen und Alkoholkonsum auszuschließen, was bekanntermaßen die menschliche Gesundheit beeinträchtigt.



Nächster Artikel
Artrozan - Gebrauchsanweisungen, Analoga, Testberichte und Formen der Freisetzung (Tabletten 7,5 mg und 15 mg, Injektionen in Ampullen zur Injektion 2,5 ml) des Arzneimittels zur Behandlung von Schmerzen bei Arthrose, Arthritis, Osteochondrose bei Erwachsenen, Kindern und während der Schwangerschaft. Zusammensetzung