Behandlung der Arteriosklerose der Beingefäße


Von Zeit zu Zeit verspürt jeder von uns leichte Schmerzen in den Beinen, aber in der Regel achten wir nicht darauf. Und wir machen das völlig vergebens, weil wir nicht von Müdigkeit oder der üblichen Unwohlsein sprechen können, sondern von einer schweren Krankheit. Eine davon ist die Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten. Die häufigste Pathologie, die sich im Erwachsenenalter entwickelt, beträgt etwa 65 bis 70 Jahre.

Was verbirgt sich unter dieser Krankheit?

Unter Arteriosklerose der Beine versteht man eine Erkrankung, bei der eine Reihe von Veränderungen auftritt - eine Verletzung des Blutdurchflusses durch periphere Gefäße, das Auftreten von Gewebetrophismus usw. Am häufigsten betrifft Arteriosklerose große Arterien der Bauch- und Brusthöhlen. Dies führt zu pathologischen Veränderungen in den Arterien der Kniekehle, Tibia und Femur, deren Lumen sich um mehr als 50-55% verringert.

Die Entwicklung der Krankheit kann mehr als zehn Jahre dauern, in denen sie ruhig sitzen bleibt.

Stadien der Atherosklerose

Experten identifizieren mehrere Entwicklungsstadien der Pathologie der Beingefäße. Die erste - präklinische - ist von einer ausgeprägten Verletzung des Fettstoffwechsels (Lipoidose) begleitet. Es gibt Schmerzen in den unteren Gliedmaßen, aber sie treten nur auf, wenn sie lange Strecken zurückgelegt haben und sich stark anstrengen.

Normale und anfällige Gefäße

Im zweiten Stadium machen sich die ersten Anzeichen einer Atherosklerose bemerkbar - Beine verletzen sich nach 250-1000 m. Die dritte Periode (kritische Ischämie) ist durch ausgeprägte Symptome der Krankheit gekennzeichnet. Das Schmerzsyndrom tritt nach 50 m zu Fuß auf. Nun, im letzten (vierten) Stadium ist die Haut der Beine von trophischen Geschwüren, Nekrose (geschwärzter Haut) und Gangrän betroffen, und es kommt zu schweren Beschwerden in den Beinen, sogar in einem ruhigen Zustand, auch nachts.

Ist wichtig Wenn die Behandlung der Arteriosklerose der unteren Gliedmaßen noch nicht begonnen hat, kann der Fall mit Gangrän und Amputation der Beine enden.

Hauptgründe

Die Faktoren, die die Entwicklung dieser Krankheit auslösen, können sehr unterschiedlich sein. Es ist uns gelungen, die Hauptgründe zusammenzustellen:

  • Rauchen ist die Hauptursache für Atherosklerose. Das im Tabak enthaltene Nikotin führt zu arteriellen Spasmen und verhindert, dass Blut durch die Gefäße strömt. Dies ist ein direkter Weg zu Thrombophlebitis und Arteriosklerose;
  • Übergewicht;
  • Häufiges Essen von Lebensmitteln, die reich an tierischen Fetten sind und den Cholesterinspiegel erhöhen;
  • Gesundheitsprobleme - Diabetes, reduzierte Produktion von Hormonen von Sexualhormonen und Schilddrüse, arterieller Hypertonie und anderen;
  • Genetische Veranlagung;
  • Chronische Stresserfahrung;
  • Hoher Blutdruck.
  • Alter;
  • Geschlechtszugehörigkeit - häufig Männer mit Arteriosklerose der Beine;
  • Reduzierte motorische Aktivität;
  • Großer psycho-emotionaler Stress;

Wie offenkundig

Wie bereits gesagt, manifestiert sich die Arteriosklerose der Gefäße der unteren Gliedmaßen lange Zeit nicht und es treten sofort eine Reihe schwerwiegender Probleme auf. Gibt es wirklich kein einziges Anzeichen, mit dem sich eine beginnende Krankheit rechtzeitig erkennen lässt? Natürlich gibt es das. Alle sind vor dir:

  • Taubheit der Füße;
  • Zeitweilige claudication;
  • Selten - Embolie oder akute Thrombose;
  • Ständige Kälte und Gefühl der inneren Kälte;
  • Zyanose und Blässe der Haut;
  • Krämpfe - besonders oft nachts gequält;
  • Schmerzempfindungen - von schwach bis sehr stark;
  • Keine Wellen am Knöchel, in der Kniekehle und am Oberschenkel;
  • Trophische Phänomene, die sich durch das Peeling der Nägel und das Auftreten von Geschwüren an den Zehen und Fersen sowie durch Haarausfall an den Beinen manifestieren;
  • Schmerzen in den Gliedern, schlimmer beim Gehen;
  • Zyanose (Lupus) der Haut.

Wie diagnostizieren?

Die rechtzeitige und korrekte Diagnose der Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten spielt eine wichtige Rolle, denn mit ihrer Hilfe können Sie die Ursachen der Erkrankung kennenlernen und die richtige Behandlung vorschreiben. Im Krankenhaus sollten Sie auf jeden Fall folgende Konsultationen und Verfahren haben:

  • MR-Angiographie;
  • MSCT-Angiographie;
  • Druckmessung mit Berechnung des Knöchelbrachialindex;
  • Periphere Arteriographie;
  • Duplex-Scanning (USDG) von peripheren Arterien;
  • Pulsation der Gliedmaßen;
  • Beratung eines Gefäßchirurgen.

Außerdem stellen Ärzte fest, ob trophische Störungen an den Beinen vorhanden oder nicht vorhanden sind, legen die Gefäßpermeabilität mithilfe von DS und USDG fest und lauschen dem systolischen Murmeln über den stenotischen Arterien.

Es wäre nicht überflüssig, einen weiteren kleinen Test durchzuführen. Der Patient muss seine Beine in Bauchlage um 45 Grad anheben. Gleichzeitig können sich die Knie nicht beugen. Während des Eingriffs wird die Rate der Blässe an den Fußsohlen und die allgemeine Ermüdung der Füße bemerkt.

Behandlung

Die Behandlung dieser schweren und gefährlichen Krankheit hängt von der Schwere und Komplexität der Symptome ab. Es kann sowohl Folk als auch traditionell sein. Wir besprechen alle Details von jedem von ihnen.

Allgemeine Therapie

Wenn Sie positive Veränderungen im Kampf gegen die Arteriosklerose der Beingefäße erreichen wollen, machen Sie sich bereit für die strikte Umsetzung der Empfehlungen von Experten:

  • Folgen Sie einer Diät mit niedrigem Cholesterinwert. Sie können absolut kein Schmalz, Pasten, Margarine, Butter, fetthaltiges Fleisch, Wurstwaren, Milchprodukte mit hohem Fettanteil, Innereien, Pommes Frites, Alkohol, Mehlbacken, Mayonnaise essen;
  • Passen Sie Ihr Gewicht an.
  • Rauchen und Alkohol aufgeben;
  • Gehen Sie für bequeme und geräumige Schuhe.
  • Seien Sie beim Schneiden der Nägel sehr vorsichtig.
  • Vergessen Sie nicht, vorsichtig mit allen kleineren Verletzungen der Beine und Füße umzugehen.
  • Vermeiden Sie Unterkühlung.
  • Verwenden Sie dosierte Übungen - gehen Sie mindestens eine halbe Stunde am Tag in gemäßigtem Tempo, schwimmen Sie, trainieren Sie mit dem Trimmrad.
  • Heilung von Begleiterkrankungen - Bluthochdruck, Diabetes usw.

Drogenbehandlungsansatz

Die Behandlung der Atherosklerose der unteren Extremitäten umfasst eine Reihe von Medikamenten und Verfahren. Sie können nur von einem qualifizierten Arzt verschrieben werden. Besuchen Sie daher unbedingt das Krankenhaus.

Was kann diese Krankheit heilen?

  • Antiplatelet-Medikamente (z. B. Aspirin und Reopolyglukine) - sie verhindern das Auftreten von Blutgerinnseln und dienen der besten Prävention von Herzinfarkten und Schlaganfällen;
  • Medikamente, die die körperliche Aktivität des Patienten erhöhen. Dank Pentoxifyllin und Cilostazol ist das Gehen praktisch schmerzlos und der allgemeine Blutfluss in den unteren Gliedmaßen ist viel besser.
  • Arzneimittel mit Antithrombozytenwirkung - sie wirken sich positiv auf das Kreislaufsystem aus und senken den Cholesterinspiegel im Blut;
  • Antikoagulanzien (Warfarin, Heparin) - Gerinnen Sie nicht in die Blutgefäße, sondern verhindern Sie die Bildung von Blutgerinnseln.
  • Antispasmodika (Drotaverin) - lindern Krämpfe und lindern Schmerzen;
  • Antibiotika-Salben (Oflokain, Delaskin, Levomekol, Dimexide) werden in Gegenwart von trophischen Geschwüren verwendet;
  • Medikamente, die die Ernährung des Gewebes verbessern (Zinkteral);
  • Vasodilatatoren (Vazonit, Agapurin, Vazaprostan, Pentoxifyllin, Pentillin, Trenal);
  • Vitamine;
  • Physiotherapieverfahren - Darsonvalisation, Elektrophorese mit Novocain, hyperbare Sauerstoffanreicherung.

Chirurgische Behandlungen

Chirurgie - die letzte Maßnahme bei der Behandlung der Arteriosklerose der unteren Extremitäten. In der Regel wird die Operation bei ausgeprägter Ischämie und dem Auftreten sehr starker Komplikationen verordnet.

In diesem Fall besprechen wir die folgenden Verfahren:

  • Rangieren - die Schaffung eines zusätzlichen Pfads für den Blutfluss um die Stelle der Verengung der Arterie;
  • Ballonangioplastie - Einführung in den Hohlraum des Ballons, wodurch das arterielle Lumen erweitert wird;
  • Stenting der Arterien - Im betroffenen Gefäß wird eine Rohrstrebe platziert, die den Durchmesser der Arterie auf dem gewünschten Niveau hält
  • Endarteriektomie - Entfernung des betroffenen Gefäßbereichs zusammen mit einer atherosklerotischen Plaque;
  • Autodermoplastika - zur Behandlung von trophischen Geschwüren, die für eine lokale Therapie schlecht geeignet sind;
  • Prothetik - Ersatz des betroffenen Teils der Arterie durch ein autogenes oder synthetisches Gefäß;
  • Amputation der nekrotisierten Abteilung des Beines mit nachfolgender Installation der Prothese.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Es findet ein unkonventioneller Ansatz zur Behandlung der Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten statt, in diesem Fall benötigen Sie jedoch den Rat eines erfahrenen Spezialisten. Wie für Rezepte, vor Ihnen die effektivsten und beliebtesten Optionen.

Rezept Nummer 1 - Tinktur

  • Rosskastanie (Obst) - 20 g;
  • Üblicher Hopfen - 45 g;
  • Saflorförmiger Großkopf - 35 g;
  • Wasser - mit einer Rate von 200 g Flüssigkeit pro 2 g Mischung.
  1. Kräutermischung kombinieren.
  2. Füllen Sie es nur mit kochendem Wasser.
  3. Bestehen Sie drei Stunden lang.
  4. Wir nehmen uns einen Tag für eine halbe Tasse.

Rezept Nummer 2 - Abkochung

  • Kamille (Blumen) - 1 TL;
  • Rezeda - 1 Teelöffel;
  • Wegerich - 1 Teelöffel;
  • Johanniskraut - 1 TL;
  • Wasser - 200 ml;
  • Salbei - 1 TL

Falls gewünscht, kann die Zusammensetzung leicht geändert werden:

  • Salbei - 1 Teelöffel;
  • Wegerich - 1 Teelöffel;
  • Johanniskraut - 1 TL;
  • Abwanderung - 1 Teelöffel;
  • Kamille (Blumen) - 1 TL;
  • Wasser - 200 ml
  1. Wir verbinden alle Komponenten.
  2. Füllen Sie die Zusammensetzung (1 EL Löffel) mit kochendem Wasser.
  3. Bestehen Sie auf einen Tag in einem dunklen Schrank.
  4. Wir verwenden morgens und vor dem Schlafengehen Anwendungen für die Beine. Die Füße sollten vor dem Eingriff gründlich gewaschen werden.

Rezept Nummer 3 - Reiben

  • Olivenöl - 1 EL löffel;
  • Sanddornöl - 1 EL. einen Löffel
  1. Mischen Sie beide Öle.
  2. Wir reiben die Mischung wie eine Creme in die betroffene Haut.
  3. Wir verwenden drei Wochen lang.

Rezeptnummer 4

  • Dillsamen (zerquetscht) - 1 EL. löffel;
  • Kochendes Wasser - 200 ml.
  1. Füllen Sie den Dill nur mit gekochtem Wasser.
  2. Wir geben die Zeit, darauf zu bestehen.
  3. Wir trinken viermal täglich vier Teelöffel.

Rezeptnummer 5

  • Die Wurzel von Elecampane (trocken) - 20 g;
  • Propolis-Tinktur (20%) - 100 ml;
  • Alkohol - 100 ml
  1. Zerdrücken Sie die Wurzel des Elecampane und gießen Sie sie in eine Flasche dunkles Glas.
  2. Bestehen Sie 20 Tage in einem abgedunkelten Schrank.
  3. Fügen Sie Propolis-Tinktur hinzu.
  4. Wir nehmen dreimal täglich 25-30 Tropfen.

Rezeptnummer 6

  • Rowan Bark - 400 g;
  • Wasser - 1 l.
  1. Füllen Sie die Rinde der Eberesche mit 1 Liter kochendem Wasser.
  2. In einem ruhigen Feuer 2 Stunden kochen.
  3. Kühlen lassen und durch Gaze filtern, gefaltet in mehreren Schichten.
  4. Wir trinken vor den Mahlzeiten.

Die Arteriosklerose der Beingefäße ist eine schwere und sehr gefährliche Erkrankung, die dringende und qualifizierte Maßnahmen erfordert. Nur in diesem Fall können wir hoffen, wenn nicht auf eine absolute Erholung, dann zumindest auf eine deutliche Verbesserung der Gesundheit.

Atherosklerose der unteren Extremitäten: Symptome und Behandlung

Atherosklerose der unteren Extremitäten ist eine Erkrankung, bei der der Fettknoten in den Arterien unterhalb des Beckenbereichs lokalisiert ist. Die Symptome sind unterschiedlich, aber Claudicatio intermittens ist ein häufiges Symptom der Erkrankung. Die Behandlung zielt darauf ab, die Vasokonstriktion, die Korrektur symptomatischer Störungen, zu beseitigen.

Ursachen der Pathologie

Eine atherosklerotische Läsion entwickelt sich aufgrund der Ablagerung von Cholesterin-Plaques, Fett und Kalzium im Lumen des Gefäßes. Die Ursachen der Erkrankung sind unterschiedlich, aber eine Verletzung des Fettstoffwechsels wird in der Nosologie pathogenetisch beobachtet. Die meisten Anzeichen einer Atherosklerose der unteren Extremitäten werden durch Hypoxie, ischämische Schädigung des Gefäßgewebes hervorgerufen, so dass die Behandlung einen Sauerstoffmangel beseitigt und damit verbundene Komplikationen verhindert.

Die Kombinationstherapie wird lange verschrieben. Ischämische Veränderungen der unteren Extremitäten bei Atherosklerose entstehen durch die Blockierung des inneren Lumens der Femoralarterie (Oberflächenzweig). Mit dem Fortschreiten des Prozesses erhöht sich die Wahrscheinlichkeit der Obstruktion der Kniekehle.

Ein häufiges Symptom der Erkrankung ist eine intermittierende Claudicatio mit starker Kontraktion der Muskelfasern während der Bewegung. Wenn eine Person krank wird, hört sie auf, das Schmerzsyndrom abzuwarten. Nach der Fortsetzung der Bewegung kommt es zu wiederholten Kontraktionen und Schmerzen. Mit dem Fortschreiten der Pathologie nimmt das Zeitintervall zwischen Lahmheitsanfällen ab.

Zunächst sind die Manifestationen der Krankheit auf einer Seite lokalisiert. Mit der raschen Entwicklung wird die Pathologie symmetrisch. Die bilaterale Lokalisierung beruht auf dem Auftreten von atherosklerotischen Plaques in beiden Oberschenkelarterien. Der Schweregrad der Symptome variiert. Bei einem klassischen Auftreten von Symptomen bestimmt der Arzt, auf welcher Seite sich der primäre Fettbelag befindet.

Wenn während des Trainings ein Symptom auftritt, deutet dies auf eine Läsion der Oberschenkel-Popliteal-Arterien des Beckens. Die Lokalisierung der Fettansammlung in diesen Gefäßen führt zu bestimmten neurologischen Störungen - Leriche-Syndrom, Schmerzen bei der Projektion der Wadenmuskulatur beim aktiven Gehen.

Schwere Pathologie wird von Schmerzen in den Zehen begleitet. Für die Differentialdiagnose atherosklerotischer Läsionen aus neurogenem vaskulärem Spasmus fragt der Arzt den Patienten nach Empfindungen. Wenn der Schmerz beim Aufstehen nachlässt, ist dies eine Manifestation der Atherosklerose.

Das zweite diagnostische Zeichen - der Verlust des Pulsrauschens über die Projektion der Arteria femoralis und iliacia - wird aufgrund der Blockade der Blutbewegung gebildet. Eine äußere Untersuchung lässt sich auf die Blässe der betroffenen Gliedmaßen zurückführen. Die Fingerkupplung bestimmt die Abkühlung der Haut. Bei trophischen Erkrankungen und Gangrän werden dichte schwarze Herde sichtbar gemacht. Ulzerative Defekte heilen nicht gut. Wenn Arteriosklerose mit Diabetes kombiniert wird, werden sie zu einer Quelle eiternder Komplikationen.

Bei einer solchen Kombination pathologischer Veränderungen wird jede mechanische Wirkung auf die Haut von Abnutzungen und Kratzern begleitet. Ischämische Läsionen der Nervenstämme führen zu einer Neuritis mit Schmerzen in der gesamten Extremität. Das Symptom unterscheidet sich von Radikulitis und Hernie der Sacral-Wirbelsäule. Bei einigen Patienten wird die Schwellung des Beines verfolgt, wenn das Bein lange Zeit angehoben bleibt.

Symptome und Stadien

Ein häufiges Symptom der Arteriosklerose der Beine sind paroxysmale Schmerzen in den Wadenmuskeln und im Oberschenkel. Pathogenetische Mechanismen des Schmerzes beim Gehen - Mangel an Blut für die Muskeln mit schweren Bewegungen. Die Verengung der Arterie führt zu einem Mangel an Blutversorgung. Ein Sauerstoffmangel der Muskelfasern geht mit einer erhöhten Ansammlung von Milchsäure (Laktat) einher. Während des Trainings verengen sich die Arterien. Sauerstoffmangel ist durch starke Schmerzen gekennzeichnet, bei denen die Bewegung nicht fortgesetzt werden kann.

Die Symptome einer intermittierenden Claudicatio bei älteren Menschen unterscheiden sich von der Arthrose. Bei degenerativ-dystrophischen Läsionen der Gelenkflächen, der Zerstörung von Gelenkknorpel, Meniskus des Kniegelenkes sind die schmerzhaften Empfindungen von Dauer. Die blutende Atherosklerose der unteren Extremitäten wird von schweren Symptomen begleitet:

  • Temperaturunterschied zwischen der Haut der linken und rechten Gliedmaßen;
  • Taubheit der Beine;
  • Schmerzen ohne zu laufen;
  • Trübung der Finger;
  • das Verschwinden des Pulses unterhalb des Knies am Oberschenkel.

Die beschriebenen Manifestationen sind spezifisch für arteriosklerotische Knoten der Arterien der unteren Extremitäten. Bei ihrer Identifizierung ist es leicht, die richtige Diagnose zu stellen. Atherosklerotische Läsionen der Femur- und Poplitealarterien werden nach Symptomen in 4 Stadien eingeteilt. Zu Beginn treten Schmerzen in den Gliedern auf, wenn Sie sich über lange Strecken bewegen. Symptome von 4 Stufen:

  1. Starke Schmerzen beim Bewegen einer Person bis zu 250 Meter.
  2. Verringerung des Intervalls bis zum Auftreten der Symptome - von 50 auf 200 Meter.
  3. Schmerzsyndrom tritt auf, wenn bis zu 50 Meter gefahren werden. Bei einigen Patienten kann in einem Ruhezustand verfolgt werden.
  4. Das Auftreten von trophischen Geschwüren. Die Pathologie ist gekennzeichnet durch Verdunkelung der Hautpartien mit fauler Verschmelzung.

Abhängig vom klinischen Verlauf der Erkrankung wird die Art der Therapie bestimmt - operativ oder medikamentös.

Schräge Arteriosklerose der Beinarterien

Für die Diagnose und Therapieentscheidungen beachten Sie die Schadensstufe. Die Aorta ist ein großes Gefäß im menschlichen Körper, durch das Blut zum Inhalt des kleinen Beckens, der inneren Organe und der Beine fließt. Die Aorta ist in die Hüftarterien unterteilt. Nach dem Passieren des Beckens gabelt sich jedes Gefäß, um 2 Oberschenkelarterien zu bilden. In der Kniekehle geht es in die Kniekehle über, in die Arterien des Beines.

Das Schmerzsyndrom während der Bewegung tritt aufgrund der Blockade der Blutversorgung der Oberschenkel- oder Kniekehlengefäße auf. Laufende Formen werden mit Gangrän oder einem Ulkus kombiniert und verursachen ein Intoxikationssyndrom. Die bakterielle Kontamination von Blut führt zu einem gefährlichen Phänomen - Sepsis. Bei ungenügender Behandlung und Komplikation der Arteriosklerose der Beine bei älteren Menschen ist eine Verschlimmerung der inneren nosologischen Formen möglich.

Diabetes mellitus ist schwieriger, wenn die Oberschenkelarterie blockiert wird: Toxine reichern sich im Blut an und zerstören die Pankreaszellen. Ein Mangel an Glukose führt zu einer Schädigung des Endothels, wodurch das Risiko der Ansammlung von Fett und Cholesterin steigt. Die Arteriosklerose obliterans der Arterien der Beine ist von einer Verdickung der Gefäßwand begleitet.

Die allmähliche Bildung atherosklerotischer Plaques führt zu einer langsamen Blockierung des intravaskulären Kanals, was zu chronischer Ischämie führt. Bei voller Obliteration treten akute Schmerzen auf, wenn Sie über eine Distanz gehen. Ohne Behandlung ist diese Pathologie tödlich. Es besteht die Möglichkeit der Trennung des oberen Teils der Plaque unter Bildung einer pulmonalen Thrombophlebitis.

Studien haben die Ätiologie der Krankheit nicht aufgezeigt. Spezialisten in der Verschreibung der Behandlung von Atherosklerose der unteren oder oberen Extremitäten empfehlen die Beseitigung von provozierenden Krankheiten und schlechten Gewohnheiten:

  • genetischer Determinismus;
  • Diabetes mellitus;
  • Hypertonie;
  • rauchen;
  • übermäßige Cholesterinämie;
  • erhöhtes Körpergewicht.

Akute Störungen der Durchblutung der Beine werden von schweren Symptomen begleitet:

  • Schmerzen in den Gliedern während der Ruhe;
  • Ermüdung der Wadenmuskulatur nach dem Gehen;
  • die Bildung von trophischen Geschwüren;
  • Nekrose der Zehen;
  • Taubheit der Haut mit intensiver Funktionalität der Muskelfasern.

Die Symptome einer akuten Atherosklerose der Extremitäten sind spezifisch. Bei der Überprüfung der Nosologie von Schwierigkeiten tritt der Arzt nicht auf.

Behandlung

Das Behandlungsschema beinhaltet notwendigerweise die Beseitigung von provozierenden Faktoren. Hypertonie ist eine schwere Erkrankung, gegen die eine Verschlimmerung von Sekundärerkrankungen verfolgt werden kann. Gefährliche Kombination von Arteriosklerose mit Diabetes. Bei der Behandlung von Patienten in dieser Kategorie können keine Betablocker eingesetzt werden, sie werden zu einer Hemmung der peripheren Blutversorgung führen. Bei intermittierender Claudicatio tritt eine Abnahme der Perfusionseigenschaften des Gewebes auf.

Wichtig bei der Diagnose von Bewegungsspielen. Patienten mit Schmerzen in der Wadenmuskulatur werden tägliche Spaziergänge empfohlen, um zusätzliche Sicherheiten zu bilden, die eine Normalisierung der Durchblutung der Muskeln gewährleisten. Wenn die ersten schmerzhaften Empfindungen auftreten, hört der Patient notwendigerweise auf. Ärzte empfehlen, bei Patienten mit Arteriosklerose der Extremitäten zu schwimmen oder gegen die Bildung vaskulärer Anastomosen zu radeln.

Pentoxifyllin wird empfohlen, um die periphere Blutversorgung zu erhöhen. Das Medikament wird jeden Tag verwendet, dreimal 300 mg. Endovaskuläre Operationstechniken wie Ballonangioplastie, Laserplastik und Endarterektomie werden zur Wiederherstellung der Beinvaskularisation in einzelnen Plaques eingesetzt.

Beim Femur-Popliteal-Aorto-Femur-Shunting werden künstliche Materialien verwendet, um die Durchgängigkeit der Arterien wiederherzustellen. Die Dringlichkeit der Revaskularisierung nimmt zu, wenn Lahmheiten die tägliche Arbeit beeinträchtigen. Endovaskuläre Techniken haben mit dem Aufkommen moderner Stents an Popularität gewonnen. Das Rangieren wird unter der Kontrolle von Ultraschall oder anderen Bestrahlungsmethoden durchgeführt.

Die Lumbalsympathektomie ist eine Alternative zur Wahl bei Arteriosklerose der Beine. Die Essenz der Manipulation besteht darin, den Lendennerv zu durchtrennen. Das Verfahren wird begleitet von der Expansion des intravaskulären Lumens aufgrund der Muskelentspannung.

Drogen

Alle Patienten mit atherosklerotischen Plaques der Beine werden dem dosierten Gehen als Marker für die nachfolgende Medikation zugeordnet. Je früher eine Person Claudicatio intermittierend hat, desto höher ist die Dosierung der Wirkstoffe. Die wichtigsten Medikamente zur Behandlung von arteriosklerotischen Läsionen der Arterien der Beine:

  1. Sulodexid - Zur Wiederherstellung der Gefäßwand wird die erhöhte Aktivität der Bildung von Fibrinogen beseitigt.
  2. Bei Schädigung der peripheren Gefäße - Blocker Hydroxymethylglutaryl-Acetyl-Coenzym-Reduktase.
  3. Um die Bildung von Blutgerinnseln zu verhindern - Aspirin in einer Tagesdosis von 75-325 mg.
  4. Die Expansion der Arterien wird durch Inhibitoren von Cilostozol, Phosphodiesterase, beseitigt.
  5. Zur Verbesserung der Rheologie und der Mikrozirkulation der Füße - Pentoxifyllin.
  6. Die Korrektur der endothelialen Dysfunktion erfolgt durch Arginin.
  7. Zur Verbesserung der Bildung von Sicherheiten - Neovskulen.

Volksheilmittel

Aus der Alternativmedizin zur Behandlung von atherosklerotischen Ablagerungen empfehlen wir Marineprodukte mit Jod. Das Spurenelement wird benötigt, um die Funktionalität der Leber zu normalisieren und den Fettstoffwechsel wiederherzustellen. Überhöhte Konzentrationen von Blutcholesterin werden aus Pflanzenfasern von Äpfeln, Birnen, Brot und Kleie gewonnen.

Zur Erhöhung der Blutlöslichkeit werden Phospholipide verschrieben. Je besser die flüssigen Eigenschaften sind, desto weniger Cholesterin lagert sich in der Gefäßwand ab. Um den Staat zu stabilisieren, ist ein regelmäßiger Verbrauch von Pflanzenöl erforderlich. Um Kalzium und Magnesium aufrechtzuerhalten, sind fettarme Milchprodukte erforderlich.

Zur Vorbeugung von Atherosklerose bietet die traditionelle Medizin eine Reihe von Rezepten:

  • Den Saft einer halben Zitrone in ein Glas Wasser drücken und zweimal täglich verwenden;
  • essen Pflaumen, Feigen, Äpfel;
  • Trinken Sie täglich ein Glas Saft, Gurke - 50 ml;
  • dreimal täglich einen Esslöffel Rettich essen;
  • trinken Sie Infusion von Himbeere anstelle von Tee.

Alle Behandlungsmethoden für Atherosklerose, Volksheilmittel und Verfahren gegen Arteriosklerose sollten mit Ihrem Arzt abgestimmt werden. Die Selbstbehandlung der Pathologie führt nicht zur Genesung und verschlimmert den Zustand.

Atherosklerose der unteren Extremitäten (Vernichtung): Ursachen, Symptome, Behandlung und Ernährung

Atherosklerose der unteren Extremitäten an den Wänden der Blutgefäße Cholesterin-Plaques lagern sich ab, was zu einer signifikanten Abnahme des Lumens der Blutgefäße führt

Die Ursache für die Durchblutung der unteren Gliedmaßen ist meistens Arteriosklerose. Bei dieser Krankheit lagern sich Cholesterin-Plaques an den Gefäßwänden ab, was zu einer signifikanten Abnahme des Lumens der Gefäße oder sogar zu deren vollständiger Überlappung führt. Die Folge einer Abnahme des Lumens oder des vollständigen Verschlusses der Gefäße, die Blut zu den unteren Gliedmaßen transportieren, ist die Ischämie, eine Krankheit, die in einer unzureichenden Sauerstoffversorgung der Gewebe und Zellen besteht.

Der Sauerstoffmangel im Gewebe wird von schmerzhaften Empfindungen begleitet: In schweren Krankheitsfällen kann ein Mangel an Sauerstoffversorgung des Gewebes zur Bildung von trophischen Geschwüren und sogar zu Gangrän führen.

Diese Phänomene sind jedoch ziemlich selten. Sie werden bei Patienten mit fortschreitender Atherosklerose sowie bei unsachgemäßer oder unzureichender Behandlung angegeben.

Derzeit werden bei 10-12% der Menschen über 65 Jahre Symptome der Atherosklerose der unteren Extremitäten diagnostiziert. Am häufigsten sind Raucher über 50 Jahre von Rauchern betroffen. Selbst jüngere Menschen, bei denen ein Risiko für diese Krankheit besteht, können jedoch an Arteriosklerose der an den unteren Gliedmaßen befindlichen Gefäße leiden.

Anzeichen und Symptome einer Arteriosklerose der unteren Extremitäten

Bei der Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten können die Symptome über einen längeren Zeitraum nicht offensichtlich sein und treten nur bei schwerer körperlicher Anstrengung auf.

Ein charakteristisches Symptom bei Arteriosklerose der Fußarterien sind Muskelschmerzen, die beim Gehen auftreten. Dieses Symptom der Erkrankung wird oft als mittelbare Lahmheit bezeichnet, da bei großen Beinbelastungen Schmerzen in ihnen auftreten und der Patient aufhören muss, um sie zu reduzieren.

Die Entwicklung der Krankheit drückt sich in einer Verringerung der Entfernung aus, die eine Person ohne Unterbrechung gehen kann. In späteren Stadien treten hartnäckige Schmerzen in den Füßen oder in den Zehen auf, sogar in Ruhe.

Eine Zwischenklausel kann von anderen Symptomen begleitet sein, darunter:

  • Taubheit in der von der Krankheit betroffenen Gliedmaße;
  • lange nicht heilende Wunden und Wunden an den Füßen und Beinen;
  • Risse und Peeling auf der Haut der Füße.

Falls Sie mindestens eines der oben genannten Symptome bemerken, sollten Sie sich mit einem Gefäßchirurgen in Verbindung setzen, um eine mögliche Erkrankung rechtzeitig zu diagnostizieren und eine radikale Maßnahme zur Bekämpfung zu vermeiden - eine Amputation der Extremitäten.

Atherosklerose obliterans

Das Wort "Auslöschung" wird verwendet, um Gefäßkrankheiten zu beschreiben, die sich in der allmählichen Verengung des Lumens der Arterien äußern und Blutflussstörungen verursachen. Die Verengung des Lumens im Fall der vernichtenden Atherosklerose wird durch eine Zunahme der Größe der atherosklerotischen Plaques verursacht.

Risikofaktoren, die sowohl Atherosklerose der unteren Extremitäten als auch andere vaskuläre Erkrankungen auslöschen können, sind:

  • rauchen;
  • das Vorhandensein von erhöhten Cholesterinwerten im Blut;
  • erhöhter Blutdruck;
  • Übergewicht
  • Vererbung;
  • erhöhte Blutzuckerspiegel;
  • mangelnde Übung.

Rauchen ist der häufigste und schwerwiegendste Risikofaktor, der die Wahrscheinlichkeit der Erkrankung und die Entwicklung von Atherosklerose erhöht. Um Atherosklerose zu verhindern oder während der Behandlung dieser Krankheit, sollten Sie vor allem in Betracht ziehen, das Rauchen aufzugeben.

Die arterielle Insuffizienz, die sich in einem gestörten Blutfluss in den Beinen äußert, umfasst 4 Stufen:

  • Stadium I - das Vorhandensein von Schmerzen in den Beinen, die erst nach erheblicher körperlicher Anstrengung auftreten;
  • Stadium II - das Auftreten von Schmerzen bei einem relativ kurzen Spaziergang (etwa 200 m);
  • Stadium III - das Auftreten von Schmerzen in den Beinen beim Gehen über kurze Strecken (bis zu 50 m) oder in Ruhe;
  • Stadium IV - das Auftreten von trophischen Geschwüren, manchmal begleitet von Gangrän der unteren Extremitäten.

Bei Patienten mit Beinatherosklerose können alle oder mehrere der folgenden Symptome aufgezeichnet werden:

  • Müdigkeit oder Schmerzen in den Wadenmuskeln beim Gehen. Dieses Symptom ist das früheste Anzeichen einer Arteriosklerose des Gefäßsystems der unteren Extremitäten.
  • Gefühl von Kälte und Taubheit in den Füßen, verschlimmert beim Gehen und Treppensteigen.
  • Unterschiedliche Temperatur der Gliedmaßen (Arteriosklerose des Beins ist kälter als gesund).
  • Das Vorhandensein von Schmerzen im Bein, auch ohne Stress.
  • Das Vorhandensein von Geschwüren oder nicht heilenden Wunden in der Bein- oder Fußregion.
  • Das Vorhandensein von Dunkelheit der Haut an den Füßen und Zehen.

Behandlung der Atherosklerose der unteren Extremitäten

Das Verfahren zur Behandlung der Atherosklerose der unteren Extremitäten wird weitgehend durch das Krankheitsstadium und die Größe des betroffenen Bereichs bestimmt. In der Anfangsphase kann die Beseitigung von Risikofaktoren die Entwicklung der Krankheit verhindern. Zu diesem Zweck muss der Patient seine Ernährung und seinen Lebensstil anpassen.

Wenn bei einem Patienten Atherosklerose der Beingefäße diagnostiziert wird, muss er vor allem

  • Passen Sie Ihre Ernährung an, indem Sie den Gehalt an Produkten mit hohem Cholesterin- und Tierfettgehalt reduzieren.
  • Bounce dein Gewicht zurück.
  • Es ist zwingend, schlechte Gewohnheiten und vor allem das Rauchen aufzugeben.
  • Maßnahmen ergreifen, um den Blutdruck innerhalb der Altersgrenzen zu halten (bei Menschen über 50-60 Jahren sollte der Druck etwa 140/90 mm Hg betragen).
  • Bei Diabetes sollte der Patient Maßnahmen zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutzuckerspiegels ergreifen.
  • Überwachen Sie Ihr Cholesterin im Blut.

Die Behandlung der Arteriosklerose der unteren Extremitäten kann auf verschiedene Weise erfolgen:

  • Behandlung von nicht medikamentöser Natur (ohne den Einsatz von Drogen);
  • medikamentöse Therapie (mit Medikamenten);
  • Behandlung von Erkrankungen, die Arteriosklerose verursachen;
  • chirurgische Behandlung.

Eine nicht medikamentöse Behandlung wird durchgeführt, um die gesamte Lebensweise zu normalisieren und Risikofaktoren auszuschließen. Wenn mindestens ein Risikofaktor eliminiert wird, ist dies der Schlüssel, um das Risiko verschiedener Komplikationen signifikant zu reduzieren. Die Beseitigung aller Faktoren führt zu einer signifikanten Verbesserung der Prognose der Krankheit.

Bei der medizinischen Behandlung zur Verhinderung der Bildung von Blutgerinnseln nimmt der Patient Medikamente ein, die den Cholesterinspiegel im Blut senken. Die Behandlung kann mit Statinen (z. B. Zokor oder anderen Arzneimitteln in dieser Gruppe), Allikor (einem auf Knoblauch basierenden Mittel gegen Sklerose), Arzneimitteln, die Gefäße erweitern (Cilostazol, Verapamil), Blutviskosität und Blutgerinnsel (Courant, VesselDue thrombotischer Arsch, Aspirin, Reopolyglukin, Pentoxifyllin). Die positive Wirkung dieser Behandlung wird erst nach mehrmonatiger Therapie erreicht.

Im gleichen Fall, wenn schmerzhafte Empfindungen in einem Ruhezustand auftreten, sowie bei trophischen Geschwüren oder Nekrose der Füße, ist die Hauptbehandlungsmethode in der Regel ein chirurgischer Eingriff, bestehend aus Bypassoperationen, Prothetik, Ballonangioplastie usw.

Präventive Maßnahmen zur Arteriosklerose der Beingefäße

Eine Voraussetzung für vaskuläre Atherosklerose ist eine Diät, die ein Schlüsselpunkt bei der Behandlung dieser Krankheit ist. Das Ziel der Diät ist es, die Anzahl der Nahrungsmittel zu reduzieren, die erhebliche Mengen an tierischem Fett und Cholesterin enthalten.

Es wird empfohlen, in die Diät aufzunehmen:

  • mageres Hühnerfleisch, Kalbfleisch, Kaninchen;
  • jeder Meeresfisch;
  • fettarme Sorten von Molkereiprodukten und fermentierten Milchprodukten;
  • 1-2 Eier pro Woche;
  • frisches und gefrorenes Obst und Gemüse, Gemüsesuppen;
  • verschiedene Nüsse;
  • Teigwaren und Getreide;
  • Vollkornbrot;
  • fettarme Gewürze und Gewürze;
  • ungesättigte Kekse;
  • Erfrischungsgetränke, Säfte ohne Zucker, schwachen Kaffee, Tee.

Produkte, deren Verwendung zur Einschränkung erforderlich ist:

  • Rindfleisch
  • Pflanzenfett;
  • Käse;
  • Eigelb;
  • Sojasauce;
  • Mayonnaise;
  • Süßigkeiten

Im Krankheitsfall ist das Mitnehmen von Lebensmitteln strengstens verboten:

  • Schinken, Speck, Schmalz, Margarine, Butter;
  • Pastete, Wurst, Wurst, fetthaltiges Fleisch;
  • Fettbrühen;
  • Innereien;
  • fetter Hüttenkäse, Sauerrahm, Sahne, Kondensmilch und Vollmilch;
  • Fettkäse;
  • Eiscreme;
  • Chips, Pommes Frites, Bratkartoffeln;
  • süßes Gebäck;
  • Alkohol;
  • fetthaltige Mayonnaise.

Speisen sollten gekocht und nur in Pflanzenöl gekocht werden. Beim Kochen von Fleischbrühen ist es besser, Fett zu entfernen, und beim Backen anstelle eines ganzen Eies sollte nur Eiweiß verwendet werden. Für das Salatdressing ist es besser, Öl zu verwenden, vorzugsweise Olivenöl, es können auch Zitronensaft oder Essig hinzugefügt werden. Es ist besser, Salz generell auszuschließen oder zumindest zu begrenzen.

Ungefähre Diät für Patienten mit Arteriosklerose der unteren Extremitäten

Erstes Frühstück für Atherosklerose:

Hirsebrei mit Milch, Gemüsesalat, gewürzt mit Sonnenblumenöl, Kaffee.

Mittagessen mit Atherosklerose

Süßer Hüttenkäse, Birne.

Mittagessen mit Atherosklerose

Gemüsesuppe, ein Stück gekochtes Kalb mit Buchweizen, Kompott auf Trockenfrüchten.

Nachmittagstee

Abendessen mit Atherosklerose

Salat, gewürzt mit Pflanzenöl und aus Algen zubereitet, ein Stück Seefisch mit Bratkartoffelscheiben, Tee mit Zitrone.

Vor dem Schlaf

Die Atherosklerose der an den unteren Gliedmaßen befindlichen Gefäße kann in Form einer leichten kurzzeitigen Lahmheit auftreten. Bei fortschreitender Erkrankung und fehlender Behandlung kann sich ein ausgedehnter Gangrän entwickeln, der unweigerlich zu einer Amputation der betroffenen unteren Extremität führt. Die Entwicklungsrate der Krankheit wird durch die Anzahl und den Schweregrad der damit verbundenen Risikofaktoren (Rauchen, Diabetes, Bluthochdruck, Fettleibigkeit usw.) bestimmt.

Bei rechtzeitigem Zugang zu einem Arzt, hochwertiger medizinischer Versorgung, Raucherentwöhnung, Diäten, systematischer Überwachung und Korrektur des Blutdrucks, täglichem Training, rechtzeitiger Durchführung einer Angioplastie oder erforderlichen Operationen können die Symptome der Krankheit gelindert oder verringert werden, die unteren Gliedmaßen werden gerettet und die Lebensqualität der Patienten verbessert.

Arteriosklerose der unteren Extremitäten: drei Ursachen, heimtückische Symptome und Behandlung

Aus diesem Artikel erfahren Sie: Das Wesen der Krankheit ist die Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten, weshalb die Pathologie auftritt. Wer ist am häufigsten krank, wie kann man eine Krankheit diagnostizieren und heilen?

Bei der Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten bilden sich an den Arterienwänden der Beine dieser Gefäße Cholesterin-Plaques, die ihr Lumen verengen. Menschen über 40 sind krank, häufiger Männer.

Das Anfangsstadium der Erkrankung stört die Person leicht und zeigt nur Schmerzen in den Beinen mit starkem Stress. Je härter die Atherosklerose ist, desto ausgeprägter sind die Schmerzen, die auch im Ruhezustand sorgen. Laufende Formen enden mit Gangrän der Extremität und deren Amputation auf Oberschenkelhöhe.

Eine vollständige Behandlung der Arteriosklerose ist nicht möglich. Moderne medizinische und chirurgische Behandlungen stellen jedoch die Durchgängigkeit der betroffenen Arterien wieder her und halten den Blutkreislauf in den unteren Extremitäten auf dem richtigen Niveau.

Das am häufigsten behandelte Problem ist der Gefäßchirurg. Zunächst können Sie sich an den Allgemeinchirurgen wenden.

Charakteristisch für die Krankheit

Die arteriellen Gefäße der Beine versorgen alle Gewebe der unteren Gliedmaßen mit Blut und sauerstoffreichen Nährstoffen. Verantwortlich dafür ist die End-Aorta im Bifurkationsbereich, Hüftbein, Oberschenkel, Kniegelenk, Arterien der Beine und Füße.

Klicken Sie auf das Foto, um es zu vergrößern

Wenn sich Cholesterinablagerungen auf den inneren Oberflächen der Blutgefäße eines der Segmente dieses arteriellen Bettes ansammeln, nehmen diese Ablagerungen mit der Zeit zu und werden zu dichten atherosklerotischen Plaques. Sie verengen das Lumen der Arterien, behindern den freien Blutfluss und stören die Blutzirkulation der Beine. Diese Krankheit wird Arteriosklerose der unteren Extremitäten genannt.

Wie Schiffe sich verändern

Die Hauptmerkmale dieser Pathologie:

  1. Arterien verlieren ihre Elastizität und werden durch Entzündungen und Kalziumablagerungen verdichtet.
  2. Wenn die Plaques wachsen, verengen sie das innere Lumen der Gefäße.
  3. Wenn die Platte eine große Größe erreicht, bricht sie mit Beschädigung der inneren Schicht der Arterien.
  4. Am Ort der Verletzung bilden sich Blutgerinnsel, die das Gefäßlumen weiter verengen.

Ein anderer Name für diese Pathologie ist die Ausrottung der Arteriosklerose der unteren Extremitäten. Der Begriff "Auslöschung" bedeutet "Verengung, Überlappung", was das Wesen der Krankheit besser widerspiegelt.

Was ist die Gefahr der Veränderung?

Durch arteriosklerotische Plaques betroffen, können die Arterien das Gewebe der unteren Gliedmaßen nicht mit der erforderlichen Blutmenge versorgen. Die Durchblutung der Beine ist verletzt - arterielle Insuffizienz. Seine Gefahr besteht darin, dass der Sauerstoffmangel von Geweben den Stoffwechsel in ihnen negativ beeinflusst, die Struktur und die Funktionsfähigkeiten verletzt. Haut, Muskeln, Knochen und Gelenke verkümmern (abnehmen, werden dünner), was die Gehfähigkeit beeinträchtigt. Kritische Durchblutungsstörungen - trophische Störungen in Form von Geschwüren, Wunden, Nekrose (Gangrän) der Finger, Füße oder der gesamten Extremität.

Drei Hauptursachen für die Pathologie

Die Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten hat nur drei Hauptgründe:

  1. Langfristiger Anstieg (in Jahren) des Cholesterinspiegels im Blut (Lipoproteine ​​insgesamt und niedriger Dichte).
  2. Genetische Veranlagung (bei nahen Verwandten)
  3. Stoffwechselstörungen (hauptsächlich Fett).

Wer ist öfter krank?

Meistens tritt die Krankheit bei Menschen auf, die ein Risiko darstellen. Es umfasst Menschen:

  • fettleibig;
  • an Diabetes leiden;
  • an Bluthochdruck leiden;
  • Missbrauch von fettreichen Lebensmitteln und starkem Kaffee;
  • Raucher;
  • konstant unterkühlende Füße;
  • an entzündlichen Prozessen in den Arterien der Beine leiden (Arteriitis);
  • Männer nach dem Alter von 40 Jahren.

List von Manifestationen

Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten zeigt sich in keiner Weise, bis sie eine mehr oder weniger starke Verengung der Arterien verursacht, die den Blutkreislauf in den Geweben stören. Dies ist die List der Krankheit. Arteriosklerose der Beingefäße wird daher als Arteriosklerose obliterans bezeichnet. Wenn der Patient bereits charakteristische Symptome aufweist, weist dies auf das Vorhandensein einer Verengung oder vollständigen Überlappung des Lumens der Arterien hin.

Ein weiterer Moment der List ist die Unfähigkeit, den Verlauf und die Symptome vorherzusagen. Etwa 20% der Patienten über 65 Jahre mit relativ ausgeprägten atherosklerotischen Plaques weisen keine Beschwerden auf, die auf eine Atherosklerose hindeuten. Gleichzeitig manifestiert sich die Krankheit in 25–30% sofort durch akute Komplikationen, die eine Gangrän (Nekrose) der Extremität bedrohen.

Der Schweregrad der Symptome hängt von der Anwesenheit von Kollateralen ab - neuen Gefäßen, die sich bei unzureichender Blutversorgung bilden. Obwohl sie klein sind, können sie die Bedürfnisse von Geweben nach Nährstoffen unter Sauerstoffmangel befriedigen. Je besser die Kollateralen entwickelt wurden, desto weniger wurde die Atherosklerose vernachlässigt.

Bei Menschen, die seit Jahren krank sind, sind Durchblutungsstörungen weniger ausgeprägt als bei Patienten mit einem rasch fortschreitenden atherosklerotischen Prozess, da sie Zeit haben, einen kollateralen Blutfluss zu bilden. In dieser Hinsicht ist die Niederlage großer Arterien weniger gefährlich als kleine. Im zweiten Fall können sich Sicherheiten einfach nicht bilden.

Drei Hauptsymptome

Symptome können von atherosklerotischen Läsionen der unteren Extremitäten vermutet werden:

  1. Schmerzen und Kälte in den Beinen
  2. intermittierende Claudicatio und Schwäche der Beine,
  3. trophische Störungen.

1. Schmerz und andere Empfindungen

Typische Schmerzlokalisierung bei Durchblutungsstörungen der unteren Extremitäten, die durch Arteriosklerose verursacht werden, sind die Wadenmuskeln der Beine. Dies liegt daran, dass sie die größte Belastung haben und die Anzahl der Arterien minimal ist. Daher verursacht die Blockade eines Gefäßes Schmerzen in den Beinen. In den frühen Stadien erscheint es nur unter schweren Belastungen (Laufen, langes Gehen), begleitet von einem Kältegefühl, das die Füße abkühlt.

Wenn die Atherosklerose eine kritische Verteilung erreicht, schmerzen nicht nur die Beine, sondern auch die Füße. Solche Schmerzen sind konstant, sie sind so stark, dass sie nicht einmal von Schmerzmitteln entfernt werden. Ihre Anwesenheit ist nicht nur unter Last, sondern auch in Ruhe charakteristisch.

2. Zeitweilige claudication

Zwingendes Kriterium für Arteriosklerose der unteren Extremitäten - Claudicatio intermittens. Dieses Symptom spiegelt den Grad der Beeinträchtigung der funktionellen Fähigkeiten der Beinmuskeln wider - Patienten berichten von schwerer Beinschwäche, begleitet von Schmerzen, wenn sie in verschiedenen Entfernungen (von 1 km bis 20–30 m) gehen. Nach einer bestimmten Entfernung muss eine Person einige Minuten stehen bleiben, während die Muskeln ruhen. Danach geht er weiter bis zum nächsten Angriff schwacher Beine. Dieses Phänomen wird als intermittierende Claudicatio bezeichnet.

3. Tropenkrankheiten

Schädigungen der Gewebestruktur der Beine durch Atherosklerose und arterielle Insuffizienz werden als trophische Störungen bezeichnet. Sie gelten für:

  1. Haut der Beine - es wird blass, kalt, Haarwuchs verschlechtert sich;
  2. Muskeln der Beine und Oberschenkel - sie werden dünn, reduzieren das Volumen und die Masse (hypotrophiert);
  3. Gewebekomplexe der Haut, Unterhautgewebe, Faszien, Knochen - trophische Geschwüre (nicht heilende Wunden) verschiedener Größe (von 1 cm bis zu Kreisdefekten am gesamten Bein), Verdunkelung, Tod (Gangrän) der Zehen, eines Teils oder des gesamten Fußes sowie der Beine und ganzes Glied.

Grad der Atherosklerose

Die Aufteilung der Atherosklerose der unteren Extremitäten nach dem Grad spiegelt die Schwere der pathologischen Veränderungen in den Geweben wider. Je höher der Grad, desto schwerer die Symptome.

Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten: Symptome und Behandlung

Zur Zeit ist die Atherosklerose sehr beliebt. In den meisten Fällen kommt es bei Männern über 45 zu einer Niederlage, die zu einer unzureichenden Durchblutung in den Gefäßen der Extremitäten führt und zu Behinderungen führt, die zu ungeheuren Schmerzen führen.

Es besteht keine Notwendigkeit zu hoffen, dass alles von selbst geht, denn alle Anzeichen gehen sofort zum Arzt. Er wird in der Lage sein, eine individuelle Behandlung zu erstellen, die Ihren Zustand lindert. Lassen Sie uns sehen, was diese Krankheit ist, und erfahren Sie alles über ihre Merkmale, Schwierigkeiten und Behandlung.

Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten - eine Beschreibung der Krankheit

Diese Krankheit ist sehr heimtückisch, weil passt und entwickelt sich unbemerkt. Männer sind anfälliger für die Auslöschung der Atherosklerose (92% aller Patienten). Symptome der Krankheit sind: Taubheit und Kälte der Füße, trockene Haut und langsameres Nagelwachstum, intermittierende Claudicatio (Schmerzen in den Wadenmuskeln beim Gehen, die beim Stoppen verschwinden oder nachlassen), schwache Pulsation der Arterien der Beine.

Zufällige kleinere Wunden werden langsamer verlangsamt und können später zu trophischen Geschwüren werden. Mit dem Fortschreiten der Krankheit werden die Schmerzen dauerhaft und verstärken sich nachts. Die Hautfarbe am Fuß und am Unterschenkel verändert sich (Blässe, Zyanose, Marmorierung), Ulzerationen und Nekrose der Weichteile der Zehen, Füße, Beine. Quelle: "beautinails.ru"

Mehr als 90% der Atherosklerose entfallen auf Männer. Stress, negative Emotionen, schwere neuropsychische Spannungen führen zu vaskulären Spasmen, gestörter Innervation, die den Blutkreislauf reguliert, und Unterernährung der Gefäßwände. Die Arbeits- und Lebensbedingungen von Männern tragen zu diesen schweren Niederlagen mehr bei als die Bedingungen und den Lebensstil von Frauen.

Die Krankheit manifestiert sich meistens im späteren Alter, und Rauchen, Hypertonie, Alkoholismus und harte Arbeit mit Nervenüberlastungen tragen dazu bei. Vergiftung mit Nikotin und Alkohol verursacht Vasospasmus und trägt zur Entwicklung von Atherosklerose bei. Atherosklerose ist ein degenerativ-metabolischer Prozess (Atherosklerose obliterans), bei dem einzelne Gefäße lokal betroffen sind, insbesondere an Stellen, an denen sich die Arterien in den unteren Gliedmaßen verzweigen. Atherosklerose obliterans zeichnet sich durch die Ablagerung der Arterien von speziellen Substanzen auf der inneren Auskleidung aus, die deren Wände abdichtet.

Infolge dieser Verdichtung verengt sich das Lumen der Gefäße bis zu ihrer vollständigen Blockierung und Unterernährung sowie der Lebensfähigkeit des Gewebes. Koronararterienerkrankung mit Arteriosklerose führt zu koronaren Herzkrankheiten und sehr oft zu Behinderung und Tod. Dystrophische Veränderungen in den Wänden der Blutgefäße entwickeln sich als Folge von Unterernährung und einem Komplex von vasomotorischen Reaktionen.

An der Innenwand der Arterien - Intima - Lipide sammeln sich Lipide in Form von Cholesterinestern an. Dieser Prozess ist besonders ausgeprägt bei Hypertonie. Langfristige Fußkühlung, Verletzungen und Erfrierungen sind einer der Auslösemechanismen für die Entstehung von Atherosklerose. Die hauptsächlichen nachteiligen Faktoren bei der Entwicklung von Atherosklerose obliterans sind Rauchen und Diabetes.

In Gegenwart dieser Faktoren entwickelt sich Atherosklerose schneller, bösartiger und schwieriger zu behandeln. Ein hoher Cholesterinspiegel im Blut trägt signifikant zur Entwicklung von Atherosklerose bei. Daher ist das Vorhandensein großer Mengen tierischen Fettes in Lebensmitteln ein ungünstiger Faktor.

Die Kombination dieses Faktors mit einer Abnahme der Funktionen der Genitalien und der Schilddrüse, mit Fettleibigkeit und einer sitzenden Lebensweise trägt zum Fortschreiten der Krankheit bei. Bei der Arteriosklerose sind die Gefäße ungleichmäßig betroffen. Häufiger leiden Gefäße der unteren Extremitäten in den Bereichen der Verzweigung, der Aorta und der Koronargefäße sowie der oberflächlichen Femur- und Poplitealarterien. In einem Gefäß sammelt sich eine pastöse Masse von Lipiden an den Wänden.

Das Lumen der Gefäße verengt sich, die Wände der Gefäße werden geschwürig, es bilden sich Blutgerinnsel, das Narbengewebe wächst. An den Wänden der Blutgefäße lagern sich körnige Kalkmassen ab - Gefäßverkalkung tritt auf. In Zukunft wird die gesamte Gefäßwand verkalkt.

Die deutlichste Manifestation der Ausrottung der Arteriosklerose der unteren Extremitäten ist die Claudicatio intermittens. Beim Gehen treten starke Schmerzen in der Wadenmuskulatur, in den Oberschenkelmuskeln und sogar im Bereich des Hüftgelenks auf. Beim Stoppen klingen die Schmerzen in den Beinen ab und der Patient kann weitermachen. Mit der Wiederaufnahme der Bewegungen treten jedoch wieder starke Schmerzen auf.

Da sich auch bei vollständigem Verschluss des Gefäßes eine kollaterale Blutzirkulation entlang der tiefen Oberschenkelarterie und ihrer Äste entwickelt, kann das klinische Bild verschwommen sein. Chilliness in den Beinen, Krämpfe in der Wadenmuskulatur in der Nacht, Taubheitsgefühl der Zehen, Ermüdung beim Gehen - all dies sind recht frühe Symptome einer Verödung der Arteriosklerose der unteren Gliedmaßen. Blässe und Zyanose der Haut sind auch charakteristisch für das Debüt der Krankheit. Quelle: "avaclinic.ru"

Symptome

Die Krankheit kann lange Zeit asymptomatisch sein. Die ersten Anzeichen treten in der Regel bei schwerwiegenden Verstößen des Gefäßkreislaufs auf. Gleichzeitig manifestieren sich schmerzhafte Empfindungen, insbesondere beim Gehen, die dazu führen, dass eine Person humpelt. Dieser Schmerz ist auf eine unzureichende Sauerstoffversorgung der Arbeitsmuskeln der Beine zurückzuführen.

Ein Sauerstoffmangel wiederum entsteht durch unzureichende Blutversorgung. Bei dieser Pathologie stört die arterielle Insuffizienz die normale Funktion der Beine und bildet eine Reihe von trophischen Störungen aus, beispielsweise Muskelatrophie, Haarausfall an den unteren Gliedmaßen, Blässe und Ausdünnung der Haut, Entwicklung von Geschwüren, Gangrän, übermäßige Zerbrechlichkeit und Verformung der Nagelplatten.

Im ersten Stadium der arteriellen Insuffizienz werden Schmerzen erst nach übermäßiger körperlicher Anstrengung festgestellt, im zweiten Stadium der Erkrankung treten Schmerzen mit mäßiger Anstrengung auf, und im dritten Stadium treten Schmerzen bei der geringsten Anspannung oder sogar im Ruhezustand auf. Das vierte Stadium der Erkrankung ist sehr schwierig, mit Bildung von Gangrän und trophischen Geschwüren an den Beinen.

Ein weiteres wichtiges Symptom ist das Fehlen eines Pulses in den unteren Gliedmaßen. Schwere Krankheiten können Impotenz in einer starken Hälfte der Menschheit verursachen. Wenn die Arteriosklerose des Beines auslöscht, entwickelt sich häufig Gangrän, wodurch das gesamte Glied entfernt werden kann. Die Krankheit ist schwerwiegend genug, daher ist bei den ersten Anzeichen eine Untersuchung erforderlich. Quelle: "wiki.103.by"

Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten äußert sich in sehr spezifischen Symptomen, darunter:

  • Jucken, Gänsehaut und Wellen in den Beinen.

Gefühle ähneln denen, die entstehen, wenn Sie zum Beispiel Ihr Bein stehen gelassen haben. Nur bei Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten erscheinen sie für sich. Zum Beispiel beim Gehen.

  • Fühle mich kalt in den Beinen.

    Es gibt keinen Grund. Einschließlich, wenn Sie an einem heißen Sommertag in der Sonne sind.

  • Blasse Haut der Füße.

    Entwickelt als Ergebnis der Tatsache, dass die Gewebe nicht ausreichend durchblutet sind.

  • Reduzierung der Fett- und Muskelschicht der Oberschenkel, Beine und Füße.

    Wie bereits erwähnt, stört der Mangel an Nährstoffen und Sauerstoff den Stoffwechsel, was zu einer Verringerung des Fett- und Muskelgewebes führt.

  • Teilweiser oder vollständiger Haarverlust an den Knöcheln und Beinen ohne anschließende Erholung.

    Bei Sauerstoffmangel des Gewebes leidet auch die Haut zusammen mit ihren Gliedmaßen (Haarfollikel und Schweißdrüsen). Dies geht einher mit Haarausfall, Trockenheit und Verfärbung der Haut.

    Beim Gehen zuerst erscheinen. Diese Bedingung wird als Claudicatio mit Unterbrechungen bezeichnet. Mit dem Fortschreiten des Prozesses wird die Entfernung ohne Schmerzen erheblich reduziert. In der Zukunft treten Schmerzen in den Beinen auch in Ruhe auf (besonders in der Bauchlage).

  • Rötung oder Verdunkelung der Haut von Bein, Füßen und Zehen.

    Durch die Gefäßreflexdilatation erhält die Haut eine dunkelrote Farbe. Dieses Symptom weist bereits auf den Beginn einer gefährlichen Komplikation hin - den Tod des Gewebes.

    Solche Geschwüre werden "trophisch" genannt. Sie erscheinen auf Hautbereichen mit kritischer Ischämie.

  • Gangrän (Nekrose, Gewebetod).

    Manifestiert in den letzten Stadien der Krankheit, wenn der pathologische Prozess irreversibel wird. In diesem Fall ist eine Amputation unvermeidlich.

  • Wie Sie selbst sehen können, ist die Atherosklerose der unteren Extremitäten eine gefährliche Krankheit, die Sie behindern oder zu einem vorzeitigen Tod führen kann. Wenn Sie unangenehme Empfindungen in Ihren Beinen verspüren (Kribbeln, Gänsehaut, Juckreiz, Kälte) oder, schlimmer noch, Schmerzen, die sogar in Ruhe auftreten und beim Gehen oder beim Training zunehmen, zögern Sie nicht, einen Arzt aufzusuchen. Quelle: "stomed.ru"

    Die Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten kann lange Zeit asymptomatisch sein und sich nur mit erheblicher körperlicher Anstrengung manifestieren. Ein charakteristisches Symptom der Arteriosklerose der Arterien der Beine ist der Muskelschmerz, der beim Gehen auftritt.

    Dieses Symptom der Atherosklerose der unteren Extremitäten wird als "intermittierende Claudicatio" bezeichnet, da der Patient bei schweren Belastungen der Beine oder auch nur beim Gehen Schmerzen in den Beinen zu spüren beginnt und diese Empfindungen abschwächen muss. Mit fortschreitender Krankheit nimmt die Entfernung, die eine Person ohne Anhalten gehen kann, allmählich ab.

    In Zukunft treten ständige Schmerzen in den Fingern oder Füßen auf, auch in Ruhe. Zusätzlich zu "intermittierender Claudicatio" können andere Symptome der Atherosklerose der unteren Extremitäten auftreten:

    • Taubheitsgefühl in der betroffenen Extremität.
    • Langfristige nicht verheilte Wunden und Wunden an den Beinen und Füßen.
    • Peeling und Risse in der Haut.

    Wenn Sie eines oder mehrere der oben genannten Symptome haben, sollten Sie mit einem Gefäßchirurgen einen Termin vereinbaren, um eine Amputation der Extremität zu vermeiden. Quelle: "newsmedical.ru" Diese Veränderungen sind häufiger in der Aorta, im Herzen, im Gehirn, in den Nierenarterien und in den Arterien der Gliedmaßen lokalisiert, häufig in den unteren. Das Bild der Krankheit und die Beschwerden des Patienten hängen von der Niederlage bestimmter Arterien ab.

    Die Atherosklerose der Koronararterien (Herzgefäße) äußert sich sehr häufig in Form von Angina pectoris, Infarkt. Die Basis des pathologischen Prozesses, d.h. Krankheit, ist eine Verletzung der Entsprechung zwischen dem Bedarf des Herzens in der Blutversorgung und seiner tatsächlichen Umsetzung.

    Diese Diskrepanz kann auftreten, wenn die myokardiale Blutversorgung auf einem bestimmten Niveau gehalten wird, jedoch ein stark erhöhter Bedarf dafür besteht (Belastungsangina oder Restangina) oder bei einer verminderten Blutversorgung (Herzinfarkt). Oft sind schwere Formen der Arteriosklerose der Aorta asymptomatisch.

    Der Patient kann hinter dem Brustbein Druck oder brennende Schmerzen verspüren, die sich in beide Arme, Nacken, Rücken und Oberbauch erstrecken. Im Gegensatz zu Angina pectoris halten diese Schmerzen jedoch lange an, verstärken sich manchmal und werden dann schwächer. Mit der Niederlage der Nierengefäße tritt eine schwere Hypertonie auf.

    Die Arteriosklerose der Arterien des Gehirns äußert sich in einer verminderten Leistungsfähigkeit (vor allem geistiger), vermindertem Gedächtnis, aktiver Aufmerksamkeit und Müdigkeit. Im Laufe der Zeit gibt es Schwindel, Schlaflosigkeit, Patienten werden pingelig, obsessiv, wählerisch.

    Sie haben die Intelligenz reduziert. Die Komplikation der Atherosklerose der Hirnarterien ist eine Verletzung des Hirnkreislaufs, der Blutung (Schlaganfall) und der Thrombose. Atherosklerose der Arterien der Gliedmaßen, oft der unteren, manifestiert sich beim Gehen in den Wadenmuskeln ("intermittierende Claudicatio"). Kälte und Abkühlung der Extremitäten treten auf. Atherosklerose führt also zur Entwicklung der meisten modernen "Zivilisationskrankheiten". Quelle: "health.mail.ru"

    Ursachen der Arteriosklerose der Arterien

    Die Krankheit führt zu einer schweren Durchblutungsstörung der Beine, verurteilt die Patienten zu schmerzhaften Leiden und beraubt sie der Arbeitsfähigkeit. Der Prozess ist hauptsächlich in großen Gefäßen (Aorta, Beckenarterien) oder in mittleren Kaliber (Femur-, Popliteal-Arterien) lokalisiert.

    Das auffälligste Symptom einer Ischämie der unteren Extremitäten ist die intermittierende Claudicatio, die durch das Auftreten von Schmerzen, Taubheit und Kontraktion in den Beinmuskeln beim Gehen gekennzeichnet ist. Dieses Gefühl bewirkt, dass der Patient aufhört, woraufhin der Schmerz und die Kontraktion allmählich verschwinden, aber wenn die Belastung wieder aufgenommen wird, kehrt der Schmerz zurück. Das betroffene Bein ist normalerweise blasser als das gegenüberliegende, bei Berührung kalt.

    Selbst kleine Schäden (Kratzer, Prellungen, Abrieb) heilen schlecht und können zur Bildung von Geschwüren führen. Das Gefühl der Taubheit und Schmerzen im Ruhezustand wird häufig auch durch eine Ischämie der Nervenstämme (ischämische Neuritis) verursacht. Der lange Verlauf der Erkrankung führt zur Entstehung von Gangrän und einer bevorstehenden Amputation.

    Auf der Gehstrecke basiert der Grad der vaskulären Läsion. Der Schmerz lässt die Patientin aufhören zu warten, bis sie verschwindet. Ohne Behandlung schreitet die Krankheit fort, was zu einer Verringerung der Gehstrecke führt, die körperliche Aktivität des Patienten einschränkt und die Unfähigkeit, ein normales Leben zu führen.

    Leider assoziieren die Patienten diese Schmerzen meistens einfach mit Muskelermüdung aufgrund des Alters oder mit Venenproblemen, definieren Schmerz als Krampf, wodurch die Suche nach medizinischer Hilfe verschoben wird und der Grad der arteriellen Läsion erhöht wird.

    In schweren Fällen kann der Patient nicht einmal 10 Meter stehen bleiben, aber dann wird er noch schlimmer: Schmerzen treten in der Ruhe auf, bevor sie in aufrechter Position durchgehen, aber nach kurzer Zeit werden die Schmerzen dauerhaft und die Einnahme von Schmerzmitteln wird unwirksam.

    Allmählich verengt sich das Lumen der Arterie, was zu einem vollständigen Verschluss führt. Ärzte müssen erklären, dass sich Patienten für Honig entscheiden. Hilfe spät, wenn die Verletzung der Gliedmaßen irreversibel ist. Quelle: "gosmed.ru"

    Es gibt einen Komplex von Faktoren, die zur arteriosklerotischen Läsion der Gefäße beitragen, einschließlich der Arterien der unteren Extremitäten. Es gibt nicht modifizierbare (d. H. Unveränderbare) und modifizierbare (modifizierbare) Risikofaktoren. Nicht modifizierbare Risikofaktoren umfassen:

    • Alter (je höher das Alter, desto ausgeprägter Atherosklerose);
    • Geschlecht (Männer leiden viel häufiger an Atherosklerose als Frauen);
    • genetische Veranlagung (bei Schlaganfällen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen in der Familiengeschichte ist Arteriosklerose wahrscheinlicher).

    Die wichtigsten modifizierbaren Risikofaktoren sind:

    • Störungen des Fettstoffwechsels (erhöhter Gesamtcholesterinspiegel im Blut. Unterscheiden Sie Lipoprotein-Cholesterin mit niedriger und hoher Dichte. Atherosklerose steigt mit erhöhten Spiegeln von Lipoprotein niedriger Dichte und umgekehrt mit niedriger Cholesterindichte.);
    • rauchen;
    • Diabetes mellitus;
    • Übergewicht, Übergewicht;
    • hoher Blutdruck (beschleunigt die Entwicklung von Atherosklerose);
    • sitzender Lebensstil (führt zu Stoffwechselstörungen);
    • schlechte Ernährung;
    • Nierenversagen.

    Für die Entwicklung der Arteriosklerose der Arterien der unteren Extremitäten sind Rauchen und Diabetes von größter Bedeutung. Quelle: “fdoctor.ru” Atherosklerose ist eine ziemlich häufige Erkrankung, die eine Person nach 40 Jahren zu befallen beginnt. Aber nach 65 ist die Entwicklung von Arteriosklerose obliterans viel schneller. Die Verengung der Beingefäße betrifft mehr Männer - fast 80% aller Patienten.

    Da Atherosklerose eine systemische Erkrankung ist, ist Atherosklerose obliterans oft nur ein Teil des Problems. Auch die Gefäße des Herzens, des Gehirns und der Nieren sind von dieser Krankheit betroffen. Faktoren, die die Entwicklung der Krankheit beeinflussen, sind:

    • rauchen;
    • Stress;
    • Übergewicht;
    • sesshafter Lebensstil;
    • hoher Cholesterinspiegel;
    • genetische Veranlagung.

    Einer der wichtigsten negativen Faktoren für die Entwicklung der Atherosklerose der unteren Extremitäten ist das Rauchen. Nikotin und Teer beeinflussen die Zunahme der Herzschläge und tragen zur Entwicklung von Plaques bei. Durch das Rauchen werden die Gefäße rauer, verlieren ihre Elastizität und werden dünner.

    Rauchen ist auch eine Ursache für hohen Blutdruck. Atherosklerose der Gliedmaßengefäße tritt bei Rauchenden doppelt so häufig auf wie bei Nichtrauchern. Übergewicht ist auch mit der Entwicklung der Krankheit verbunden - schlechte Ernährung und übermäßiges Fettgewebe beeinträchtigen die Gefäße und das Herz. Darüber hinaus erhöht ein Übergewicht, das zu einer ernsthaften Belastung der Beine führt, die Wahrscheinlichkeit für die Entwicklung einer genau ausrottenden Atherosklerose.

    Sitzende Lebensweisen, die viele Menschen führen, beeinflussen auch den Prozess der Gefäßverengung. Sitzarbeit und mangelnde körperliche Anstrengung führen häufig zur Entstehung der Krankheit. Um dies zu vermeiden, müssen Sie sich körperlich betätigen. Dies verbessert nicht nur die Durchblutung, sondern hält sich auch in Form.

    In Stresssituationen wirken sich verschiedene Aufregungen nicht direkt auf das Auftreten von Atherosklerose aus, die eine Auslöschung bewirken, sondern provozieren. Bei Nervenzusammenbrüchen und Stress „jammen“ oder „waschen“ sie ihre Probleme.

    Alkohol, fetthaltige Lebensmittel, Rauchen - all dies führt nicht nur zur Entstehung von Atherosklerose, sondern auch zu einer Reihe anderer ebenso schwerwiegender Krankheiten. Erbkrankheiten - Bluthochdruck, koronare Herzkrankheit, Diabetes mellitus - sind nicht der letzte Wert bei der Entwicklung von Atherosklerose.

    Wenn Ihre nahen Angehörigen an diesen Krankheiten litten und insbesondere diejenigen, die mit Arteriosklerose belastet sind, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sich Arteriosklerose entwickelt, dramatisch an. Die bestehende ungünstige Vererbung sollte Sie wach halten - Sie müssen Ihre Gesundheit sehr sorgfältig überwachen, einen gesunden Lebensstil führen, richtig essen, Sport treiben. Durch die Beseitigung zusätzlicher negativer Faktoren können Sie die Entstehung von Atherosklerose vermeiden. Quelle: "klinikasoyuz.ru"

    Diagnose

    Die Diagnose der Atherosklerose obliterans basiert auf der charakteristischen Anamnese des Patienten, den altersbedingten Veränderungen in seinem Körper, auf der Grundlage von Beschwerden und dem Auftreten von Funktionsstörungen im Kreislaufsystem. Zur Bestimmung des Lipidmetabolismus werden Laborblutuntersuchungen durchgeführt.

    Um Arteriosklerose der Aorta zu identifizieren, wird eine Röntgenuntersuchung durchgeführt. Und um das Vorhandensein von Blutgerinnseln oder atherosklerotischen Plaques zu bestimmen, kann der Ultraschall der Gefäße verwendet werden. Quelle: “wiki.103.by” Die rechtzeitige und korrekte Diagnose der Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten spielt eine wichtige Rolle, denn mit ihrer Hilfe können Sie die Ursachen der Erkrankung kennenlernen und die richtige Behandlung vorschreiben.

    Im Krankenhaus sollten Sie auf jeden Fall folgende Konsultationen und Verfahren haben:

    • Herr Angiographie.
    • MSCT-Angiographie.
    • Druckmessung mit Berechnung des Knöchel-Humerus-Index.
    • Periphere Arteriographie.
    • Duplex-Scanning (USDG) von peripheren Arterien.
    • Bestimmung der Pulsation der Gliedmaßen.
    • Beratung eines Gefäßchirurgen.

    Außerdem stellen Ärzte fest, ob trophische Störungen an den Beinen vorhanden oder nicht vorhanden sind, legen die Gefäßpermeabilität mithilfe von DS und USDG fest und lauschen dem systolischen Murmeln über den stenotischen Arterien. Quelle: "prososud.ru"

    Die Diagnostik von Blutgefäßen erfolgt mittels Ultraschall-Duplex-Scanning der Arterien (USGS). Diese Methode ermöglicht es, die Wände des Gefäßes und des umgebenden Gewebes, die Geschwindigkeit und Richtung der Blutbewegung im Gefäß sowie Hindernisse zu sehen, die den normalen Blutkreislauf stören (Blutgerinnsel, Plaques).

    Die Doppler-Methode der Gefäßforschung sowie des konventionellen Ultraschalls ist für den Menschen völlig schmerzlos. Anders als bei der Arteriographie ist eine Person keinen Röntgenstrahlen ausgesetzt, so dass sie viele Male ohne Nebenwirkungen durchgeführt werden kann. Bei einer ordnungsgemäß durchgeführten Ultraschalluntersuchung erhält der Arzt vollständige Informationen über den Gefäßstatus des Patienten, hilft bei der Ermittlung der Ursache der Erkrankung und erstellt vor allem einen angemessenen und kompetenten Plan für die weitere Behandlung.

    Die Arteriographie der Beingefäße ist eine Methode, bei der die strahlenundurchlässige Zusammensetzung in das Lumen des Arteriengefäßes injiziert wird und Röntgenstrahlen aufgenommen werden, um das Lumen der Arterie entlang ihrer gesamten Länge einzufangen. Für diese Untersuchung muss der Patient 12 Stunden nach dem Eingriff in eine stationäre Station gebracht und an der Bettruhe festgehalten werden.

    Diese diagnostische Methode hat wie jede andere Röntgenuntersuchung eine Strahlungswirkung auf den Körper. Die Arteriographie ist vor der Operation kritisch. Durch Messung des Sauerstoffpartialdrucks in den Geweben werden Informationen über den Sättigungsgrad der Gewebe mit Blut erhalten. Diese Methode wird bei Schwierigkeiten mit der Diagnose zusätzlich eingesetzt. Quelle: "sosudy.com"

    Behandlungsmethoden der Atherosklerose der unteren Extremitäten

    Die Behandlung der Atherosklerose beginnt mit dem Ausschluss von Faktoren, die zur Entstehung der Krankheit beitragen. Ärzte des „Hausarztes“ empfehlen, regelmäßig Sport zu treiben und mit dem Rauchen aufzuhören (die Behandlung eines Patienten, der weiter raucht, ist nicht vielversprechend). Die Patienten erhalten eine spezielle Diät, um den Fettstoffwechsel zu verbessern. Die Behandlung umfasst auch Maßnahmen zur Normalisierung des Blutdrucks.

    • Im ersten Stadium der Krankheit mögliche konservative (medikamentöse) Behandlung.
    • Beginnend mit der zweiten Stufe der Atherosklerose obliterans wird eine operative Behandlung durchgeführt. Die wichtigsten Methoden sind Shunting, Prothetik, Ballonangioplastie und Stenting.

    Die Methode des Shuntings legt nahe, dass der Blutfluss um die von Arteriosklerose betroffenen Arterien gerichtet ist - durch einen Shunt. Als Shunt wird meistens die eigene Vene des Patienten verwendet (das Fehlen einer Vene wird vom Körper leicht ausgeglichen). In einigen Fällen werden synthetische Prothesen in Form eines Hohlrohrs verwendet. Beim Rangieren wird die betroffene Arterie normalerweise nicht entfernt.

    Bei der Behandlung der Arteriosklerose der unteren Extremitäten wird Femur-Popliteal- oder Femur-Tibia-Shunting eingesetzt. Wenn Symptome auftreten, die auf Arteriosklerose der Arterien der unteren Extremitäten hindeuten, muss ein Arzt konsultiert werden, um untersucht zu werden und mit der Behandlung zu beginnen.

    Wenn Sie eine Operation sehen, sollte diese nicht verschoben werden. Atherosklerose ist eine fortschreitende Krankheit und kann nicht spät behandelt werden. Bei der Entwicklung von Gangrän kann eine Amputation erforderlich sein. Ein Arztbesuch in einem früheren Stadium der Erkrankung ermöglicht die Erhaltung der Extremität und die Wiederherstellung ihrer Funktion (Beseitigung der Claudicatio intermittens).

    Die Gefäßchirurgen des Hausarztes haben Erfahrung in der Behandlung von Arteriosklerose obliterans in verschiedenen Stadien, einschließlich der Implementierung des Oberschenkel-Popliteal- und Oberschenkel-Tibia-Shunting. Quelle: "fdoctor.ru" Eine wichtige Rolle bei dieser Krankheit kommt der medizinischen Behandlung zu.

    Es reduziert nicht nur den Cholesterinspiegel im Blut, sondern ist auch eine vorbeugende Maßnahme - es verhindert das Auftreten von Komplikationen.
    Vorbereitungen müssen nur nach Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt akzeptiert werden. Die medikamentöse Behandlung basiert in der Regel auf der Einnahme von Medikamenten in vier Gruppen.

    • Arzneimittel mit Nikotinsäure reduzieren Cholesterin und Triglycerin im Blut.
    • Arzneimittel mit Fibraten reduzieren die Synthese von Fetten im Körper.
    • Arzneimittel mit Maskierungsmitteln aus Gallensäuren entfernen den Überschuss aus dem Körper. Dies führt zu einer Abnahme von Fett und Cholesterin.
    • Vorbereitungen einer Gruppe von Statinen stabilisieren die Cholesterinproduktion im Körper selbst. Quelle: "klinikasoyuz.ru"

    In den späteren Stadien der Krankheit ist die Behandlung darauf gerichtet, den pathologischen Prozess zu verlangsamen, die Stoffwechselfunktionen und die Blutzirkulation in den Gefäßen der Beine zu verbessern. Bei der Verschreibung sollte die Behandlung mögliche nachteilige Punkte berücksichtigen, die Vasospasmus verursachen können. Dem Patienten wird empfohlen, die Belastung der unteren Gliedmaßen zu begrenzen, weniger zu laufen und sich mehr auszuruhen, insbesondere wenn Schmerzen und Krämpfe auftreten.

    Von großer Bedeutung ist auch die Vermeidung der geringsten Unterkühlung der Beine. Der Arzt wählt individuelle Einflussmöglichkeiten auf den Körper des Patienten aus. Um die Funktion der Blutgefäße zu normalisieren, werden Medikamente, physiotherapeutische Verfahren und Sanatoriumsbehandlung vorgeschrieben.

    Mit Hilfe von Blockaden werden Auswirkungen auf das Nervensystem durchgeführt. Wenn eine operative Behandlung erforderlich ist, werden Shunt, Nekrotomie, Gefäßprothetik und Amputation durchgeführt. Zur Bekämpfung von Arteriosklerose wird dem Patienten eine vollwertige Diät mit einer ausreichenden Menge an Mineralien und Vitaminen verordnet.

    Antikoagulanzien werden verschrieben, um Thromboembolien zu verhindern. Die Behandlung des Gefäßsystems beinhaltet die wiederholte Durchführung einer konservativen Behandlung. Es ist sehr wichtig, mit dem Rauchen aufzuhören, da Nikotin die Arterien verengt, wodurch die Wirksamkeit aller therapeutischen Maßnahmen zunichte gemacht wird.

    Es ist strengstens verboten, Alkohol zu verwenden, der die Blutgefäße erst erweitert und dann verengt. Bei den ersten Anzeichen einer Gangrän muss der Patient dringend ins Krankenhaus eingeliefert werden. In solchen Fällen ist die Behandlung auf die Bekämpfung von Intoxikationen, die Verbesserung der Durchblutung und die Entfernung von abgestorbenem Gewebe gerichtet.

    In schwereren Fällen ist eine Amputation des gesamten Gliedes oder eines Teils davon erforderlich. Bei trockener Gangrän der Zehen kann die Operation vorübergehend verzögert werden. Quelle: "wiki.103.by"

    Chirurgische Behandlung

    Eine chirurgische Behandlung ist vorgeschrieben, wenn ein Patient an den Wänden der Blutgefäße eine gewisse Schädigung aufweist, was zu einer Beeinträchtigung der Blutversorgung und einer Verringerung der Lebensqualität führt. Manchmal können diese Läsionen nur operativ entfernt werden. Diese Behandlungsmethode ist in diesem Fall am besten geeignet.

    Die Spezialisten der Sojus-Klinik wählen die für Sie geeignete Option des chirurgischen Eingriffs aus, abhängig vom Grad der Entwicklung der Krankheit und den individuellen Merkmalen des Organismus. Eine sehr effektive Methode des chirurgischen Eingriffs ist die Ausdehnung des Lumens der Gefäße mit Hilfe einer Dose. Gleichzeitig mit der Expansion erfolgt die Entfernung von Plaque und das Rangieren (wodurch ein neuer Weg für den Blutfluss geschaffen wird).

    In fortgeschrittenen Fällen wird Angioplastie oder vaskuläre Steniating angewendet. Manchmal ist in der Arterie ein spezieller Metallrahmen (Stent) installiert, dessen Anwesenheit die normale Funktion des Blutflusses gewährleistet. Jede Art von Behandlung - sowohl medizinisch als auch chirurgisch - erfordert einen ernsthaften Ansatz und die Umsetzung aller Empfehlungen des Arztes.

    Es ist wichtig zu verstehen, dass niemand vor dem Auftreten eines Rückfalls gefeit ist, aber eine klare Umsetzung aller Empfehlungen und eine aufmerksame Einstellung zu Ihrer Gesundheit werden Ihnen helfen, viele Probleme zu vermeiden und über viele Jahre gesund zu bleiben. Quelle: "klinikasoyuz.ru"

    Eine Atherosklerose der unteren Extremitäten bei älteren Patienten oder in fortgeschrittenen Stadien zu vernichten, ist mit Medikamenten nicht immer wirklich zu korrigieren. Dann können Sie nicht auf eine Operation verzichten. Um Cholesterin-Plaques zu entfernen und den Blutkreislauf wiederherzustellen, verwenden Ärzte:

    • Ballonangioplastie. Ein spezielles Gerät wird in das betroffene Lumen der Vene oder Arterie des Patienten eingeführt. Luft wird hineingepumpt und ein Ballon wird in einem Gefäß aufgeblasen. Gleichzeitig verschmiert die Konstruktion Cholesterin-Plaques entlang der Wände der Venen und Arterien und der Blutkreislauf wird wiederhergestellt.
    • Rangieren und Prothetik. Konstrukte, die Cholesterin-Plaques entfernen, werden in den betroffenen Bereich des Patientengefäßes eingebracht. Wenn das Lumen fest verschlossen ist und es keine anderen Möglichkeiten gibt, wird ein Teil der Vene oder Arterie herausgeschnitten und ein künstliches Glied an seine Stelle gesetzt;
    • Stenting In der Pathologie wird eine leichte Konstruktion in das Lumen eingeführt. Dort öffnet es sich und lässt die Adern nicht wachsen oder sinken. Die Blutversorgung wird unmittelbar nach der Manipulation wiederhergestellt.

    Vor dem Hintergrund der klassischen Medizin wirkt die Therapie der Pathologien des Herz-Kreislaufsystems mit Blutegeln originell. Ihr Speichel besteht aus Schmerzmitteln und entzündungshemmenden Substanzen. Zur Behandlung der Krankheit wird mit Blutegel behandelt. Ein positives Ergebnis erscheint nach 3 Wochen Manipulationen. Quelle: "stopvarikoze.ru"

    Chirurgie - die letzte Maßnahme bei der Behandlung der Arteriosklerose der unteren Extremitäten. In der Regel wird die Operation bei ausgeprägter Ischämie und dem Auftreten sehr starker Komplikationen verordnet. In diesem Fall besprechen wir die folgenden Verfahren:

    • Rangieren - die Schaffung eines zusätzlichen Pfads für den Blutfluss um die Stelle der Verengung der Arterie.
    • Ballonangioplastie ist das Einführen eines Ballons in den Hohlraum, der das arterielle Lumen erweitert.
    • Arterienstenting - In dem betroffenen Gefäß wird eine Rohrstrebe platziert, die den Durchmesser der Arterie auf der richtigen Höhe hält.
    • Endarteriektomie - Entfernung des betroffenen Gefäßbereichs zusammen mit einer atherosklerotischen Plaque.
    • Autodermoplastika - wird zur Behandlung von trophischen Geschwüren verwendet, die für die lokale Therapie schlecht geeignet sind.
    • Prothetik ist der Ersatz des betroffenen Teils der Arterie durch ein autogenes oder synthetisches Gefäß.
    • Amputation der nekrotisierten Abteilung des Beines mit nachfolgender Installation der Prothese. Quelle: "prososud.ru".

    Medikamentöse Behandlung

    Verwenden Sie zur Bekämpfung der Krankheit Arzneimittel, die gegen Blutplättchen und Antikoagulantien wirken und das Blutsystem in diesen Bereichen positiv beeinflussen, sowie Arzneimittel, die auf die Senkung des Cholesterinspiegels im Blut abzielen und die Durchblutung im Allgemeinen verbessern.

    Thrombozytenaggregationshemmer (zum Beispiel Aspirin) lassen keine Blutgerinnsel entstehen, was wiederum die Prävention von Schlaganfällen und Herzinfarkten ist. Antikoagulanzien (wie Heparin oder Warfarin) verhindern die Blutgerinnung in den Gefäßen und die Bildung von Blutgerinnseln.

    Während der therapeutischen Behandlung der Atherosklerose können auch Medikamente wie Cilostazol und Pentoxifyllin angezeigt sein. Cilostazol erhöht die körperliche Aktivität. Dank dieses Medikaments ist ein nahezu schmerzfreies Gehen gewährleistet, was für den Patienten natürlich von großer Bedeutung ist. Das Medikament Pentoxifyllin wiederum hilft, den gesamten Blutfluss in den unteren Extremitäten zu verbessern.

    Aber all diese Medikamente sollten natürlich nicht ohne die Empfehlung des Arztes eingenommen werden. Es ist zu beachten, dass sich Atherosklerose nicht nur in den Extremitäten, sondern auch in anderen menschlichen Organen (in den Gefäßen des Herzens, des Halses und des Gehirns; in den Gefäßen des Bauchabschnitts usw.) manifestieren kann. Bezüglich anderer Arten von Atherosklerose kann diese Form der Atherosklerose als Atherosklerose des Gehirns bezeichnet werden, die durch umfassende Behandlungsmaßnahmen behandelt wird.

    Die Liste solcher Maßnahmen kann die Auswahl eines speziellen Verlaufs der medikamentösen Behandlung, die Verwendung der traditionellen Medizin und die Zubereitung einer speziellen Diät für den Patienten umfassen. Da die Atherosklerose des Gehirns zu schwerwiegenden Folgen führen kann, einschließlich Schlaganfall, muss die Behandlung ernst genommen werden. Quelle: "venoz.ru"

    Das Wichtigste ist, den normalen Blutfluss wiederherzustellen. Dazu werden in der Regel Medikamente verschrieben, die Krämpfe der Blutgefäße entlasten und Verengungen verhindern, das Lumen erweitern, Thrombosen blockieren, den Blutfluss erhöhen. Um für Ihre Gesundheit das effektivste Ergebnis zu erzielen, wählen unsere Spezialisten alle Arzneimittel unter Berücksichtigung aller notwendigen Faktoren - von der Schwere der Erkrankung bis zu Ihrem Allgemeinzustand zum Zeitpunkt der Behandlung. Quelle: "stomed.ru"

    1. Atherosklerose wird von Nutzen sein: Rüben, Rettich, Kürbis, Auberginen, Kohl, Erbsen, Sojabohnen, Bohnen, Salat, Zwiebeln und anderes Grünzeug Schwarze und rote Johannisbeeren, Kirschen, Äpfel, schwarze Erdbeeren, Himbeeren, Buchweizenmüsli, Haferflocken, Gemüse Öle (nicht raffiniert) Vollkornbrot, auch mit Kleie.
    2. Bei Atherosklerose ist Seetang oder Algen hilfreich. In jeder Form zu kochen.
    3. Algen können zerkleinert und zum Kochen gebracht werden (kochen, bis die Farbe hell wird).
    4. Mit Zitronensaft gewürzter gekochter Seetang eignet sich gut zum Garnieren: Sie können getrockneten Seetang zu Pulver zerkleinern und einen halben Teelöffel Suppe hinzufügen oder täglich die gleiche Menge einnehmen.Das Risiko einer Atherosklerose bei der Verwendung von Meerkohl wird täglich halbiert.
    5. Fügen Sie Fisch mindestens einmal, zweimal pro Woche in Ihre Ernährung ein.
    6. Essen Sie fettarmen Hüttenkäse, den besten hausgemachten.
    7. Geriebenen Meerrettich mit Sauerrahm im Verhältnis mischen: einen Esslöffel Meerrettich für ein Glas Sauerrahm. Nehmen Sie zu den Mahlzeiten dreimal täglich vier Esslöffel ein.
    8. Für eine günstige Herzaktivität wird empfohlen, zwei Eiweiße (auf leeren Magen) mit zwei Teelöffeln Sauerrahm und einem Teelöffel Honig zu essen.
    9. Im Sommer wird empfohlen, die Kirsch-Diät zu praktizieren. Dazu müssen Sie anderthalb kg Beeren (vorzugsweise frisch) essen und 4-6 Tassen Milch trinken (nicht auf einmal am Tag). Andere Diäten heutzutage zu verwenden ist äußerst unerwünscht.
    10. In regelmäßigen Abständen einmal pro Woche "Kartoffeltage" verbringen; mit frischem Kartoffelsaft oder Bratkartoffeln.
    11. Essen Sie eine gekochte Karotte pro Tag.
    12. Grüner Tee hat sehr vorteilhafte Eigenschaften.

    Die folgenden Produkte werden nicht empfohlen:

    1. Fettfleisch, Nieren, Leber, Hirn, Wurst sind auch Milchgerichte.
    2. Beschränken Sie sich auf Salzkonsum: Die Norm des Tages beträgt nicht mehr als 2-3 g.
    3. Lassen Sie sich nicht auf süße Speisen ein.
    4. Eier können nicht mehr als 4 Stück pro Woche gegessen werden.
    5. Machen Sie es sich zur Regel, kein Rohwasser zu trinken, da die darin enthaltenen Mineralstoffe (Kalk, Salze, Chlor usw.) zur Entstehung von Atherosklerose beitragen. Wasser vor dem Trinken kochen.

    Eine Reihe von Übungen zur Blutversorgung der Füße und Beine.

    • Gegenstände mit den Zehen anheben Versuchen Sie, Gegenstände mit den Fingern aufzunehmen; Griff, Socke (irgendein kleines Objekt). Im Allgemeinen sollten Elemente nicht weniger als sieben sein. Wenn Sie bei diesen Übungen einen leichten Krampf verspüren, halten Sie an und heben Sie Ihre Finger an.
    • Laufen Sie auf den Zehen Gehen Sie mit den Zehen auf den Boden und ziehen Sie den Fuß hinunter, als ob Sie einen Zentimeter nach vorne rutschen würden.
    • Das Gehen wird mit den Zehen watscheln, Chinesen zum Beispiel 99 Mal. Etwas wackeln und mit einem Klumpenfuß wie ein Bär herumgehen, etwa einen Meter durch den Raum. Machen Sie eine Pause und folgen Sie demselben Spaziergang.
    • Setzen Sie Ihren linken Fuß auf den rechten und bewegen Sie sich mit dem linken Fuß kreisförmig. Zuerst für sieben Sekunden im Uhrzeigersinn, dann sieben Sekunden gegen den Uhrzeigersinn. Wenn Sie die Beine wechseln, wiederholen Sie diese Übung so oft, wie Sie möchten.
    • Als vorbeugende Maßnahme ist es sehr nützlich, regelmäßig, ohne die Schuhe auszuziehen, die Finger zu heben, als wollten Sie einen Gegenstand damit anfassen. Quelle: "beautinails.ru"

    Prävention der Arteriosklerose der unteren Extremitäten

    Zur Vorbeugung der Atherosklerose der unteren Extremitäten wird empfohlen, den Blutzuckerspiegel (bei Diabetikern) zu kontrollieren, eine spezielle cholesterinarme Diät einzuhalten, mit dem Rauchen aufzuhören und Alkohol zu trinken sowie regelmäßig Sport zu treiben.

    Eine Reihe von Übungen wird von einem Physiotherapeuten ausgewählt. Sie sollten mindestens dreimal pro Woche durchgeführt werden. Dadurch können Sie die Durchblutung des Gewebes verbessern und die Entfernung beim schmerzlosen Gehen erhöhen. Quelle: "angio-doctor.ru" Um den Beginn oder das Wiederauftreten der Krankheit zu verhindern, wird dem Patienten zusätzlich zur Verschreibung einer therapeutischen Diät empfohlen, die folgenden Richtlinien zu befolgen:

    1. Übung und Übung. Atherosklerose tritt aus vielen Gründen auf, aber einer der Hauptgründe ist Fettleibigkeit und Übergewicht. Heilgymnastik und der Besuch von Physiotherapiekursen helfen, die Gesundheit wiederherzustellen.
    2. Regelmäßige Prüfung durch einen Spezialisten. Alle gefährdeten Patienten sollten alle sechs Monate einer vollständigen Untersuchung des Körpers unterzogen werden. Für alle Anomalien bezüglich des Cholesterins im Blut werden zusätzliche diagnostische Verfahren durchgeführt.
    3. Blutdruckkontrolle Ohne Hypertonie muss der Druck bei 140/90 gehalten werden.

    Obwohl dem Patienten in den meisten Fällen eine lebenslange medikamentöse Therapie verschrieben wird, wird die Atherosklerose heute mit traditionellen Methoden recht gut behandelt. Traditionelle Behandlungsmethoden können nach Absprache mit dem Arzt ausschließlich zur Vorbeugung der Krankheit eingesetzt werden. Quelle: "ponchikov.net"

    Die Therapie der Arteriosklerose der unteren Extremitäten ist eine der Schlüsselbedingungen für eine erfolgreiche Behandlung. Um das Ergebnis zu erreichen, ist es wichtig, es ständig zu beobachten. Wenn Sie sich zum ersten Mal unwohl fühlen, die Essgewohnheiten, an die Sie gewöhnt sind, aufzugeben, wird Ihr Körper nach kurzer Zeit wieder aufgebaut, und Sie werden die Ernährung als einen neuen und angenehmen Lebensstil wahrnehmen, gefüllt mit leichtem und nicht minder schmackhaftem Essen. Darüber hinaus geben die Produkte, die wir empfehlen, auf einiges zu verzichten.

    Ausgewählte Produkte

    • Mageres Fleisch und Geflügel (z. B. Truthahn).
    • Fisch (einschließlich Fett).
    • Frisches Obst, Gemüse, Beeren.
    • Fermentierte Milchprodukte (einschließlich Fett).
    • Gekochte Eier, Omeletts.
    • Olivenöl und Sonnenblumenöl.
    • Getreide.
    • Teigwaren aus grobem Mehl.
    • Brot
    • Grüner Tee.
    • Nüsse (besonders nützlich Walnuss und Mandeln).
    • Linsen, Bohnen, Erbsen.
    • Käse (Fettgehalt unter 30%).

    Was ist wichtig, um auszuschließen:

    • Margarine, Aufstrich und andere synthetische Produkte, die reich an Transfetten sind.
    • Innereien (Niere, Leber, Gehirn) sowie Produkte davon.
    • Wurstwaren
    • Mayonnaise, Ketchup und andere industrielle Saucen.
    • Gebratene Kartoffeln
    • Fast Food


    Nächster Artikel
    Bystrumgel