Arthrose-Diät


Arthrose - eine Erkrankung der Gelenke, die sich in degenerativ-dystrophischen Läsionen des Gelenks äußert. Diese Veränderungen sind altersbedingt, dh sie manifestieren sich bei älteren Menschen nach 45 Jahren. Die Deformation betrifft vor allem den Knorpel des Gelenks, die Epiphysen der Knochen und in einigen Fällen die Weichteile.

Eine Diät gegen Arthrose kann nur in Verbindung mit dem Rest der Behandlung - Medikamententherapie, Physiotherapie usw. - von Nutzen sein.

Der Zweck der Diät gegen Arthrose - der Kampf gegen Übergewicht

Der Hauptfeind der Gelenke ist Übergewicht. Die meisten Patienten, die an Arthrose der Knie- und Hüftgelenke leiden, sind deutlich übergewichtig. Eine Abnahme des Körpergewichts führt zu einer deutlichen Verbesserung der Gelenke.

Eine wirksame Arthrose-Diät sollte dabei helfen, übermäßiges Körpergewicht zu reduzieren, während der Körper vollständig mit allen notwendigen Substanzen versorgt wird.

Wenn Sie sich für eine Diät entscheiden, eine Reinigung oder ein Hungergefühl durchführen, müssen wir sehr darauf achten, dass Sie sich nicht verletzen.

Besonders vorsichtig, um alle Arten von Diäten für Frauen nach 50 Jahren zu behandeln. Die Elution von Kalzium kann zur Entwicklung von Osteoporose beitragen, und Kaliumelution führt zu Anfällen und Herzkrankheiten.

Wenden Sie sich bezüglich der Ernährung an Ihren Arzt, insbesondere bei Begleiterkrankungen.

Diätregeln für Arthrose

Die Ernährung setzt nicht nur die Vorbereitung und Einführung von Änderungen der täglichen Ernährung voraus, sondern auch die Einhaltung der Essensregeln.

Es sollte alle 3-4 Stunden gegessen werden (vorzugsweise fünfmal am Tag).

Die folgende Verteilung des Nahrungsvolumens ist ideal:

  • Der erste Empfang - 5%
  • Zweite Zulassung - 25%
  • Der dritte Empfang - 35%
  • Der vierte Empfang - 20%
  • Der fünfte Empfang - 15%

Da das Essen abwechslungsreich sein sollte, ist es sehr wichtig zu lernen, wie man ein Produkt durch ein anderes ersetzt. Das Essen sollte in kleinen Portionen in den Mund genommen werden und auf sein vorsichtiges und ruhiges Kauen achten.

Es muss daran erinnert werden, dass richtige Ernährung nicht nur eine Diät sein sollte, sondern auch die tägliche Gewohnheit eines Lebens. Es ist sinnlos, regelmäßig Diäten zu beobachten, da jede spezielle Diät die Arbeit einzelner Organe überlastet und den Körper einer Reihe nützlicher Substanzen beraubt.

Diät bei Arthrose: Diät

Ein wichtiger Platz in der Diät von Arthritis in der Diät ist von Produkten besetzt, die sich positiv auf die betroffenen Gelenke auswirken. Diese Produkte umfassen:

☀ Fettfisch, insbesondere Forelle, Makrele, Lachs, Sardine, Hering und Kabeljau. Für Knorpel- und Knochengewebe ist Fisch einfach unverzichtbar, er ist reich an Nährstoffen wie Kalzium, Phosphor, ungesättigten Fettsäuren, Vitaminen A, E und D.

☀ Pflanzenöle und Nüsse - Produkte, die große Mengen an ungesättigten Fetten und Vitamin E enthalten.

☀ Kurkuma und Ingwer sind Gewürze, die zur Fettverbrennung beitragen. Ihr Zusatz zu Suppen, Cerealien und Salaten ist sowohl während einer Diät für Arthrose des Hüftgelenks als auch für andere Lokalisationen der Erkrankung ratsam.

☀ Erbsen, Bohnen und Linsen - Vertreter von Hülsenfrüchten, die sich durch einen hohen Kalziumgehalt auszeichnen.

☀ Milchprodukte und Milchprotein sind an der Konstruktion neuer Gewebe beteiligt, sie ermöglichen insbesondere die Wiederherstellung von Knorpelgewebe, das die Gelenkflächen von Knochen bedeckt.

☀ Gemüse und Obst, insbesondere Kohl, Zwiebeln, Pfirsiche und Orangen. Das Vorhandensein dieser Produkte in der Ernährung mit Arthrose der Gelenke ist zum einen durch den Gehalt an Kohlenhydraten und zum anderen durch die entzündungshemmende Wirkung, die durch das Vorhandensein von Vitamin C verursacht wird, gerechtfertigt. Außerdem ist Vitamin C ein wichtiger Bestandteil der Synthese von Kollagen- und Elastinfasern.

☀ Vollkornbrot und Eier.

☀ Auf Gelatinebasis zubereitete Speisen wie Knochenbrühen und Chaps sind kollagenreich und von großer Bedeutung für die Festigkeit und Flexibilität von Knochen und Gelenken.

Diät bei Arthrose des Kniegelenks Arthrose des Fußes unterscheidet sich nicht von der Diät bei Arthrose des Hüftgelenks, da die Lokalisation der Erkrankung in dieser Angelegenheit keine Rolle spielt.

Unabhängig davon möchte ich Fruchtsäfte hervorheben, die ein wahres Lager für Nährstoffe sind. Die Verwendung eines Glases frischer Orange pro Tag reduziert beispielsweise das Risiko, an Arthrose zu erkranken, um 16%.

Granatapfelsaft wiederum ist in der Lage, Entzündungen zu reduzieren und die Bildung eines Enzyms zu blockieren, dessen Überschuss Knorpelverschleiß verursacht. Die Diät für die Gelenkarthrose muss notwendigerweise mindestens 3-5 Löffel dieses Getränks enthalten.

Ein weiterer "Held des Tages" ist Ananassaft, der seine entzündungshemmenden Eigenschaften einer speziellen Substanz, Bromelain, verdankt.

Schädliche Produkte

Trotz der Tatsache, dass die Ernährung für Arthrose der Gelenke recht unterschiedlich sein sollte, gibt es eine Reihe von Produkten, die aufgegeben werden müssen:

Vor allem unter dem Verbot sind:

  • Fast Food
  • Fettfleisch (Schweinefleisch und Rindfleisch).
  • Würste, Würstchen und andere Würste sind ebenfalls verboten.
  • Auch geräuchertes Fleisch kann hier zugeschrieben werden, da es derzeit leider nicht in Räuchereien zubereitet wird, sondern mit Hilfe einer speziellen chemischen Behandlung, dem sogenannten Flüssigrauch.
  • Fast-Food-Produkte sind auch streng gegen Arthritis kontraindiziert. Lassen Sie sich auch nicht mit Mayonnaise und raffinierten Pflanzenölen beschäftigen.
  • Saure Früchte und Säfte davon sind für Patienten schädlich.

Antiarthritische Ernährung sorgt für eine begrenzte Salzzufuhr (nicht mehr als 10 Gramm pro Tag). Es ist besser, das Essen im Kochprozess nicht zu salzen, sondern vor dem Essen aufzupeppen.

Warnung! Mit großer Sorgfalt ist es erforderlich, eine Vielzahl von Pickles, Kaviar und Mineralwasser mit hohem Natriumgehalt zu behandeln.

Produkte wie Joghurt, Hüttenkäse und Sauerrahm mit hohem Fettgehalt sowie Kuchen und anderes Gebäck mit Sahne dürfen in der ersten Hälfte des Tages in sehr geringen Mengen verzehrt werden.

Auf jeden Fall ist es notwendig, das richtige Trinkregime einzuhalten. Bei Patienten, die an einer Arthrose des Kniegelenks leiden, wird empfohlen, mindestens 1 - 1,5 Liter Flüssigkeit pro Tag zu trinken. Es sei darauf hingewiesen, dass in diesem Fall nicht Getränken, sondern sauberem Wasser der Vorzug gegeben werden sollte.

Volksheilmittel zur Verbesserung des Wohlbefindens bei Arthrose

Brennessel Für die Behandlung des Kniegelenks ist es nützlich, in die Diät von Brennesseln einzubeziehen. Die Pflanze reinigt effektiv das Blut, was auch bei Gelenkerkrankungen notwendig ist.

Mokritsa Gut hilft bei Gelenkerkrankungen und verbessert den Stoffwechsel. Es wird empfohlen, im Sommer zu essen und Salate und Suppen hinzuzufügen. Für die Behandlung von Arthrose wird die folgende Tinktur verwendet: Fest in ein 3-Liter-Gefäß, trockenes Gras von Waldbeeren, 0,5 Liter Wodka und das abgekühlte gekochte Wasser (oben) einfüllen. Den Deckel dicht schließen und 10 Tage ziehen lassen. Filter ist nicht notwendig. Behandlung der Arthrose: 10-15 Minuten einnehmen. vor den Mahlzeiten 1 Esslöffel 3-mal täglich.

Apfelessig Zubereitung: In ein Glas Wasser 2 Teelöffel Apfelessig geben und trinken. Wiederholen Sie diesen Vorgang für den Tag dreimal.

Bogen Nehmen Sie 2 große Zwiebeln, waschen und reinigen. Hacken Sie die Zwiebeln gründlich zusammen und rühren Sie die Zwiebeln in einem Liter Wasser zusammen. Trinken Sie diese Brühe sollte dreimal täglich ein Glas vor dem Essen sein. Die Schale wird weggeworfen, und Zwiebeln können zum Kochen verwendet werden. Die Frau wurde eine Woche lang behandelt. Aber nach einem Jahr kehrte der Schmerz zurück und begann sie wieder zu quälen. Jetzt wurde sie seit 2 Wochen behandelt. Nach einem Jahr begann der Schmerz wieder. Ein Jahr später verschwand der Schmerz für immer.

Allgemeine Empfehlungen zur Ernährung bei Arthrose

Vergessen Sie nicht die allgemeinen Ratschläge von Ernährungsberatern zur richtigen Ernährung bei Arthrose:

  • Abendessen nach 18 Uhr ist nicht erforderlich.
  • Es ist besser, die Technik der "fraktionellen Ernährung" zu verwenden - etwas zu essen, aber häufiger;
  • Ersetzen Sie große Teller oder Tassen durch flaches Geschirr.
  • Überwachen Sie regelmäßig Ihr Gewicht.
  • Nach einer Mahlzeit ist das Gehen sehr nützlich.
  • Passen Sie das Menü Ihrer Ernährung an, so dass es viele Früchte, Kräuter, Vitamine und Eiweißnahrung enthält.

Eine ausgewogene Ernährung ist bei jeder Krankheit von Vorteil. Und es gibt Produkte, die für Arthrose nützlich sind. Wenn Sie sie in das Tagesmenü aufnehmen, denken Sie daran, dass die Diät nicht wirksam ist, wenn:

  • Diät dauert weniger als 6 Monate
  • der Patient ist übergewichtig,
  • Das betroffene Gelenk befindet sich nicht in einem sparsamen Modus (je nach Belastung).

Arthrose-Diät

Prinzipien der Ernährung

Das Gleichgewicht der Nährstoffe im Tagesmenü - das Hauptprinzip der richtigen Ernährung bei Arthrose.

Hier können Sie auch hinzufügen:

Energiewert, der den Kosten angemessen ist;

leichte Verdaulichkeit und Assimilation;

große Flüssigkeitsmenge verbraucht;

Die Anzahl der Empfänge sollte zu einem genau festgelegten Zeitpunkt 4-5 mal betragen. Das Abendessen muss 3,5 Stunden vor dem Zubettgehen zugeordnet werden. Die Vielfalt der Lebensmittel sollte den Bewegungsapparat voll mit nützlichen Substanzen versorgen. Wenn es Übergewicht gibt, muss es bekämpft werden, da jedes zusätzliche Kilogramm eine negative Belastung für erkrankte Gelenke ist.

Um dieses Problem zu lösen, sollten Sie den mittelfetten Hüttenkäse und den Käse durch fettarmen ersetzen. Es ist auch notwendig, den Verbrauch an Brot zu reduzieren. Um die Kontrolle zu erleichtern, müssen Sie den Body-Mass-Index kennen. Das Gewicht sollte durch die Höhe in Quadratmeter geteilt werden.

Normaler Körpermassenindex = 20-25. Bei Adipositas I Grade 25–30, Grade II 30–40, Grad III mehr als 40.

Proteine ​​und Kohlenhydrate können nicht in einer Schüssel kombiniert werden. Außerdem kann man nach Fleisch kein Obst essen. Die Geschwindigkeit der Fruchtverdauung beträgt 15–20 Minuten. Die Verdauungsgeschwindigkeit tierischer Proteine ​​beträgt etwa 2 Stunden. Daher werden die verdauten Früchte nicht aus dem Magen evakuiert, bis das Fleisch verdaut ist. Es kommt zu einer Fermentation, die zu Verdauungsstörungen führt. Früchte werden am besten 30 Minuten vor den Mahlzeiten gegessen. Proteine ​​tierischen und pflanzlichen Ursprungs sollten auch nicht in einem Gericht kombiniert werden.

Merkmale der Ernährung bei Arthrose

Aus dem Menü müssen Sie entfernen:

würzige und sehr scharfe Gerichte;

Produkte aus Hefeteig, frisches Brot, Erbsen und Geschirr, kohlensäurehaltige Getränke;

fetthaltiges Fleisch;

starke, reichhaltige Brühen;

Trockenfleisch- und Wurstwaren;

getrockneter und gesalzener Fisch;

starker Tee und Kaffee ohne Milch (nicht mehr als 1 Tasse pro Tag).

die Salzmenge in den Gerichten (Meer ist besser zu verwenden);

Innereien (Zunge, Niere, Lunge).

Es ist notwendig, in die Diät aufzunehmen:

verschiedene Geleearten ohne Aromen und Farbstoffe;

gelierter Fisch und mageres Fleisch in Gelatine und nicht in konzentrierter Brühe;

viel sauberes Wasser;

Vitamine und Spurenelemente.

Produkte, die für Arthrose notwendige Vitamine und Mineralstoffe enthalten:

Kalzium - frische Eier, Käse, mittelharter Hüttenkäse, Leber, Milch, Herz, Nüsse, Vollkornmehl, Artischocken;

Phosphor - Kleie, Salate, Sojahülsen, Naturkäse, Fisch, Meeresfrüchte;

Magnesium - Sonnenblumenkerne, Nüsse, Avocados, Spinat, Bohnenhülsen, Buchweizen;

Mangan - Naturkäse, Leber, Herz, Geflügel, Eigelb, Algen, Bohnen, Bananen, Mandeln, Walnüsse;

B-Vitamine - Rinderleber, Fisch, Meeresfrüchte, Eier, Milch, Gerste, Hafer, Buchweizen, Herz, Orangen, Bananen, Avocados;

Vitamine der Gruppe C - Äpfel, Birnen, Pflaumen, Gemüsepaprika, Weißkohl, Blumenkohl, Brokkoli, Zitrusfrüchte, schwarze Johannisbeeren, Gemüse;

Wirksame Ernährung bei Arthrose der Gelenke

Es wird davon ausgegangen, dass eine Erkrankung wie Arthrose ausschließlich ein Problem für ältere Menschen ist. Die Ärzte haben in letzter Zeit Alarm geschlagen - Arthrose tritt in der jüngeren Generation immer häufiger auf, selbst bei 20-Jährigen. Was ist das

Osteoarthritis ist eine Entzündung des Knorpelgewebes zwischen den Gelenken des Beckens, der Ellbogen und der Knie und wird sogar in den kleinen Gelenken an den Fingern gefunden. Es ist nicht schwer zu erraten, dass eine solche Krankheit eine Person beim Bewegen verletzt, sie muss sich erheblich auf die Aktivität beschränken. Die Ursachen von Arthrose werden von den besten Wissenschaftlern des Doktors der Welt untersucht, aber es kommt nur auf eines an: Ernährung, Lebensstil und menschliche Gesundheit. Es gibt zwei Gruppen von Ursachen für Arthrose:

  1. Natürliches Vorkommen: aufgrund schwacher Muskeln, unzureichender Ernährung, unsachgemäßem Stoffwechsel, Übergewicht, hormonellem Versagen, endokrinen Erkrankungen.
  2. Posttraumatisches Ereignis: infolge von Verletzungen, Prellungen, unbequemen Schuhen (hochhackige Schuhe, nicht atmende Gummischuhe).

Zu den Gründen gehört auch eine separate Gruppe von Lebensmitteln: injiziertes Fleisch, GVO-Produkte, Konservierungsmittel, Transfette usw., die die Entstehung einer "metabolischen" Arthrose auslösen, wenn das Knorpelgewebe seine Eigenschaften aufgrund der Anhäufung falsch modifizierter Substanzen im Körper anstelle der üblichen Nährstoffe ändert für Knorpel.

Vollständige Kausalität, die zu Arthrose führt, um herauszufinden, bis zum Ende der Wissenschaft die Wissenschaft gescheitert ist. Jedoch, um Arthrose zu behandeln, und noch besser - um seine Entstehung im Knorpelgewebe zu verhindern, hilft die Ernährung bei Arthrose des Kniegelenks. Andernfalls können schwerere Formen auftreten:

  • führen zu Periarthritis (Entzündung des periartikulären Gewebes, Synovitis, Koxarthrose, wenn das Gelenk selbst zu kollabieren beginnt);
  • das betroffene Gelenk insgesamt immobilisieren.

Was beinhaltet die Ernährung bei Arthrose des Kniegelenks?

Die folgenden Punkte können aus allgemeinen Empfehlungen hervorgehoben werden (die folgenden einfachen Regeln können einem noch gesunden Menschen in die Hände spielen, der sich um den Zustand seiner Kniegelenke kümmert und nicht auf Alter und Krankheit wartet):

  • Morgens auf nüchternen Magen Wasser trinken - reines Wasser ohne Zusätze, ohne Gas, am besten in Flaschen abgefüllt, aus dem Brunnenraum destilliert, gefiltert. Es ist auch hilfreich, einen so einfachen Cocktail auf leeren Magen zu trinken: Wasser, Orangensaft und Honig. Diese Kombination hilft Ihnen, Nährstoffe aus der Nahrung aufzunehmen, das Verdauungssystem für die schnelle Nahrungsaufnahme anzupassen und den nächtlichen Flüssigkeitsverlust des Körpers aufzufüllen (in der Nacht verliert der Körper bis zu 1 Tasse Wasser). und Wasser ist die Basis für die Elastizität von Geweben, einschließlich knorpeliger Gewebe;
  • Vergessen Sie nicht die volle Einnahme eines Komplexes von Vitaminen. Insbesondere sollten alle Patienten mit Arthrose Sardinen, Heringe, Eier, Milch- und Tierprodukte, die reich an Vitamin B12 sind, essen. Eine Diät bei Arthrose des Kniegelenks impliziert eine zusätzliche Zufuhr von Vitamin B12 in der Menge von 500 mcg pro Tag, in der zweiten Woche - nur 3 Tage in der dritten Woche - zweimal in der vierten Woche - nur eine Dosis von 1 Kapsel mit 500 μg Vitamin B12 ist ausreichend;
  • Es ist hilfreich, 500 mg Vitamin C bei Arthrose-Patienten einzunehmen. Um seine Vorräte aufzufüllen, ist es notwendig, die Früchte der Aronia zu verwenden, schwach reif, mit Zucker bestreut, Walnüssen, die jeden Morgen in einem Esslöffel eingenommen werden sollten. Um die Aufnahme von Vitamin C zu verbessern, sollten Sie Meeresfrüchte, Zerealien, fettreiche, an Selen und Zink reiche Nahrungsmittel nicht vergessen.
  • Ärzte empfehlen auch den Verzehr von Mais, Baumwolle, Sojabohnen, Nüssen, Sonnenblumenkernen, Spinat, Mandeln - die reichsten Vitamin-E-Produkte auf dieser Liste.

Wie organisiere ich Ihr Essen mit Arthrose?

Die Ernährungsgrundlage für Arthrose des Kniegelenks ist die gleiche wie für Menschen, die zu Korpulenz neigen: Gemüse, Obst, das richtige Gleichgewicht der Kohlenhydrate, proteinreiche Lebensmittel. Bei Arthritis treten häufig übergewichtige Menschen auf, da die Knochen, das Knorpelgewebe und die Gelenke übermäßig statisch belastet werden. Diese können schwach sein und sind nicht auf übermäßige Schwere vorbereitet. Daher müssen Sie, um schmerzende Gelenke loszuwerden, zunächst das Ziel verfolgen, Gewicht zu verlieren. Dafür gibt es einfache Regeln:

Das Knorpelgewebe beginnt sich zu erholen, die Schwellung nimmt ab, die Beweglichkeit und die Aktivität der Gelenke kehren zurück. Und das alles ohne Operationen und teure Medikamente. Beginnen Sie einfach.

  • Alkoholabstoßung;
  • häufige Mahlzeiten in kleinen Dosen (aufgeteilte Mahlzeiten);
  • Wasser - reichliches Getränk mit einfachem Wasser (ohne Tee und Kaffee) bis zu 2 Liter pro Tag;
  • obligatorisches Frühstück, das möglichst viele Kalorien enthalten sollte;
  • eine ausgewogene Einnahme aller Arten von Lebensmitteln, einschließlich fetthaltiger (in kleinen Portionen), um dem Körper keine nährstoffreichen Spurenelemente zu nehmen;
  • Jeden Tag aktive Spaziergänge auf der Straße.

Die goldene Regel der Ernährung bei Arthrose: Verwenden Sie Kohlenhydrate in der überwältigenden Menge (besser komplex, wie in allen dunklen Getreidesorten: ungeschliffener Reis, Haferflocken, Buchweizen), erhöhen Sie den Konsum von Obst und Gemüse, achten Sie auf die Ernährung, Eiweiß und Milchprodukte (sie tragen zu einer schnellen Erholung des Bindegewebes bei Gewebe).

Was ist bei Arthrose zu verweigern?

  1. Sie können nicht viel süße, weiße Kohlenhydrate (Reis, Kartoffeln, Grieß, Nudeln, Mehlprodukte), stärkehaltige Lebensmittel essen.
  2. Entfernen Sie rotes Fleisch, Innereien, Hülsenfrüchte, Erdnüsse und Eigelb von der Ernährung.
  3. Begrenzen Sie den Verbrauch von Lebensmitteln, die reich an Vitamin A sind: Leber, Kaviar, Butter.
  4. So wenig Chemie wie möglich (Produkte mit zweifelhafter Qualität und Zusammensetzung: Coca-Cola, Chips, Cracker, Saucen, Mayonnaise, billige Wurstwaren, Süßwaren, Kondensmilch, Milchpulver, Gewürze mit Zusatz von Mononatriumglutamat, Fischkonserven).
  5. Kochen Sie Fleisch ohne Fetteinschlüsse, kochen Sie keine Suppe in Fleischbrühe.

Natürlich wird nur eine Diät für Arthrose des Kniegelenks eine Person nicht vollständig heilen, aber sie wird qualitativ helfen, Schmerzen, Beschwerden und Ödeme zu beseitigen.

Medizinische Diät bei Arthrose des Kniegelenks

Zu den wichtigsten Voraussetzungen für die schnelle Genesung und Wiederherstellung von Knorpel und Weichgewebe bei Arthrose zählen nicht nur die Aufnahme moderner Medikamente und physiotherapeutischer Verfahren, sondern auch die richtige Ernährung.

Experten sagen, dass eine gut ausgewählte Diät für Arthrose der Kniegelenke den Stoffwechsel beschleunigen und viele Stoffwechselprozesse verbessern wird, wodurch die Regeneration des Gewebes schneller erfolgt.

Da bei der Gonarthrose die Gelenkstrukturen schwach und instabil werden, wirken sich diese Pfunde auch negativ auf den Krankheitsverlauf aus, so dass die Patienten zusätzliches Gewicht verlieren müssen.

Außerdem wird erklärt, welche Vitamine das Nahrungsmittel während der Gonarthrose enthalten soll und welche Produkte von der Speisekarte ausgeschlossen werden sollen.

Die Grundprinzipien der Ernährung

Welche Diät auch immer zur Verformung der Arthrose verordnet wird, ihre Hauptaufgabe besteht darin, das Gewicht des Patienten zu verlieren und seinen Körper mit fehlenden Elementen und Mineralien zu sättigen. Lebensmittel sollten reich an Kalzium, Kalium und Eisen sein, da sie für Knorpelgewebe von grundlegender Bedeutung sind und schmerzhafte Empfindungen beseitigen.

Der Patient sollte verstehen, dass die neue Diät Teil seines täglichen Lebens sein sollte. Sie müssen sich für den Rest Ihres Lebens an einer Diät halten.

Um die Ernährung bei Gonarthrose 1, 2 und 3 Grad auszuwählen, wirkt sich dies positiv aus. Es sind folgende Regeln zu beachten:

  • Die Mahlzeiten sollten fraktional sein, im Idealfall sollte der Patient sechsmal am Tag essen, die Portionen sollten klein sein (jeweils 150-200 g). Eine fraktionierte Ernährung verhindert eine Gewichtszunahme aufgrund von Überessen (der Magen ist immer voll).
  • Die Anzahl der erhaltenen Kalorien sollte nicht mehr als 3000 betragen.
  • Die Basis der Diät bilden die Produkte, die zur Stärkung des Knorpels erforderlich sind. Das Knochengewebe von ihnen wird auch stärker und die negativen Auswirkungen werden auf ein Minimum reduziert.
  • Das Abendessen ist spätestens 3 Stunden vor dem Schlafengehen erlaubt.
  • Der Patient muss ständig gewogen werden und sicherstellen, dass diese zusätzlichen Pfunde weggehen.
  • Nach dem Essen können Sie nicht auf der Couch sitzen oder liegen, sonst werden die Produkte nicht richtig verdaut. Die beste Option ist zu Fuß.
  • Um die Wiederherstellung des Knorpelgewebes zu beschleunigen, werden fette, frittierte, würzige und geräucherte Lebensmittel vollständig ausgeschlossen.
  • Das Essen warmer Speisen ist verboten, die optimale Temperatur liegt bei etwa 35 Grad.
  • Lebensmittel sollten gut gekaut werden, da sonst nützliche Vitamine schlechter aufgenommen werden. Wenn Sie zu schnell essen, hat der Magen keine Zeit, genug zu bekommen, und die Person wird zu viel essen.
  • Pro Tag müssen Sie bei Raumtemperatur mindestens 1,5 Liter gefiltertes Wasser trinken.

Wie man mit Arthrose isst, sollte der Ernährungswissenschaftler sagen. Bei der Auswahl einer Diät werden die individuellen Eigenschaften des Körpers und das Alter des Patienten berücksichtigt. Es ist besonders wichtig, keine Diät für ältere Patienten zu verschreiben.

Wenn der Körper in dieser Zeit die notwendigen Vitamine nicht erhält, kann sich die Situation verschlechtern. Die Produkte müssen mit Kalium und Kalzium gesättigt sein, da sonst die Wahrscheinlichkeit für Herz-Kreislauf-Erkrankungen steigt.

Empfohlene Produkte

Um die Stoffwechselvorgänge und das Wachstum des Knorpels zu beschleunigen, müssen Sie nur Naturprodukte verwenden und wenn möglich auf synthetische Substanzen vollständig verzichten.

In der täglichen Ernährung sollte vorhanden sein:

  • Mageres Fleisch und Fisch. Es ist erlaubt, einen Vogel zu essen - einen Truthahn und ein Huhn. Es wird empfohlen, Fleischgerichte zu verwenden, die gedünstet oder gedünstet verwendet werden, damit sie mehr Vitamine enthalten und besser aufgenommen werden. Rinderbrühe mit Zusatz von verschiedenen Gemüsesorten ist sehr nützlich, es ist wünschenswert, dass sie alle 3 Tage im Menü vorhanden ist.
  • Milchprodukte enthalten eine ausreichende Menge an Proteinen, um den geschädigten Knorpel zu reparieren. Käse, Hüttenkäse, Kefir sind nützlich, der Fettgehalt der Produkte sollte 3,2% nicht überschreiten.
  • Hühnereier Wenn möglich ist es besser, Wachteln zu kaufen.
  • Chill Ärzte sagen, dass dieses Gericht bei einer Vielzahl von Krankheiten und Problemen mit Knochen und Gelenken nützlich ist. Gekocht auf Basis von Knochengelee enthält viel Kollagen und Chondroitin, diese Substanzen sind die Basis für Knorpel.
  • Mandeln, Haselnüsse und Pinienkerne sind mit Tocopherol gesättigt, was zur Verbesserung des Gelenkstoffwechsels notwendig ist. Vitamin E kommt auch in Fluss- und Seefisch (Kleie) vor.
  • Verschiedene Müsli und Vollkornbrot. Hirse, Reis und Buchweizen sind reich an komplexen Kohlenhydraten, die an der Synthese von Synovialflüssigkeit beteiligt sind. Eine wichtige Bedingung: Es ist notwendig, Brei unabhängig voneinander zu kochen und keine Instant-Lebensmittel zu kaufen.
  • Früchte und Gemüse. Praktisch jedes Produkt in dieser Kategorie ist reich an Ballaststoffen. Besonders viel davon findet man in grünen: Dill, Spinat, Petersilie und Salat. Sehr nützlich Karotten, Radieschen, Sellerie, Blumenkohl, Bohnen.

Wenn während der Diät mindestens 2 Gläser Mineralwasser pro Tag verwendet werden, werden gesunde Lebensmittel besser aufgenommen. Schmerzsymptome und Entzündungen nehmen ab, wenn Sie verschiedene natürliche Säfte (Granatapfelsaft sind besonders nützlich) und Gelee trinken.

Verbotene Produkte

Manchmal bemerken die Patienten selbst bei einer Teildiät keine Verbesserungen. Experten sagen, dass dies auf die Tatsache zurückzuführen sein kann, dass eine Person gleichzeitig verbotene Lebensmittel isst, die die gesamte Wirkung der Diät auf nichts reduzieren.

Um zu verhindern, dass die beidseitige Arthrose des Knies fortschreitet, dürfen folgende Produkte nicht eingenommen werden:

  • Mit Fett gesättigte Würste, Wurstwaren und Fleischprodukte. Solche Produkte beeinträchtigen die Produktion von Synovialflüssigkeit und reduzieren deren Menge.
  • Tomaten, Weißkohl und Pfeffer. Diese Gemüse blockieren das Kollagen, das für das Knorpelwachstum notwendig ist.
  • Kirschen, Zitrusfrüchte und andere Früchte und Beeren, reich an Säuren. Substanzen in ihrer Zusammensetzung beeinflussen die Struktur der Knochen nachteilig.
  • Mehlprodukte und Süßigkeiten. Süßigkeiten, Lebkuchen, verschiedene Brötchen sind voll mit einfachen Kohlenhydraten, was zu einem schnellen Übergewicht führt.
  • Es ist verboten, Kaffee in großen Mengen zu trinken, da dieses schädliche Getränk dem Körper Kalzium entzieht.
  • Stark kontraindizierte alkoholische Getränke. Selbst wenn der Alkoholgehalt minimal ist, werden die Stoffwechselprozesse verlangsamt.
  • Raffiniertes Sonnenblumenöl, fette Saucen und Mayonnaise.
  • Fast Food und Fertiggerichte.
  • Kohlensäurehaltige Getränke.

Selbst wenn der Patient an einer Arthrose des Knies 1 Grad leidet, müssen Produkte immer noch von der obigen Liste ausgeschlossen werden.

Lebensmittel für Arthrose 1 und 2 Grad

Wenn sich die Krankheit im Anfangsstadium befindet oder sich eine Arthrose des Grades 2 entwickelt hat, sollte frischer Granatapfelsaft in die Ernährung aufgenommen werden. Diese Frucht nährt den Körper mit verschiedenen Vitaminen und Mineralien, reduziert Entzündungen und wirkt den pathologischen Prozessen entgegen.

Es wird empfohlen, verschiedene Gemüsesalate ohne Salz zu konsumieren. Statt Mayonnaise füllen Sie sie mit Sauerrahm mit Zitronensaft und Gewürzen (in Maßen).

Die Diät sollte alle Arten von Nahrungsmitteln und Getränken enthalten, die harntreibend wirken, wie grüner Tee, Fruchtgetränk, Wassermelone, Gurken. Eine erhöhte Urinausgabe hilft, den Körper zu reinigen und überschüssiges Salz zu entfernen, da übermäßige Ansammlungen dieser Substanz den Zustand der Gelenke beeinträchtigen.

Die richtige Ernährung für Arthrose 1 und 2 Grad besteht aus den folgenden Produkten:

  • Fleisch, Geflügel und Fisch;
  • verschiedene Meeresfrüchte, ist es wünschenswert, sie gekocht zu essen;
  • Nüsse;
  • Getreide (die einzige Ausnahme ist Manna), verschiedene Getreide;
  • Nüsse;
  • Kürbis (es kann sowohl roh als auch als Teil von Brei gegessen werden);
  • Linsen, Erbsen und Bohnen.

Eier helfen auch bei der Verbesserung, aber Sie können nicht mehr als 3 Stück pro Tag essen.

Diät für Gonarthrose 3 Grad

Um den Zustand zu verbessern, wenn die Knorpelverformung weit fortgeschritten ist, müssen die oben genannten Empfehlungen befolgt werden. Ärzte sagen, dass unabhängig von der Form der Pathologie, auf die der Patient trifft, die Ernährung die gleiche ist. Der Patient muss auch Gerichte von fettem Fleisch und Fisch ausschließen, um Fast Food, Soda, Konserven und verschiedene Drehungen aufzugeben.

Magergerichte und Magerfleischprodukte sind zu bevorzugen, möglichst viel frisches Gemüse und Gemüse.

Wenn der Körper die erforderliche Menge an Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen erhält, werden Verbesserungen nach 4-6 Monaten spürbar: Die schmerzhaften Empfindungen werden weniger stark ausgeprägt, die Beweglichkeit und Stabilität des Gelenks werden ebenfalls verbessert.

Ungefähre Menü

Unabhängig von der Form der Pathologie, auf die der Patient trifft, wird die Diät immer noch als relativ gutartig angesehen, da Sie damit ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Menü zusammenstellen können. So kann eine Diät für einen Tag aussehen:

  1. Frühstück Nach dem Aufwachen müssen Sie ein Glas gefiltertes Wasser trinken, das alle Organe auslöst. Als Frühstück wird empfohlen, eine kleine Menge Getreide zu sich zu nehmen. Es ist wünschenswert, dass es in Wasser gekocht wird, ohne dass Öl hinzugefügt wird. Um den Geschmack zu verbessern, darf der Haferbrei gesalzen oder getrocknete Früchte hinzugefügt werden. Als Alternative können Sie fettarme Käsekuchen oder Hüttenkäse essen. Anstelle von Kaffee oder Tee wird empfohlen, ein Glas Kefir zu trinken.
  2. Zweites Frühstück Ernährungswissenschaftler empfehlen, ein Glas Gelee oder Fruchtkompott zu trinken. Sie können auch eine beliebige Frucht essen.
  3. Mittagessen Die beste Option ist, 200 g einer Gemüsesuppe zu essen, noch besser, wenn eine kleine Menge Reis hinzugefügt wird. Als zweites Gericht können Sie Bratkartoffeln und ein wenig Salat wie eine koreanische Karotte essen. Sie können auch 100 Gramm Roggenbrot essen. Von den Getränken wird empfohlen, grünen Tee zu bevorzugen.
  4. Abendessen Es ist besser, Gemüseeintopf zu kochen, es ist wünschenswert, dass er gedünstet wurde. Sie können auch ein wenig Kartoffelauflauf essen, aber es ist sehr wichtig, dass mageres Fleisch zum Kochen verwendet wird. Nach dem Abendessen ist es auch besser, Tee oder Kompott zu trinken, aber keinen Kaffee. Die letzte Mahlzeit kann auch Buchweizen mit Fleischsauce und etwas Salat umfassen.

Der zweite Menüpunkt für den Tag:

  1. Frühstück: Rühreier oder Haferflocken, eine Scheibe harter fettarmer Käse, ein Glas Kompott.
  2. Mittagessen: Kartoffelpüree mit Aspik, Gemüseeintopf, Gelee.
  3. Abendessen: Fruchtmousse und Tee mit Haferkeksen.

Es muss daran erinnert werden, dass die letzte Mahlzeit nicht schwer und befriedigend sein sollte, da sie die Gewichtszunahme beseitigt und zur richtigen Nahrungsaufnahme beiträgt.

Um diese Pathologie zu beseitigen, ist es nicht nur notwendig, richtig zu essen, sondern auch Ihren Lebensstil zu überdenken. Experten empfehlen ein paar Mal pro Woche zu laufen und morgens Turnen. Schon eine minimale Übung stärkt die Muskulatur und den ganzen Körper.

Die wichtigste Regel ist außerdem die Ablehnung schlechter Gewohnheiten. Nicht nur Alkohol, sondern auch das Rauchen ist verboten. Nur wenn alle diese Empfehlungen befolgt werden, kann der Patient damit rechnen, dass sich sein Zustand in sechs Monaten verbessert und die Gelenke stärker werden.

Arthrose-Diät

Beschreibung zum 30. Juni 2017

  • Wirksamkeit: therapeutische Wirkung
  • Begriffe: ständig
  • Kosten der Produkte: 1550-1700 Rubel pro Woche

Allgemeine Regeln

Osteoarthritis (Osteoarthritis) bezieht sich auf die dystrophischen Erkrankungen der Gelenke, die durch Degeneration und Zerstörung des intraartikulären Hyalinknorpels verursacht werden, und die nachfolgende Beteiligung der subchondralen Schichten der Gelenkenden der Knochen und des Gelenksackgewebes, wodurch deren Entzündung und Degeneration verursacht wird. Fast alle Gelenke (Hüftgelenk, Fußgelenke, Hände, Schultergelenk, Kniegelenke) können betroffen sein. Im Gegensatz zu großen Gelenken tritt die Erkrankung kleiner Gelenke jedoch nicht einzeln auf, sondern betrifft gleichzeitig alle Gelenke der Finger beider Hände. Die Krankheit schreitet in der Regel aktiv voran und ist häufig die Ursache für eine Behinderung des Patienten.

Die Behandlung der Arthrose erfordert Zeit und einen systematischen Ansatz. Ein Faktor, der zur Verlangsamung degenerativer Gelenkveränderungen beiträgt, ist die Ernährungskorrektur, die in Kombination mit anderen Methoden (medikamentöse Therapie, Bewegungstherapie, Physiotherapie, therapeutische Massage, orthopädische Behandlung, Kurbehandlung) positive Behandlungs- und Rehabilitationsergebnisse erzielen und die Lebensqualität verbessern kann. der Patient Es ist äußerst wichtig, die Behandlung so früh wie möglich zu beginnen, da der Prozess der partiellen Verformung der Gelenkstruktur bereits mit dem 2. Grad der Erkrankung beginnt.

Die Diät bei Arthrose der Gelenke zielt auf die Korrektur von Stoffwechselprozessen, das Körpergewicht, die Verhinderung irreversibler Veränderungen des Hyalinknorpels der Gelenke, die Verringerung des Entzündungsprozesses und die Stärkung der Gelenkstrukturen des Bindegewebes. Eine spezielle Diät für Arthrose der Gelenke gibt es nicht. Grundlage der klinischen Ernährung sind folgende Prinzipien:

  • Die Ernährung sollte physiologisch voll und ausgewogen sein und einen hohen Gehalt an Vitaminen und Mineralien enthalten. Der Energiewert der Diät für Patienten mit Normalgewicht sollte dem durchschnittlichen täglichen Energieverbrauch entsprechen und diesen nicht überschreiten.
  • Es wird empfohlen, konzentrierte Fleisch- und Fischbrühen mit vielen Extraktionsmitteln, fetthaltigem Fleisch, feuerfesten Fetten, geräuchertem Fleisch (Schinken und Speck, Schmalz), Fleischhalbzeug und Konserven, die eine große Menge an Geschmacksverstärkern, Konservierungsmitteln und Farbstoffen enthalten, auszuschließen..
  • Die Diät sollte Lebensmittel enthalten, die reich an Vitaminen und Mikroelementen sind - diätetisches Fleisch, magerer Fisch, Innereien, Meeresfrüchte, Butter, verschiedene Gemüse und Früchte, fettarmer Hüttenkäse, ungesalzener Käse, Hühnereier, Nüsse, Roggen- und Vollkornbrot, Getreide, fermentierte Milch fettarme Lebensmittel. Besonders wichtig ist die Anwesenheit verschiedener pflanzlicher Öle, die reich an ungesättigten Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren sind.
  • Die Salzaufnahme ist auf 5-8 g / Tag sowie gesalzene Lebensmittel (Pickles, Konserven, Pommes Frites, gesalzener Fisch) begrenzt.
  • Die Flüssigkeitszufuhr sollte auf 2 bis 2,5 l / Tag erhöht werden.
  • Für Knorpelgelenke ist es äußerst wichtig und vorteilhaft, diätetische Nahrungsmittel mit einem hohen Anteil an Mucopolysacchariden aufzunehmen, die natürliche Chondroprotektoren sind - Knorpel, Hähnchen, Hähnchen / Schweinefleisch, Hartkäse, roter Fisch sowie Gelatine, die zur Normalisierung der Struktur des Knorpelgewebes beitragen, stimulieren dessen Synthese verlangsamen degenerative Prozesse und verbessern die Gelenkfunktion. Aus diesen Produkten wird empfohlen, verschiedene Gelees, Aspikfische, Fruchtgelees und Gelees zu kochen.
  • Die diätetische Ernährung bei Gelenkentzündungen führt zu 1-2 Entladetagen pro Woche. Es wird empfohlen, einen Quark-Tag (400 g fettarmer Quark und 500 Tassen Milch für 4 Dosen), einen Kefir-Tag (2 Liter Kefir, 250 ml pro Empfang), einen Obst- und Gemüsetag (1,5 kg Obst / Gemüse und 500 ml ungesüßte Hagebuttenbouillon) zu verbringen..

Die Diät bei Gelenkarthrose bei Patienten mit erhöhtem Körpergewicht zielt auf die Normalisierung des Gewichts ab, da die zusätzliche Belastung der Gelenkflächen die molekulare Struktur des Hyalinknorpels verletzt und die Abwertungseigenschaften des Knorpelgewebes verringern. Die Hauptaufgabe der Ernährung bei diesen Patienten ist es, bei voller Versorgung des Körpers mit allen lebensnotwendigen Makro- / Mikronährstoffen eine negative Energiebilanz zu schaffen.

Eine solche Diät ist besonders wichtig bei Arthrose der Kniegelenke und des Hüftgelenks, da die Hauptlast von den Hüft- und Kniegelenken getragen wird. Bei der Niederlage anderer Gelenke, zum Beispiel bei Arthrose der Finger, die eine solche Belastung nicht tragen, sind diese Empfehlungen auch relevant. Verwenden Sie dazu eine kalorienarme Diät - auf einem Niveau von 2000-2200 kcal / Tag. Gleichzeitig sind hauptsächlich verdauliche Kohlenhydrate (bis zu 250-300 g) und Fette (bis zu 50-55 g) in geringerem Umfang einer Beschränkung unterworfen. Der Proteingehalt muss der physiologischen Norm entsprechen.

Die Grundlage für die Zubereitung einer energiereduzierten Diät sollte berücksichtigt werden, dass das Fehlen einer durchschnittlichen täglichen Ernährung von 500 kcal zu einem Gewichtsverlust von 0,5 bis 1,0 kg pro Woche führt - 5-10 kg in 3-5 Monaten. Höhere Gewichtsverlustraten sind physiologisch nicht gerechtfertigt und die erzielten Ergebnisse werden selten für lange Zeit aufrechterhalten.

Die Diät beschränkt sich auf den Verzehr von Zucker, Weißbrot, Schokolade, Marmelade, Marmelade, Backen, Honig, Süßigkeiten, cremefarbenen Produkten sowie fetthaltigem Fleisch, kalorienreichen Molkereiprodukten, Fast Food, Tierfetten und Speisefetten, Räucherfleisch, Sahne-Margarine, Mayonnaise, Fleisch Ente und Gans.

Die Salzzufuhr sollte auf 5-6 g / Tag reduziert werden. Es ist verboten, gesalzene Lebensmittel (Gurken, Gemüsekonserven, Konserven), gewürzende und gewürzende Gewürze (Senf, Meerrettich, Essig, Knoblauch, Zwiebeln, Ketchup, schwarzer Pfeffer) in die Ernährung einzubeziehen.

Erlaubt eine große Auswahl an kulinarischen Produkten mit Ausnahme des Bratens. Gemüse sollte gut gekocht werden. Ernährung in kleinen Portionen mit 5-6 Mahlzeiten pro Tag.

Zulässige Produkte

Die Diät umfasst Suppen in leichter Fleisch- / Fischbrühe mit einer kleinen Zugabe von verschiedenen Gemüsen und Getreide. Die zweiten Gänge bestehen aus diätetischen Fleischsorten - Kaninchen, Truthahn, Hühnerfleisch, mageres Rindfleisch und Schweinefleisch. Fische können sowohl im Meer als auch im Fluss verwendet werden. Verschiedene rote Fischarten sind besonders nützlich. Es ist notwendig, Gerichte wie Gelee, gelierter Fisch, Gerichte auf der Basis von Gelatine - Fruchtgelee und Gelee in die Ernährung aufzunehmen. Als Beilage dürfen Nudeln, verschiedene Cerealien und Reis verwendet werden.

Es ist wichtig, dass fettarme Sauermilchgetränke (Acidophilus, Kefir, Normaljoghurt, Joghurt), Hartkäse, Hüttenkäse, Milch, fettarme saure Sahne und Hühnereier in der Ernährung vorhanden sind. In der Diät ist es notwendig, Gemüse in einer großen Auswahl aufzunehmen, sowohl roh als auch gedünstet, gekocht, gebacken. In Gemüsesalaten wird empfohlen, Leinsamen und gemahlenen Sesam zuzusetzen. Von den Fetten sollten Butter und Pflanzenöle bevorzugt werden. Vollkornbrot und Vollkornbrot, Cracker sind erlaubt. Von den Getränken in der Diät sollten Dogrose-Infusion, Kompotte, grüner Tee, Abkochungen von Kräutern, Tafelwasser, frisch gepresste Obst- und Gemüsesäfte enthalten.

Nahrung für Arthrose der Gelenke - was kann ich essen und was nicht?

Die Gesundheit des Körpers hängt stark von der Ernährung ab, denn Nahrung ist eine Quelle für Baumaterialien für Zellen. All dies betrifft die Gelenke. Wenn das Knorpelgewebe beginnt, sich zu zersetzen und zu verformen, um die destruktiven Prozesse zu minimieren, ist es notwendig, eine Diät für Arthrose der Gelenke einzuhalten. Für Menschen mit dieser Krankheit ist neben einer medikamentösen Behandlung eine richtige Ernährung wichtig: Ernährungswissenschaftler werden Ihnen sagen, was Sie während einer Gelenkarthrose essen können und was nicht.

Warum brauchen wir eine Diät für die Gelenkarthrose?

Wenn frühere Erkrankungen der Gelenke als ältere Menschen angesehen wurden, treten sie heutzutage immer häufiger bei Menschen unter 40 Jahren auf. Laut Statistiken der Weltgesundheitsorganisation (WHO) leiden etwa 10-12% der Bevölkerung der entwickelten Länder zwischen 35 und 45 Jahren an verschiedenen Formen von Gelenkerkrankungen. Das sind 10-12 Personen von hundert.

Um den Schweregrad der Pathologie und den Einsatz pharmakologischer Wirkstoffe zu reduzieren, ist es notwendig, bei Arthrose richtig zu essen. Es hilft:

  • Entfernen Sie zusätzliche Pfunde, was die Belastung der Gelenke erheblich reduziert und die zerstörerischen Prozesse verlangsamt;
  • Normalisieren Sie den Stoffwechsel - reduzieren Sie den Gehalt an schädlichen Produkten im Körper und erhöhen Sie den Fluss der Gesundheit.

Daher ist eine Diät bei Arthrose der Gelenke der unteren Extremitäten ein wesentlicher Bestandteil einer komplexen Therapie, unabhängig davon, welcher Teil der Pathologie sie getroffen hat - die Hüfte, das Knie, das Sprunggelenk oder die kleinen Fußknochen.

Weisen Sie sich selbst keine Diät zu. Bevor Sie die Diät ändern, muss der Patient Ihren Arzt konsultieren. Es wird hilfreich sein, ein Diät-Menü so zu erstellen, dass der Körper nicht geschädigt wird.

Arthrose und Diät

Für die normale Wiederherstellung von Gelenken bei Arthrose benötigt der Körper ein volles Spektrum an Nährstoffen und muss aus der Nahrung gewonnen werden. Hier ist die Liste der Produkte, die die richtige Ernährung für die Gelenkarthrose darstellen:

Bei Arthrose sind gekochtes und gebackenes Fleisch und Fisch magerer Sorten sowie Kartoffeln, die zusammen mit der Schale gegessen werden sollten, am nützlichsten. Zum Nachtisch wird Fruchtgelee als Getränke verwendet - Obst- und Gemüsesäfte, Kräutertees.

Das Verbot bestimmter Arten von Produkten gegen Arthrose bedeutet nicht, dass sie absolut nicht gegessen werden können. Es ist nur erforderlich, bei ihrer Verwendung ein angemessenes Maß einzuhalten.

Menü für die Woche

Die richtige Ernährung bei Arthrose der Gelenke spielt eine sehr wichtige Rolle. Mit der Verschlimmerung der Arthrose muss die Ernährung strenger werden. Hier ist das ungefähre Diätmenü für die Woche:

  • Mo Morgen - Hüttenkäse, Brot, Tee mit Milch. Snack - Nüsse, Obst. Mittagessen - Salat, Gemüsesuppe, Buchweizenbrei mit Hühnchen. Snack - Kissel mit Keksen. Abendessen - gebackener Fisch mit Reis;
  • W. Frühstück - Brei mit getrockneten Aprikosen, Kakao, Keksen. Snack - Joghurt, Obst. Mittagessen - Hühnersuppe, gekochtes Kalbfleisch. Sicher, - Kompott, Banane. Abendessen - gekochtes Kaninchen, Salat;
  • Mi Morgen - Rührei und Kakao. Snack - Fruchtgelee. Mittagessen - Gemüsesalat, Fischsuppe und gekocht. Snack - Kefir mit Keksen. Abendessen - Fischaspik, Vinaigrette, Kompott aus frischen oder getrockneten Früchten;
  • Do Frühstück - 2 weich gekochte Eier, Brot, Kakao. Snack - Kompott mit Keksen. Mittagessen - Rote-Bete-Suppe, gedünstete Kroketten mit gekochtem Reis. Teezeit - Milchgelee. Abendessen - Kaninchenauflauf, Banane;
  • Fr. Morgen - Hüttenkäse mit Kefir. Snack - weich gekochte Eier, Obstsalat. Mittagessen - Nudelsuppe, Hühnerkoteletts mit Gemüsesalat. Teezeit - Fruchtgelee. Abendessen - Buchweizenbrei, Apfelsaft;
  • Sat Frühstück - Hüttenkäseauflauf, grüner Tee. Snack - Äpfel. Mittagessen - Gemüsesuppe, gebackenes Kalbfleisch mit einer Beilage aus Buchweizen, gedünstetes Obst. Sicher, - Obstsalat, Gelee. Abendessen - gebackener Fisch mit Gemüse, Pfefferminztee;
  • Su Morgen - Buchweizenbrei, Toast, Kakao. Snack - Rührei. Abendessen - Fischsuppe, gebackenes Rindfleisch, Gemüsesalat, Gelee. Teezeit - Äpfel, Fruchtgelee. Dinner-Golbtsy mit Karotten, fettfreier Kefir.

Bei Arthrose der Gelenke sollte die Nahrung fraktional sein - fünfmal täglich statt dreimal täglich. Das Abendessen sollte mindestens drei Stunden vor dem Schlafengehen abgehalten werden.

Arten von Diäten bei Arthrose

Es gibt verschiedene Arten spezifischer Diäten gegen Arthrose. Welche Diät Sie in jedem Fall wählen müssen, wird der Patient dem behandelnden Arzt auf der Grundlage seines Zustands und seiner Vorgeschichte mitteilen. Hier bieten Ernährungswissenschaftler Patienten mit Arthropathologie an:

  • Milchdiät (Menü für die Woche). In den ersten 4 Tagen sollte die Tagesration aus einem halben Liter Magermilch, 200 g fettarmer Hüttenkäse, 200 g Kefir und 1,5 Liter ungesalzenem Mineralwasser ohne Gas bestehen. In den nächsten 3 Tagen umfasst das Tagesmenü 150 g gekochten mageren Fisch, ein Glas Kefir, 200 g 5% Quark, 1 Zitrusfrucht (Grapefruit oder Orange), einen Liter Milch und einen Liter Wasser;
  • Die Reisdiät besteht aus dem Verzehr von Reisbrei, der 5 Tage in Wasser getränkt ist und täglich gewechselt werden muss. Dazu wird es in 5 Halbliter-Dosen ausgelegt und mit Wasser ausgegossen. Sie beginnen mit einer Dose, fügen eine zweite am nächsten Tag hinzu, dann eine dritte, und wenn die fünfte Dose gegossen wird, wird der Reisbrei am nächsten Tag gekocht, der in der ersten Dose war. Es wird morgens auf leeren Magen gegessen, dann ist eine vierstündige Pause ohne Futter und Wasser erforderlich, gefolgt von einem regelmäßigen Mittagessen. Eine solche Diät sollte 40 Tage dauern;
  • Glutenfreie Diät bedeutet den Ausschluss aller Arten von Brot, Teigwaren und Süßwaren, Gebäck, Geschirr, bei deren Zubereitung der Teig verwendet wird (Knödel, Mantis) und alle Produkte bis hin zu Hackfleisch, falls Mehl oder Brot enthalten ist;
  • Low Protein Diet Gitta empfiehlt, dass alle tierischen Proteine, einschließlich Fleisch, Fisch, Eier und sogar Milch, vom Tisch genommen werden. Sie sollen das in Hülsenfrüchten enthaltene pflanzliche Protein - Bohnen, Erbsen, Linsen - ersetzen. Im Gegensatz zu seinen anderen Kollegen glaubt Gitt, dass fetthaltige Lebensmittel gut für die Gelenke sind: Butter, Sauerrahm und sogar Schmalz - in vernünftigen Mengen. Bei Arthrose benötigen die Gelenke auch Kalium, das in Karotten, getrockneten Aprikosen, Rosinen und Bratkartoffeln enthalten ist. Die Verwendung von Getreide (Brot, Getreide - eine Quelle von Kohlenhydraten) sowie von Vitaminen enthaltendem Obst und Gemüse in der Gitt-Diät ist uneingeschränkt zulässig.

Diät kann schmerzende Gelenke sowohl helfen als auch verletzen. Übergewicht loszuwerden ist sehr wichtig, aber Sie sollten keine starren Diäten verwenden, die die maximale Menge an Kilogramm garantieren, die innerhalb kürzester Zeit abgegeben werden kann.

Arthrose-Diät

Viele Menschen haben Schmerzen in Schultern und Beinen. Der Grund dafür kann Arthrose sein. Als Ergänzung zur Hauptbehandlung wird eine Diät für die Gelenkarthrose verordnet. Dies ist eine sehr wichtige Komponente bei der Behandlung der Krankheit.

Osteoarthritis tritt normalerweise bei Menschen auf, die zur Korpulenz neigen, da ein großes Gewicht auf die Gelenke drückt. Die Diät wird vom behandelnden Arzt verordnet. Selbstbehandlung kann zu einer Verschlechterung führen, da es sich bei einer Arthrose um Nahrungsmittel handelt, die Substanzen enthalten, die zur Wiederherstellung des Gelenks beitragen.

Grundlagen der Ernährung bei der Behandlung von Arthrose

Ein an Arthrose erkrankter Patient muss sich zwei Aufgaben stellen:

  1. Abnehmen auf Empfehlung des behandelnden Arztes.
  2. Essen Sie Lebensmittel, die die Gelenkreparatur fördern.

Sie müssen Ihre Ernährung überarbeiten und mit den folgenden Komponenten abwägen:

  1. Ein Protein, das den Knorpel wieder herstellt. Eine große Menge Eiweiß enthält Milch, Sauerrahm, Fleisch, Fisch und Buchweizenmüsli, Hülsenfrüchte.
  2. Kohlenhydrate sind erforderlich, damit der Stoffwechsel im Körper nicht gestört wird und es keine Neigung zu schneller Gewichtszunahme gibt. Es ist wichtig, komplexe Kohlenhydrate in die Ernährung einzubeziehen, die vom Körper schwerer zu verdauen sind, aber gleichzeitig unschädlich für ihn sind. Zu diesen Produkten zählen Obst und Gemüse sowie Trockenfrüchte.
  3. Fette sind essentiell für pflegende Verbindungen. Sie sollten jedoch überwiegend pflanzlich sein.
  4. Vitamine helfen, den Körper zu stärken. Sie können einen ausgewogenen Vitaminkomplex verwenden oder aus der Nahrung beziehen.

Nach ärztlicher Verordnung wird empfohlen, Vitamine und Mineralstoffe in die Behandlung einzubeziehen. Sie müssen die folgenden Vitamine für Arthrose einnehmen: A, E, C, B sowie Mineralien, die Zink, Kalium und Magnesium enthalten. Zu den Produkten, in denen sich Vitamine der Gruppe B befinden, die für den Patienten bei der Behandlung von Gelenksarthrose erforderlich sind, gehören:

  1. B1: Erdnüsse, Erbsen, Schweinefleisch, Haferflocken.
  2. B2: Buchweizen, Tomaten, bulgarischer Pfeffer.
  3. B6: Hähnchen, Kartoffeln, Leber, Eier.
  4. B12: Fisch, Kefir, Sauerrahm, Joghurt.

Zum Kochen nehmen Sie mageres Fleisch: Kaninchen, Hühnchen (abziehen), Truthahn.

Beispielmenü von Patienten mit Gelenkentzündung

Lebensmittel für Arthrose sollten abwechslungsreich und vollständig sein. Die Diät bei Arthrose zielt auf Gewichtsreduzierung, Beschleunigung des Stoffwechsels, Wiederherstellung und Stärkung des Knorpelgewebes ab.

  1. Morgens müssen Sie auf leeren Magen ein Glas gekochtes Wasser trinken, um dem Darm zu helfen, und nach einer halben Stunde können Sie Frühstück machen: Haferflocken mit einer Banane und ein Glas Tee mit Zitrone, vorzugsweise ohne Zucker oder mit einer minimalen Menge davon.
  2. Zwischen dem Frühstück und dem Mittagessen können Sie fettarmen Joghurt oder einen Apfel oder getrocknete Früchte essen.
  3. Das Mittagessen sollte komplett sein: Suppe mit Fleischbällchen (Fleisch auf Fleischbällchen wird natürlich und mager verwendet, Gemüse brät nicht in Pflanzenöl), Buchweizenbrei mit Fischfrikadellen, gedünstetem, getrocknetem Fruchtkompott.
  4. Mittagessen: Gelee mit fettarmen Keksen (Kekse, Cracker) und einer Banane.
  5. Abendessen: Gedünstetes Gemüse mit Bohnen, ein kleines Stück Gelee mit Gemüse, Gelee.
  6. Wenn das Hungergefühl nach dem Abendessen auftritt, können Sie eine Stunde vor dem Schlafengehen ein Glas entrahmten Joghurt trinken.

Leckere Rezepte für einen Patienten mit Arthritis

Sie müssen den Fisch Seehecht oder Seelachs nehmen, reinigen und mit Salz einreiben. Dann füllen Sie es mit Dill, Petersilie, Zitrone und Gewürz für Fisch. Danach, bis der Fisch eingeweicht ist, müssen Sie den Teig vorbereiten. Nehmen Sie für ihn 1 EL. Kefir, eine Prise Soda und Salz (klein, da die Fische bereits gesalzen haben), 1 EL. l Zucker, 1 Ei und 1 - 2 Tassen Mehl. Der Teig sollte weich, luftig sein und leicht hinter die Hände fallen. Wir rollen eine dicke Teigschicht auf, schmieren sie mit Olivenöl ein, füllen sie mit Fisch näher an eine Kante und bedecken sie mit der gegenüberliegenden Kante. Die Enden in einem Halbkreis verschließen und auf einem mit Folie ausgekleideten Backblech verteilen. Die Enden der Folie sollten über die Seiten des Backbleches hinausragen, um den Fisch oben zu bedecken. Dann müssen Sie den Teig mit Ei einfetten und mit geschmolzener Butter (1 - 2 Esslöffel) gießen. In den Ofen geschickt, um 40 Minuten bei einer Temperatur zunächst bei 150 und dann bei 200 ° C zu backen. Holen Sie sich nach dem Kochen das Gericht, öffnen Sie den Kuchen. Seien Sie vorsichtig: Im Inneren befindet sich viel Fischbrühe (eigener Saft).

Es ist nützlich, einen Salat mit Rüben, Walnüssen und Pflaumen zu machen. Dazu werden Rüben auf eine Reibe gekocht, gekocht und gerieben. Nüsse werden gemahlen und den Rüben hinzugefügt. Pflaumen gießen Sie kochendes Wasser, lassen Sie es 10 Minuten ruhen, schneiden Sie es dann zu den restlichen Produkten und mischen Sie es. Salat ist fertig.

Das Getränk kann aus Wildrose und Äpfeln hergestellt werden. Nehmen Sie eine Thermoskanne, geben Sie getrocknete Hagebutte und in Scheiben geschnittenen Apfel hinzu und fügen Sie 2 - 3 EL hinzu. l Honig und kochendes Wasser gießen. Schließen Sie den Deckel und lassen Sie ihn mindestens 1 Stunde brühen. Das resultierende Getränk ist sowohl lecker als auch gesund.

Zum Nachtisch ist es sehr nützlich, ein Stück Ananas zu essen, da es ein hervorragendes entzündungshemmendes Mittel ist. Und Sie können einen anderen, leckereren Nachtisch machen. Ananas wird genommen (in Scheiben geschnitten), gefrorene oder frische Gartenerdbeeren und Hüttenkäse mit Sauerrahm. Hüttenkäse und fettarme saure Sahne, mit einem Mixer schlagen, Ananasscheiben und Erdbeeren hinzufügen. Da Zucker während der Arthrose nicht konsumiert werden kann, wird süße Marmelade verwendet. Auf das resultierende Dessert gießen Sie 1 - 2 EL. Löffel süße Marmelade.

Vergessen Sie nicht die Einnahme von Vitaminen, die von einem Arzt nach den Mahlzeiten verordnet werden. Seien Sie sicher, täglich in Speisekohl, Karotten, Kürbis und Zucchini verwendet zu werden. Da Sie bei korrekter Darmfunktion und Gewichtsabnahme mehr Flüssigkeit zu sich nehmen müssen, können Sie nicht nur Wasser, sondern auch eine Vielzahl von Getränken trinken:

  1. Frischer Fruchtsaft Schwarze Johannisbeere und Zitrone mit Honig erfrischen und nähren den Körper.
  2. Tee mit Zitrone, warm und kalt.
  3. Granatapfelsaft und Orange und vorzugsweise Pampelmuse.
  4. Milch Cocktail. Vanille wird auf ein Glas Milch mit einer Messerspitze und 0,5 Tassen Eis gegeben. Obwohl Eis mit Arthrose verboten ist, ist es manchmal in geringen Mengen möglich. Alle Peitsche in einem Mixer, und Sie können trinken. Cocktail eignet sich gut für einen Nachmittagssnack.
  5. Kompott kann man beliebig trinken.

Kohlensäurehaltige Getränke und Kwas sind verboten!

Eine Person, die Süßigkeiten liebt, kann Delikatesse nicht einfach ablehnen. Daher wird empfohlen, Pralinen und Riegel durch Marmelade, Marmelade und Marmelade zu ersetzen. Der Kaloriengehalt dieser Produkte ist geringer. Nach und nach ist es notwendig, die Anzahl der zuckerhaltigen Nahrungsmittel zu reduzieren und vollständig durch süße frische Früchte und Säfte aus diesen Früchten zu ersetzen. So bekommt man eine süße, aber gleichzeitig füllt sich der Körper mit Vitaminen.

Goldene Ernährungsregeln

Diät beinhaltet eine begrenzte Nahrungsaufnahme. Vergessen Sie jedoch nicht, dass eine Person nicht nur Gewicht verlieren sollte, sondern auch die notwendige Menge an Nährstoffen und Vitaminen zur Wiederherstellung und Behandlung der Gelenksarthrose erhält. Beschränken Sie sich daher nicht auf das Essen. Es ist besser, Ihren Magen und Ihre Sicht zu täuschen, indem Sie einen kleinen Teller nehmen und ihn bis zur Hälfte oder bis zum Rand füllen.

Bei Arthrose ist es verboten, Alkohol sowie Bier, kohlensäurehaltige Getränke und Wasser zu trinken.

Fetthaltige Lebensmittel, Süßwaren mit verschiedenen Cremes, Fast Food, Mayonnaise, gesalzenes und konserviertes Obst und Gemüse müssen aus dem Menü entfernt werden.

Lebensmittel sollten gründlich gekaut werden.

Wenn Sie abnehmen möchten, essen Sie nach 18 Uhr nicht zu Abend. Vermeiden Sie frisches Gebäck, insbesondere Weißbrot.
Es ist notwendig, alle 3 Stunden fraktioniert zu essen, jedoch in kleinen Portionen.

Um Hocker zu machen, musste man täglich viel Wasser trinken. Es entfernt alle Giftstoffe und Abfälle aus dem Körper, reinigt ihn und normalisiert den Stoffwechsel, was zu einer ordnungsgemäßen Verdauung beiträgt.

Sie können keine Früchte essen und Säfte mit hohem Säuregehalt trinken.

Wenn die Sättigung schnell während einer Mahlzeit auftritt, müssen Sie nicht die ganze Portion aufessen, und wenn Sie keinen Hunger verspüren, nicht essen, sollten Sie eine Mahlzeit auslassen.

Neben der therapeutischen Ernährung müssen Sie auch körperliche Übungen nicht vergessen, die auch bei der Bekämpfung von Übergewicht helfen.



Nächster Artikel
Schmerzen im Perineum während der Schwangerschaft: Ursachen für unterschiedliche Perioden und Prävention